Einzig und allein den Typen, der hinten dran hängt. - Wobei ich's nicht ganz so genau nehme, wenn der mich vor dem Blowjob seinerseits richtig schön verwöhnt.

Aber "schön" im Sinne von "ansprechend" oder gar geil kann ein Penis für mich nur sein, wenn ich mit dem zugehörigen Typen eine Form von gefühlsgetragener, positiver Beziehung habe...

...zur Antwort
Mein Partner sollte glücklich und ausgeglichen sein!

Nein, für mich muss das Etikett "Abschluss" nicht dran sein. Ich möchte einen Partner, der sich von meinem Intellekt nicht eingeschüchtert fühlt, der im Bett nicht verklemmt, dazu noch liebevoll und empathisch ist und mit dem ich gute Gespräche führen kann. So "einfach" ist das, mal ganz stark verkürzt gesprochen ;D

...zur Antwort

Nunja, das ist halt Erfahrungs- und Übungssache. Je öfter Du das machst, desto besser wird das auch mit der Nervosität werden.

Und: Ich kann Dir versichern, dass es Dir zunächst schwerer fallen wird, mit Frauen zu kommunizieren, die Dir noch zusätzlich "gefallen". Also lieber erstmal klein und am besten in Deinem nährern Umfeld anfangen^^

...zur Antwort

Über 30? Das finde ich ne Hausnummer. Mich würde das abschrecken, da ich mir natürlich die Frage stellen würde, wie sich das wohl so entwickelt hat. Mit so einem häufigen Partnetwechsel assoziiere ich eine gewisse Beliebigkeit. Und auch, dass Dir Unverbindlichkeit sehr wichtig zu sein scheint. Das wären Qualitäten, die ein potenzieller Partner für mich nicht haben sollte.

Mir war jeder der Männer, mit denen ich Sex hatte wichtig und hat mir, wenn auch mehr oder weniger, so doch was bedeutet. Der Typ für ONS bin ich eh nicht.

Also für mich wärst Du ein "schwieriger" Kandidat. Aber wie Du hier ja liest, gibt es zahlreiche Frauen, die damit kein Problem hätten.

...zur Antwort
Kann er gerne machen

Ja na klar, ich finde das super. Die Fußsohle z.B. ist so eine empfindliche Zone - Berührungen da fühlen sich wunderbar an :D

...zur Antwort

Hm, vielleicht die "Dauer" eines Spieldurchganges... Das fände ich eine relevante Info, um zu eruieren, wann ich das Quiz am besten mache - reicht mir dafür die Busfahrt nach Hause, oder soll ich mir länger Zeit nehmen...

...zur Antwort

Naja, schreibe mit ihm über Themen, die gerade in Eurem Alltag relevant sind, z.B. was er mit seiner freien Zeit derzeit so anfängt.

Daraus kannst Du dann weitere Themen ableiten - guckt er Filme/Serien, ist er ein Games-Fan, liest er - das alles lässt sich wunderbar in Gesprächsstoff umwandeln :D

...zur Antwort

Wenn Du Marc Uwe Kling magst, könnte es sein, dass Dir auch Sven Regener gefällt. Sein Sprachstil kann mitunter etwas anstrengend zu lesen sein, da er gerne lange Satzkonstruktionen verwendet. Aber er ist, für mich jedenfalls, ein wirklich ungeschlagener Held in Sachen schwarzer Alltagshumor und genaue, sozialkritische Beobachtung.

Ich würde Dir von ihm empfehlen: "Magical Mistery oder: die Rückkehr des Karl Schmidt"

Falls Du Spotify hast, hör' mal in eine der Lesungen von ihm rein. Die finde ich wirklich super :D

...zur Antwort

Mir gefällt auch a) besser. Das hat so eine schöne Atmosphäre :D

Allerdings glaube ich auch, dass es schwieriger zu malen ist, als b), da hier eine größere Farbpalette im Spiel ist und diese, sich zum Horizont hinziehenden, Landschaften von der Perspektive her womöglich nicht so einfach nachzubilden sind...

...zur Antwort

Ich fand den Hormonring auch etwas gewöhnungsbedürftig. Meine damalige Frauenärztin war totaler Fan von diesem Präparat.

