mit gutem Freund gestritten? Waa tun?

Hallo Leute.

Ich hatte einen sehr guten Freund, mit dem ich mich wirklich gut verstanden habe. Wir hatten eine ziemlich gute Beziehung zueinander und haben uns immer aus Spaß geärgert/geneckt.

Er hat zum Beispiel immer Sätze benutzt, die mich auf eine Art ärgern könnten, ich hab dann immer gelacht, hab das Gleiche getan und wir haben gemeinsam gelacht.

Vor Kurzem haben wir uns allerdings ziemlich gestritten und ich muss ehrlich sein: es ist ziemlich eskaliert. Seitdem haben wir auch nicht mehr miteinander gesprochen. Was mich allerdings wundert ist, dass er vor paar Tagen etwas gesagt hat, was mich wieder hätte ärgern können (sprich wie wir es immer taten). Ich hab ihn einfach ignoriert, weil wir uns ja vor Kurzem gestritten hatten und ich nicht wusste, ob er sich wieder vertragen wollte oder ob er es sagte, um mich zu provozieren.

Ich habe nach dem Streit ein ziemlich schlechtes Gewissen bekommen, da wir uns immer ziemlich gut verstanden haben. Während des Streits habe ich ihm sogar vor Wut gesagt, dass er denkt, er seie ein Influencer, weil er auf Instagram regelmäßig etwas posten würde. Seitdem postet er schon 2 Monate nichts mehr, obwohl er es fast jeden 2. Tag tat.

Wie gesagt: Es war alles einfach, weil ich wütend war, aber er war auch ziemlich wütend.

Was meint ihr? Was könnte ich tun?

Freundschaft, Liebe und Beziehung, Streit
Soll ich wirklich mich von ihr fernhalten?

Langsam habe ich das Gefühl, meine „beste Freundin“ möchte nicht das Gute für mich, sondern lacht mich in den meisten Fällen aus und steht nicht zu mir.

In den letzten Monaten reden meine Freundin und ich öfter über unsere Probleme und bitten einander um Rat. Dabei ist mir meistens aufgefallen, dass sie keine Lust hat mir zuzuhören und sich in den meisten Fällen über meine Probleme lustig macht. Hauptsache ich helfe ihr, aber meine Probleme werden als Witze angesehen.

Letztens habe ich ihr über einen Streit mit einem Klassenkameraden erzählt und nannte einen Satz, den er benutzte, um sich über meinen Bruder lustig zu machen. Ich weiß nicht warum, aber anstatt, dass sie hinter mir steht, hat sie ununterbrochen über den ganzen Tag verteilt den Satz des Jungen wiederholt und gelacht. Es kam mir um ehrlich zu sein so rüber, als ob sie es ziemlich lustig fand und dem Jungen nur zustimmen konnte. Manchmal erzähl ich ihr auch von Dingen, wo ich ihre Meinung dazu hören möchte und das Einzige was ich zu hören bekomme ist etwas negatives mit einem „Spaß!“ hinter dem Satz. Beispiel: Sie macht sich über ein Shirt von mir lustig ( ist nur ein Beispiel, hat sie nicht wirklich gemacht.) : „Warum ziehst du das pinke Shirt darüber an. Das passt doch garnicht zum Rest…. Spaß!“. Um ehrlich zu sein klingt das so, als ob sie es ernst meint, aber versucht es mit dem Wort „Spaß“ neutral klingen zu lassen.

Ich bin ein Mensch, der Humor versteht, aber ich spüre auch, wenn Menschen eine gewisse Intention haben. Ich sehe auch keinen Grund, warum man einen Satz so oft wiederholen, und darüber lachen muss.

