Sieht doch gut aus. Es zählen eher die Proportionen, das heißt, wie groß sind deine Oberschenkel im Vergleich zu deinem Po.

Wenn dein Po klein oder schmal ist, aber die Oberschenkel massiv, sieht das vielleicht nicht optimal aus.

Am besten beides gut trainieren, aber vor allem Fokus auf Ass, falls deine Figur so wie auf den Bildern ist.

Aber Sorgen musst du dir keine machen. Deine Figur sieht schon gut aus und ein bisschen mehr Masse hier und da auf den Beinen verrunzt deine Figur bestimmt nicht.

Einfach weitertrainieren und auf Proportionen achten

...zur Antwort

Mach ihn doch schon jetzt. Dann hast du ihn direkt wenn du 18 wirst und musst dir keine Gedanken darüber machen, ob es zu viel wird.

Spoiler: es ist für die meisten nicht zu viel

...zur Antwort
  • Angst vor Frauen
  • Angst, dass du das nur machst, um ihn danach auszulachen
  • Schüchtern
  • Niedriges T
  • Minderwertigkeitskomplexe
  • Einfach kein Interesse
  • Gedanklich nicht anwesend
...zur Antwort

Die machen das um von solchen "Losern" Aufmerksmakeit zu kriegen und um ihr Ego zu stärken währendessen sie im echten Leben nur was von den Nicht-Losern wollen

Was Mädchen sagen und was sie wollen sind zwei verschiedene Sachen..

Motiviert dich das nicht, dass du als Loser gesehen wirst? Hab ein bisschen Selbstrespekt und arbeite an dir. Du bist kein Loser.

...zur Antwort

Ganz wichtig: Wenn du höher springen und später dunken willst, immer wieder springen üben.

Umso ähnlicher eine Übung mit der Aktivität ist, in der man besser werden will, desto besser. D.h. nicht unnötig viel joggen oder Fahrrad fahren, das hat für's Springen keinen Trainingseffekt.

Für den Anfang reicht es, wenn du 1x pro Woche für 30min. am Korb so hoch springst, wie du kannst. Zwischendurch ein paar kleine Pausen einlegen, um immer viel Energie zu haben.

Nach ungefähr 2 Wochen kannst du einen zweiten Tag einlegen, an dem du springst. Lass ein paar Ruhetage dazwischen, also z.B. Montag und Donnerstag.

Sobald du merkst, du bekommst keinen starken Muskelkater mehr und hast keine Schmerzen, kannst du noch einen weiteren Tag hinzufügen, dann z.B. Montag, Mittwoch, Freitag. Nach einigen Wochen können die Trainingseinheit jeweils noch länger werden, z.B. anstatt 30 min., 45min., dann 60min.

Bonus-Übungen, die auch sehr effektiv sind: Sprints, Depth Jumps, Broad Jumps und Box Jumps (um z.B. bei Verletzungen trotzdem ein bisschen zu springen, weil die Landung fehlt..)

Also: viel springen!

...zur Antwort

Ob du auf Originalhöhe dunken kannst, ist zwar eher unwahrscheinlich, aber du kannst dein maximales Potential ausschöpfen, indem du trainierst.

Trainierst du an deiner Sprunkraft, kannst du nämlich nicht nur höher springen, sondern wirst wendiger, kannst stärker beschleunigen und wirst allgemein explosiver. Egal ob du dann dunken kannst oder nicht, es lohnt sich.

Die Übungen, die du machst, sollten so spezifisch wie möglich sein, d.h. möglichst ähnlich wie das Springen.

Die Intensität beim Springen ist sehr hoch und die Bewegung verläuft sehr explosiv, d.h. 5km zu joggen wird rein gar nichts für deinen Sprung tun. Ähnlich ist es beim Seilspringen. Es ist zwar eine Sprungübung, aber die Intensität ist viel zu gering, um deinen Sprung zu verbessern.

Für den Anfang empfehle ich dir einfach maximale Sprünge in die Höhe und ein paar Sprints. Ganz wichtig ist die Technik. Dazu gibt es auf YouTube viele Videos.