Genau, Du kannst den Ring mit dem Finger spüren - und auch Dein Partner spürt den beim Sex ab und an. Aber das ist kaum merklich. Mein damaliger Partner hatte da aber kein Problem mit : )

...zur Antwort

Ohne den Kontext zu kennen, ist das leider schwierig...

Ganz flapsig könntest Du einsteigen mit "Hey, weißt Du was, ich bin wirklich froh, dass.../ ich möchte mich wirklich gerne bei Dir dafür bedanken, dass..."

Mehr fällt mir ohne weitere Infos leider nicht ein ; )

...zur Antwort

Ich kann Dir sagen, welche Regensburger Unternehmen von der Uni in Regensburg profitieren, wenn Dir das ein bisschen was hilft... BMW, Siemens, Osram, Krones, Amazon, Vector, cipsoft, eins + null, die Uni selbst - aber auch die Stadt Regensburg, Ostbayern Tourismus, das Haus der Bayerischen Geschichte/lokale Museumslanschaft im weiteren Sinne auch: die Gastro-Szene... Bestimmt habe ich noch so einiges vergessen...

...zur Antwort

Hallo : )

wie war das nochmal, könnte sie sich eine Beziehung mit Dir vorstellen? - Falls ja, dann nichts wie ran, auf ein Date einladen.

Falls sie eine romantische Beziehung mit Dir definitiv ausschließt... Dann wird weiterhin Abstand und Konaktvermeidung + rausgehen und im besten Fall jemanden neues kennenlernen die beste Variante sein...

...zur Antwort

Ich finde das Thema sehr interessant. Für welches Fach soll die Arbeit denn sein, Sport, Deutsch?

Du müsstest Dir halt überlegen und recherchieren, ob es zu diesem, relativ jungen Phänomen, schon wissenschaftliche Literatur gibt. Falls Du eine Arbeit im Bereich Soprt verfasst könntest Du da ja auf allgemeinere Texte zum Thema Trianing & Ausdaueraufbau zurückgreifen.

Wäre halt die Frage, wie Du eine relevante Forschungsfrage gebastelt kriegst... Selbstoptimierung durch/mit dem Haustier, das wäre vielleicht eine Richtung : )

...zur Antwort

Ich habe viele Jahre klassisches Klavier gespielt - mir kommt die Melodie nicht bekannt vor... Das hat er womöglich selbst komponiert?

...zur Antwort

Also, meiner ist großer Nassfutter-Fan. Daher bekommt er morgens Nass- und Abends angegossenes Trockenfutter. Während seiner Welpenzeit mochte er das Futter, das wir von der Züchterin mitbekommen hatten überhaupt nicht - und wir hatten auch so unsere Probleme damit ihm seine Tagesration zu "verabreichen".

Du könntest es vorübergehend mal mit aus-der-Hand-füttern versuchen.

Wenn Du sagst, dass Du "vergeblich" versucht hast, das Futter zu wechseln - meinst Du damit, dass er auch andere Futtersorten und -marken nicht mag?

...zur Antwort
Sauer berrechtigt

"Sauer" trifft es meiner Meinung nach nicht so ganz, eher "verletzt" - wie Du es ja auch beschrieben hast.

Ich finde es halt ein bisschen verschenktes Potenzial. Ihr mögt Euch, findet Euch attraktiv und ansprechend - aber er schafft es nur im "angetüddelten Zustand", Dir seine Gefühle zu offenbaren? Das ist doch ein bisschen mau. Und dann noch der Patzer mit dem unnötigen, wenig charmanten Kommentar.

Da fühlst Du Dich, meines Erachtens, zu recht gekränkt.

...zur Antwort

Hm, das klingt nach einer ganz schönen Strapaze für Dich.

Ich habe großen Respekt davor, dass Du es geschafft hast, so konsequent an Deiner Entscheidung eines Kontaktendes festzuhalten, trotz täglichen Sehens. Das war bestimmt nicht einfach und recht schmerzlich für Dich.

So ein bisschen klingt mir ihr Verhalten nach emotionaler Erpressung. Eine Freundschaft sollte das Wohl BEIDER im Blick haben. Genau das sehe ich aber, unter den von Dir beschriebenen Umständen, als eine Unmöglichkeit bei Euch beiden.