Wenn sie mir über ihre Probleme erzählt, stehe ich sogar manchmal extra vom Schreibtisch auf, um ihr zu helfen und stundenlang zu telefonieren. Das Einzige über was sie reden kann ist ein Junge, auf den sie zur Zeit steht. Ihr müsst wissen: wir reden wirklich über nichts anderes mehr, außer über den Jungen. Und das meine ich wortwörtlich so. Es gibt kein anderes Gesprächsthema mehr, als dieser Junge. Wenn ich mal was über mich erzählen will, wird nur eine Minute darüber gesprochen und schon fängt sie wieder das Thema mit dem Jungen an.

Ich habe in letzter Zeit echt viele falsche Freunde verloren. Langsam frage ich mich, ob ich das Problem sei, oder ob es wirklich an den anderen liegt. Könnt ihr mir helfen?

Verhalten, Freundschaft, Trennung, Psychologie, Freundin, Soziologie, Fernhalten, Bloßstellung
Liegt das Problem bei meiner Freundin oder bei mir?

Zur Zeit steht meine Freundin total auf einen Jungen & anhand ihres Verhaltens kann ich definitiv feststellen, dass ihr Selbswertgefühl und Selbstbewusstsein sehr gering ist und sie sehr abhängig ist. Jetzt ist die Frage, ob ihr das auch so seht.

Vor Kurzem ist der Junge auf Instagram Madison Beer gefolgt. Sie hat daraufhin total die Komplexe bekommen und meinte nur „Sie hat hellere Haare, bestimmt steht er auf sowas.“ . Nur ein Tag später meinte sie: „Ich werde mir die Haare heller färben.“. Auch behauptet sie öfter, dass sie gerne mehr Kurven und einen weiteren Brustumfang hätte. Natürlich habe ich gefragt, woran das liegt, da ich ihren natürlichen Körper sehr schön finde und sie war der Meinung, dass es dem Jungen bestimmt mehr gefällt und sie eigentlich ihren Körper auch mag, aber es trotzdem ändern würde wegen ihm. Ich finde es um ehrlich zu sein traurig, aber meine Worte helfen da nicht wirklich.

Ein letztes Beispiel sind viele Mädchen, die sie mir auf sozialen Plattformen zeigt, die in meinen Augen zu sehr aufgedonnert sind und viel Schminke beziehungsweise immer die gleiche Schminke (Art) tragen. Da ich persönlich natürliche, gepflegte und hygienische Frauen sehr sehr viel attraktiver finde, frage ich sie natürlich, weshalb meine Freundin diese Frauen so hübsch findet, da sie in meinen Augen alle gleich aussehen und gleich viel Schminke tragen. Die Antwort ist immer die Gleiche: „Er steht bestimmt darauf. Du weißt doch, wie Männer heutzutage sind. Die mögen immer solche Frauen.“. Na und? Die sind mir alle zu oberflächlich.

Bin ich nun das Problem, da ich nicht ihrer Ansicht bin oder was ist eure Meinung dazu?

Liebe, Freundschaft, Freundin, Liebe und Beziehung
Junge aus meiner Klasse petzt alles?

Ich habe einen Jungen in meiner Klasse (nennen wir ihn Marcus), bei dem ich seit 6 Monaten bemerkt habe, dass er mich ständig im Unterricht anstarrt. Ich fand ihn seitdem schon immer etwas komisch, aber habe mir nichts dabei gedacht. Mit ihm war ich eigentlich auch befreundet, aber nicht wirklich eng.

Er hat einen ziemlich guten Freund, mit dem ich vor Kurzem auch sehr gut befreundet war (den nennen wir jetzt mal Leon). Da war aber nichts mehr als Freundschaft. Leon wollte mich mal an einem Tag Nachts anrufen, da er mir angeblich etwas sagen wollte, aber es kam nicht zu dem Anruf, da ich keine Zeit hatte.

Irgendwann habe ich mich mit Marcus wegen einer Sache gestritten, wo es sogar dazu kam, dass mein Bruder mit ihm unter vier Augen sprechen musste. Währenddessen soll Marcus meinem Bruder erzählt haben, dass ich mal mit Leon nachts telefonieren wollte, woraufhin ich von meinem Bruder Ärger bekommen habe. ( er hat es also gepetzt). Wozu er das nötig hatte? Keine Ahnung. Es kam ja nicht mal zu dem Anruf und das heißt ja nicht, dass da was gewesen wäre.