Dein erstes Training kann so aussehen:

Zweimal die Woche getrennt durch 3 Tage Pause eine halbe Stunde lang versuchen, so hoch wie möglich am Basketballkorb zu springen und zusätzlich ein paar kurze 20m Sprints. Zwischen jedem Sprung ein paar Sekunden Pause. Wenn du plötzlich nicht mehr so hoch springen kannst, entweder Pause machen oder Trainingseinheit abbrechen.

Nach einer Weile kannst du einen dritten Tag hinzufügen und die Trainingseinheiten immer länger machen. Wenn du keine Schmerzen usw. hast, kannst du immer mehr Sprungtage hinzufügen.

Bei Schmerzen entweder Gesamtvolumen herunterschrauben oder für eine längere Zeit aufhören zu trainieren.

...zur Antwort

Es ist ganz okay, aber du wirst sowieso in den nächsten Jahren immer höher springen werden (durch deine körperliche Entwicklung).

Ich denke mal, es geht dir dabei um Basketball (dunken)?

Es kann sein, jetzt schaffst du noch lange nicht, das Netz zu berühren. Nächstes Jahr kann es sein, dass du schon fast bis zur Mitte vom Netz kommst..

Wenn du in den nächsten Jahren Sprungkraftttaining machst, wirst du irgendwann dunken.

Lieber jetzt anfangen als in 5 Jahren, wenn dein 17 jähriges Ich es bereut, dass dein 12 jähriges Ich nicht angefangen hat. Wenn du wirklich eines Tages dunken willst, dann fang heute an. Die Zeit vergeht sowieso ;)

...zur Antwort

Das geht beides Hand in Hand. Du kannst dir eine meiner letzten Antworten durchlesen, da habe ich erklärt, wie man seine Sprungkraft steigert (und gleichzeitig schnell wird).

Wenn du Zugang zu einem Gym hast, kannst du dich über Kniebeugen und Kreuzheben informieren (v.a. die Ausführung der Übung). Wenn nicht ist das auch okay.

Springen und Springen sind deshalb so ähnlich, weil beide Aktivitäten, einen schnellen Dehnung-Verkürzungsreflex haben. Wenn man sprintet, müssen die Muskeln schnell kontrahieren, indem sie sich schnell zusammenziehen und wieder ausdehnen. Das Gleiche gilt beim Springen.

Dieser Reflex in den Muskeln ist beim Sprinten ungefähr bei 100ms und beim Springen grob 200ms. Das ist kein zu großer Unterschied, also kann man durch Sprinten höher springen und umgekehrt durch Springen, schneller sprinten.

Nicht nur der Muskelreflex ist ähnlich, sondern auch, wie Kräfte erzeugt werden. Beim Springen und Sprinten müssen die Muskeln so schnell wie möglich, möglichst große Kräfte erzeugen. Wenn man explosive Übungen intensiv ausführt, bringt man seinem Körper bei, schneller Kraft zu erzeugen.

Macht man eine der beiden Aktivitäten, Springen oder Sprinten, verbessert man sich also in der anderen Aktivität auch.

Am besten ist es zu springen und zu sprinten. Wenn man für beides trainiert, wird man sehr explosiv. Macht man zusätzlich Krafttraining, schöpft man sein volles Potential aus.

Du kannst also beides machen! 👍

...zur Antwort

Ich kann definitiv Englisch empfehlen. Ich weiß zwar nicht, wie groß die Unterschiede zwischen den Bundesländern sind, aber bei mir geht es nur darum, Texte zu lesen, zu verstehen, Inhalt wiederzugeben, zu analysieren, zusammenzufassen usw.

Wenn du gut im Fach Deutsch bist und recht gut in Englisch bist, kannst du mit Englisch nichts falsch machen.

Lernen musst du auch nicht besonders viel 👍

...zur Antwort

Ja, das geht mit hartem Training. Du würdest auch ohne zu trainieren in ein paar Jahren deutlich höher springen, weil du dich körperlich noch sehr entwickeln wirst.

Wichtig ist: an der Technik üben. Wenn du richtig springst, schaffst du einige cm mehr.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.