Sie will keine romantische Beziehung mit Dir, vermisst Dich dann aber so sehr, dass sie sogar in Tränen ausbricht und Dir regelmäßig und hartnäckig auf den Pelz rückt? Das finde ich ein sehr unsoziales und "un-freundschaftliches" Verhalten. Dass ihr Dein Empfinden und Wohlbefinden so gleichgültig ist, finde ich fast ein wenig erschreckend.

Ich würde ihr weiterhin konsequent aus dem Weg gehen, vielleicht auch proaktiv den Kontakt zu anderen Mädchen suchen, um Deinen Fokus woanders hin zu richten. Und ich würde, so ihr denn doch wieder miteinander sprecht, in den Vordergrund rücken, dass Du unter der Prämisse "Freundschaft" keine Beziehung mehr mit ihr führen willst und kannst. Ihr ihren Egoismus vorhalten, fände ich an dieser Stelle dann auch angebracht.

Keine einfache Situation, ich wünsche Dir gute Nerven und gutes Gelingen dafür!

...zur Antwort

(Hilfe) Ich konnte sie nicht ansprechen, was soll ich machen?

Hey, bitte nehmt das ernst. Kann etwas lang & kompliziert werden...

Ich, m/16, nebenjobbe seit einem Monat in nem sehr großen Klamottenladen, mit vielen Etagen, so was wie ein Einkaufszentrum, halt mit Klamotten. Dort gibt es auch eine kleine Bar, an der Waffeln, Smoothies etc. verkauft werden. Dort ist mir heute ein Mädchen aufgefallen. Eigentlich sollte ich nur bis 15 Uhr arbeiten, hab aber freiwillig bis 18 Uhr verlängert, da das Zentrum um 18:30 schließt, & ich sie dann ansprechen könnte, weil da kaum Menschen um uns wären.

Hab dann um 18 Feierabend gemacht, dann wurde ich aber angerufen, dass ich doch noch helfen muss. Ich dachte, f.ck, nicht, dass sie dann schon weg ist. War mit dem Helfen um 18:25 fertig, hab mich angemeldet, & schnell meine Sachen aus dem Spind geholt.

Und da stand sie dann, am Geld zählen an der Kasse. In 3 Minuten sollte das Zentrum geschlossen werden. Ich bin die Treppe runter, auf ihre Etage, paar Meter stand ich vor der Bar, bin aber noch nicht zu ihr, mein Puls war zu hoch, wollte mich erst mal beruhigen. Dann auf ein mal so 20 Sekunden später meint so ne Mitarbeiterin "Was machst du hier, du musst raus, wartest du auf jmd?"

Ich so aus Reflex "Ne, alles gut" (das sag ich z.B. oft, wenn mir jemand Hilfe anbietet)

Sie so, "na dann musst du jz raus"

Hab ich dann halt getan, konnte nicht anders. No joke, ich war so sauer, zum 1. mal hab ich mir wirklich vorgenommen ein Mädchen anzusprechen, & dann sowas. Vor'm Eingang auf das Mädchen warten konnte ich dann auch nicht, da es Viele Eingänge gibt, & ich nicht weiß, welchen sie nimmt.

Ich habe eine Möglichkeit: Wir haben ne Gruppe, mit allen "Läufern", so werden wir Jungs genannt. Jedoch sind da auch paar Mädchen, ich schätze mal, auch die in der Bar.

Die Leiterin schickt immer nen leeren Plan für n Monat in die Gruppe & wir sollen dann sagen, wann wir Zeit haben, dann trägt sie das ein. Eigentlich arbeitet man immer am gleichen Tag in der Woche. Und da dort beim 21. folgendes eingetragen ist: Nina springt für Anna ein (ausgedachte Namen), glaube ich, dass Anna das Mädchen von heute ist, denn der 21. ist ja genau in einer Woche, dann war sie das ja bestimmt auch heute, denn man arbeitet ja eigentlichen immer am selben Tag, also hier wäre das dann ja Samstag.

Dann könnte ich ja Anna heute anschreiben, fragen, ob sie das Mädchen von der Bar war, & ihr erklären, warum ich sie nicht angesprochen habe. Das wäre meine einzige Möglichkeit, irgendwas zu tun. Aber andererseits denkt sie dann vlt " Was ein Weichei, anstatt, dass er direkt zu mir gekommen ist". Sollte ich es trotzdem machen? Hab echt keine andere Möglichkeit.Und da ich sonst nur Dienstags arbeite (bin heute eingesprungen), weiß ich nicht, ob ich sie überhaupt noch mal sehen werde.