Nach einigen Tagen im Sportunterricht haben wir workouts gemacht, wo man bei einer bestimmten Übung den Po etwas ausstrecken musste. Aus dem Nichts meinte Marcus zu einem bestimmten Jungen namens Felix: „Ey Felix, was starrst du denn die ganze Zeit Malia so an?“ , also mich.

Ich verstehe nicht, warum der Junge sich so komisch benimmt. Erst starrt er mich Jahre an, dann verpetzt er meinem Bruder, dass ich Nachts mit Leon telefonieren würde und später macht er Felix einen Vorurteil. Was hat das auf sich?

Schule, Freundschaft, Jungs, Liebe und Beziehung
Will er was von mir, obwohl er vergeben ist?

Seit Anfang dieses Schuljahres ist mir in meinem Jahrgang ein Schüler aufgefallen, der mir extrem viele Blicke zuwirft und es auch heute noch macht. Das sind wirklich keine normalen Blicke, sondern sehr aufdringliche gewesen. Es gab Tage da hatten wir echt lange Blickkontakt und er guckt auch meistens seitlich, verträumt und grinst dabei. Dies geht schon seit 7 Monaten so und ihr müsst mir glauben: Ich bilde mir das nicht ein! Es sind sogar Leuten aus meinem Jahrgang aufgefallen, denen ich nichts davon erzählt habe.

Vor 1 Monat hatte ich Stress mit einer Freundin. Ich habe ihr aber während unserer gesamten Freundschaft nur gesagt, dass mir seine Blicke auffielen. Vor Rache hat sie ihm nach unserem Streit erzählt, ich hätte behauptet, er würde mich stalken. Dies stimmt nicht. Ein Tag später hat er mich darauf angeschrieben und es kam zu einer riesen Diskussion. Er ist mir entfolgt und hat behauptet, ich hätte einen Schaden, dass er sich angeblich nicht daran erinnern könnte, dass er mich jemals angeguckt hätte. In meinen Augen war das eine reine Notlüge. Ich habe ihm erzählt, dass ich nie etwas mit stalken behauptet hätte, sondern nur gesagt hätte, dass mir seine Blicke auffielen. Plötzlich meinte er, er hätte nichts gegen mich, würde auch denken, dass ich bestimmt total nett wäre, aber die Blicke ein Missverständnis seien etc. Es hat sich also alles geklärt. Am nächsten Tag hat er mich sogar wieder angeschrieben. Danach haben wir uns sogar ganz gut verstanden und er hat mich jeden Tag aus reiner Freundschaft geärgert + geneckt.

Nach einer Weile wollte sein bester Freund erfahren, wie mir denn seine Blicke auffielen. Ich habe echt lange mit dem Freund diskutiert und nach einem ganzen Tag diskutieren meinte der beste Freund plötzlich „Er hat eine Freundin.“ Daraufhin bin ich natürlich ausgetickt, da ich nicht verstehe, warum mir der Junge das nie erzählt hat, sondern nur meinte, es seie ein Missverständnis! Ich habe ihn darauf angeschrieben und es gab schon wieder eine riesen Diskussion. Er hat behauptet, mich würde das nichts angehen und es würde reichen, wenn er sagen würde, er wolle nichts von mir.

Ich bin echt fertig mit der Welt. Ich verstehe nicht, warum er mir monatelang mit seinen Blicken so viel Hoffnung gemacht hat aber mir nie davon erzählt hat, dass er eine Freundin hat. Er hätte mir von Anfang an sagen können, er hat eine Freundin. So hätte man doch alle Missverständnisse direkt beseitigt, anstatt so eine riesen Diskussion daraus gemacht zu haben!

Schule, Freundschaft, Psychologie, Liebe und Beziehung