Soll weg

Unbedingt weg. Eine solch schlechte Regierung hatten wir seit Gründung der Bundesrepublik aus meiner Sicht noch nie gehabt. Es wird konsequent gegen das Volk regiert, alles verteuert, aber Einsicht ist Fehlanzeige.

Wir bräuchten dringend was komplett Neues. Am besten eine Regierung im Stil der Ära Helmut Schmidt.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Ich würde sagen, konservativ. So Mitte-Rechts, aber in keinster Weise rechtsextrem, sondern eher rechter Bereich der Mitte.

Von der Wehrpflicht, der Aufrüstung und den Waffenlieferungen halte ich gar nichts. Da bin ich überzeugter Gegner. Bin generell überzeugter Pazifist. Grenzkontrollen sehe ich differiert, zum Einen verständlich, doch es bringt auch Nachteile. Deinen anderen Punkten jedoch stimme ich vollkommen zu.

Die aktuelle neulinks-grüne moralistische Politik der Ampel (anders kann ich das nicht bezeichnen) jedenfalls finde ich furchtbar. Ein genereller Gegner von Linksbewegungen bin ich jedoch nicht. Sahra Wagenknecht z.B. finde ich top, ebenso super finde ich aber auch Alice Weidel.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Am besten mit der Schulleitung Kontakt aufnehmen. Lehrer sollten und müssen sogar politisch neutral sein.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Nein

Definitiv nein. Im Gegenteil, das wird noch mehr provozieren und den Krieg noch mehr eskalieren lassen. Da bin ich immer noch froh, dass wir einen SPD-Kanzler haben, der da doch noch zögert (und auch hoffentlich weiter zögern wird) und keine Baerbock und auch keinen CDU- und FDP-Kanzler haben, die ja alle sofort nach Taurus-Lieferungen schreien.

Ich bin im Übrigen nach wie vor dafür, dass sich hier alle Beteiligten zusammentun, zur Diplomatie zurückkehren und die Streithähne ein Friedensabkommen schließen, damit dieser Krieg endlich endet.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Gar nichts! Zum Einen gehören Staat und Religion getrennt und zum Anderen empfinde ich den Islam auch als eine sehr dogmatische und fundamentale Ideologie. So eine Partei darf nicht in den Bundestag kommen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Die sind alle gefährlich. Jeder Krieg, jeder Militäreinsatz und jede Waffenlieferung ist schon zu viel und das Schlimmste ist: Keines der Völker möchte einen Krieg, es sind aus meiner Sicht die Staatsoberhäupter, Politiker und die Waffen- und Rüstungsindustrie, die das alles letztendlich verursachen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Ja, Frieden mit nötigen Gebietsabtretungen und Garantien

Es sollten so schnell wie möglich Friedensabkommen geschlossen werden. Krieg ist nie gut und bringt nur Leid, egal aus welchem Grund und egal wer angefangen hat. Der Klügere gibt in gewisser Hinsicht nach, natürlich nicht auf, aber ist verhandlungs- und diplomatiebereit.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

Das ist eine echt gute Frage. Ich glaube, dass hier sehr viel manipuliert wird. Viele lassen sich auch durch Panikmache manipulieren. Das fängt an mit einer sogenannten Bedrohung wie z.B. Klimakatastrophe und wegen der ja die Grünen gewählt werden müssen, die dann aber letztendlich auch nicht friedlich sind. Letztendlich arbeitet die Politik mit der Lobby zusammen und die Waffen- und Rüstungsindustrie ist eine durchaus sehr einflussreiche Lobby. Ich kann mir zusätzlich auch sehr gut vorstellen, dass an der Deep-State-Theorie durchaus was Wahres dran ist. Ich kann mir das sogar sehr gut vorstellen, dass sämtliche Politiker und Staatsoberhäupter, zu denen übrigens auch Putin gehört, eher Marionetten sind und tatsächlich die Lobby das Sagen hat. Spricht auch einiges, wenn man mal genau schaut, was europa- und weltweit abgeht, dafür.

Ganz ehrlich, wenn man vernünftig wäre, würde man alles dafür geben, dass der Frieden wiederhergestellt wird. Ein Abkommen zwischen Russland und der Ukraine wäre das optimalste. Es muss verhandelt werden und eine diplomatische Lösung her. Klar müssen beide Staaten irgendwo was hergeben und bekommen nicht alles, aber alles ist besser als Krieg und dieser Krieg muss enden, zum Wohle der gesamten Welt.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Helmut Schmidt

Ganz eindeutig Helmut Schmidt. Das war ein Kanzler, der es noch wirklich drauf hatte und Interesse an der Bevölkerung zeigte. Willy Brandt und Konrad Adenauer waren aber auch gut. Helmut Kohl, naja, naja, und alles was nach Kohl kam, war und ist aus meiner Sicht eine Vollkatastrophe.

Aber vielleicht, wenn Parteien wie AfD, Werteunion oder BSW stärker werden, könnte wirklich auch mal wieder was Gutes kommen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Finde ich in Ordnung

Ich finde es in Ordnung, wenn sich Migranten bzw. Migrantenkinder als deutsch bezeichnen. Denn das zeigt, dass diese sich uns angepasst haben und unsere Kultur, Bräuche, Sitten, Rechte usw. auch voll anerkannt haben.

Was ich nicht gut finde sind die, die sich nicht bereit erklären, sich uns anzupassen und dazu noch unsere Kultur ablehnen, aber dennoch von unseren Steuergeldern leben und meinen, hier tun und lassen zu können, was sie wollen und mit ihrer Ideologie missionieren. Die, finde ich, haben hier auch nichts zu suchen. Aber die, die sich integrieren, sich Mühe geben, sich uns anpassen, unsere Werte annehmen und wertschätzen, die sind immer willkommen.

Übrigens, von der Biodeutsch-Einstellung halte ich ebenfalls nichts, das ist wirklich rechtsextrem.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
Nein, sie ist gar nicht rechtsextrem.

Sie ist rechts konservativ, aber nicht extrem. Die AfD vertritt die Werte, die früher mal die CDU vertreten hat.

Problematisch und übrigens auch gefährlich für die Demokratie sehe ich persönlich viel mehr die neulinke Ideologie der Ampel-Parteien, insbesondere die der Grünen.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort

„Und jetzt will sie keine Abtreibung vornehmen lassen oder mir mein Baby geben wenn es kommt“

…und das ist auch gut so! Offensichtlich begreifst Du nicht, was Abtreibung ist. Abtreibung ist Mord! Auch wenn es manche gibt, die etwas anderes behaupten, aber es ist Tatsache, dass Leben entstanden ist, sobald sich eine Eizelle befruchtet hat. Denk mal darüber nach, was Du von Deiner Freundin da verlangst…

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort
AFD

Interessant und erschreckend, wie viele Grün hier angeklickt haben. Zum Glück aber ist diese Umfrage nicht repräsentativ. Letztendlich sind es gerade mal 12,5%, die Grün wählen, d.h, 87,5% sind zum Glück gegen die Grünen.

Ich bin eindeutig für die AfD, weil ich überzeugter Gegner dieser Teuerungspolitik der Grünen bin und zudem für die Abschaffung sämtlicher Abgaben bin wie z.B. Rundfunkbeitrag, CO2-Steuer, Stromsteuer, Gewerbesteuer, Grundsteuer u.a. Zudem bin ich für die direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild und für die Abschaffung des Gender-Zeugs.

Gruß NicoFFFan

...zur Antwort