Was meint ihr? Ich hoffe, das war verständlich!

LG

...zur Frage

"Easy, chill mal...." :D - Das sind die ersten Gedanken, die mir in den Sinn kommen, wenn ich Deinen Text so lese.

Das klingt doch wirklich super: Da ist ein Mädchen, das Dich unglaublich fasziniert - und sie arbeitet in Deiner unmittelbaren Nähe. Da kannst Du Dir doch jetzt ganz in Ruhe einen Plan ausdenken, wie Du Dich ihr nähern möchtest. Gute Ideen hast Du ja schon: erst mal herausfinden, an welchen Tagen sie Dienst hat - und dann eine Gelegenheit zur Konversation ergreifen.

Was ich persönlich jetzt nicht so toll finden würde, wäre es, von einem "Unbekannten" einfach so angeschrieben zu werden. Viel charmanter fände ich es, wenn Du direkt und persönlich zu ihr gehst, einfach was an der Bar bestellst und locker ein Gespräch beginnst, á la "Hey, Du bist neu hier, oder?" (Zugegeben, nicht sonderlich geistreich - da fällt Dir bestimmt was besseres ein ; ))

...zur Antwort

An sich klingt es nach einer fairen Lösung, dem Partner Sex außerhalb der Beziehung zu "erlauben", wenn man selbst keine sexuelle Beziehung mit ihm führen möchte oder sich, aus welchen Gründen auch immer, dazu nicht in der Lage sieht.

Allerdings fände ich es schöner für ein harmonisches Beisammensein, wenn man doch an einer gemeinsamen Lösung dieses Problems arbeiten würde. Immerhin ist Sex einfach mit das persönlichste ist, was es geben kann. Wie wäre es denn, wenn Ihr zu einem Sexualtherapeuten geht? - Das mag bescheuert klingen, aber das sind z.B. Verhaltenstherapeuten, die einen Schwerpunkt auf Sexualität und Partnerschaft haben.

Letztendlich ist es natürlich Eure Entscheidung, wie Ihr das miteinander angehen wollt. Ich denke nur, es würde den Beziehungspartnern besser tun, einen so intimen Bereich, wie die Sexualität, nicht "auszulagern".

...zur Antwort

Hm, das mit dem "Gerücht" finde ich jetzt schwierig einzuschätzen. Da wäre die Frage, worum es sich inhaltlich gedreht hat.

Ansonsten habe ich so den Eindruck, dass es zwischen Euch beiden knistert :) Gleichzeitig scheint da aber auch viel Unsicherheit und Angst vor Verletzung und Enttäuschung da zu sein.

Die Sache mit dem "Digga" würde ich so interpretieren, dass sie da überrascht und gleichzeitig auch ein bisschen enttäuscht und frustriert war. Immerhin war Euer Umgang bis dahin nicht der zwischen "Kumpels", wo man sich eben auch mal als "Digga" bezeichnen kann, sondern "flirty".

Dass sie wütend auf Dich wegen der Verspätung war, würde ich als "Gezicke" werten. Nichts worüber man sich Gedanken machen muss. Klare Kommunikation ist da wichtig, um keine falschen Erwartungshaltungen entstehen zu lassen.

Insgesamt habe ich den Eindruck, dass zwischen Euch "mehr" gehen könnte. Willst Du sie nicht mal auf ein Date einladen?

...zur Antwort

Ich muss mich leider meinen Vorrednern anschließen: Ich denke, dass und wie der Kontakt zu dieser anderen Frau abläuft, kein gutes Zeichen für eine vertrauensvolle, harmonische Zukunft für Euch beide ist.

So, wie Du es beschreibst, wirkt er auf mich, als wäre er noch immer auf der Suche- nach etwas noch besserem, noch passenderem. Das mag aus einer inneren Unsicherheit heraus geschehen. So ein Verhalten erscheint mir aber wenig geeignet dazu, Vertrauen aufzubauen und auch als destruktiv. - Und was heißt denn schon "optimal"? Da würde ich eher erwarten, dass er das "suboptimale" mit Dir von Angesicht zu Angesicht bespricht und nicht zu einem unbeteiligten Dritten, nach außen trägt.

Was sagt Dir denn Dein Bauchgefühl?

Im Zweifelsfall würde ich lieber für "Finger weg" plädieren...

...zur Antwort

Vielleicht, weil Tiere keine "Schuld", keine Verantwortung für die Situation haben in der sie sich befinden... Das ist häufig das Motiv, das mich beim Gucken von Horror- oder Kriegsfilmen dazu bewegt, in aller erster Linie zunächst einmal um die Tiere zu fürchten, die häufig als erste und oftmals auch stellvertretend "dran glauben" müssen.

Hast Du "Waltz with Bashir" gesehen? Da berichtet u.a. ein israelischer Soldat von seiner traumatischen Erfahrung, im Kriegsgebiet vorausgeschickt zu werden, um zuerst alle Hunde der zu überfallenden Dörfer zu erschießen. Das empfand ich als sehr einschneidend und bewegend.

...zur Antwort

Schulische Entscheidung?

Hallo,

Ich bin derzeit in der K1 und war bisslang nicht besonders gut.( Auch physisch/physisch bedingt, was allerdings kein Problem mehr ist da es in Behandlung ist).

Jedenfalls bin ich seid diesen Halbjahr "vernünftig " geworden. Ich hab nun Motivation und lerne auch echt viel. Ich habe nun plötzlich realisiert das ich es schaffen kann Medizin zu machen wenn ich das wirklich will. Das Problem ist nun allerdings dass ich extrem ankämpfen muss um das Grundwissen nacharbeiten ( ich mache es allerdings) und das die Lehrer halt eine bisslang nicht allzu guten Eindruck von mir haben. Ich habe über die Ferien Bücher gelesen und auch neue Systeme angewandt um mündlich zu punkten, allerdings komme ich halt über diesen "ersten Eindruck " schwer weg. Und natürlich ziehen die ganzen Noten von ersten Jahr meinen Abi Schnitt zimlich runter und selbst wenn ich nur noch 14 15 Punkte bekomme weiß ich nicht ob es zu Medizin reicht.

Ich denke mir nun dass ich wiederholen sollte, um neu zu starten. Ich bin einer der jüngsten von uns also wäre das von Alter kein Problem. Um alles nochmal neu zu starten. Ohne körperliche/ psychische Probleme und ohne Desinteresse. Ich bin motiviert, und bereit 100% meiner Freizeit da reinzustecken. Alle meine Freunde und auch meine Eltern finden diesen Vorschlag schlecht, sie meinen ich soll es jetzt einfach zu Ende machen. Allerdings höre ich so viele Menschen wie sie immer sagen, dass die die Schule gerne nochmal machen würden um es besser zu machen... und ich kann es noch, und ich würde es bereuen wenn ich es nicht machen würde. Klar es gibt ein paar negative Aspekte, dass ich in eine neue Klassengesellschaft komme und so, allerdings sind diese glaube ich relativ klein. Meine Freunde meinen auch ich würde es eh nicht schaffen und dass man eh bereits für die Studienfahrt gezahlt hätte. Allerdings sind diese paar Hundert Euro nichts im Vergleich zu meiner Zukunft. ( zumindest in meinen Augen ). Wie würdet ihr das sehen. Was würde ihr machen ? Danke das du dir Die Zeit genommen hast die Frage zu lesen.

...zur Frage

Du klingst sehr wohlüberlegt und motiviert - wiederhol' das Schuljahr.

Meiner Meinung nach ist unser gegenwärtiger Alltag sehr komplex, hochdynamisch und anspruchsvoll. Wenn Du Dir da mehr Zeit und Muße für Deine Ausbildung nimmst, erachte ich das als eine absolut empfehlenswerte und nachhaltige Investition in Deine Persönlichkeitsentwicklung und Deine Zukunft.

Die Uni ist voll von viel zu jungen, unreifen Absolventen, die oft große Schwierigkeiten damit haben, sich in diesem, von einer hohen Selbstständigkeit gekennzeichneten Umfeld, adäquat zu organisieren und sich länger mit komplexen Sachverhalten auseinanderzusetzen. "Zeit" ist eine endliche und sehr wertvolle Ressource, die ich in einem "zusätzlichen" Schuljahr sehr sinnvoll investiert sehen würde : )

...zur Antwort

Soll ich den Kontakt zu einer Freundin beenden?

Hallo! Ich (m 26) habe folgendes Problem:

Ich habe da eine Freundin, meine beste Freundin genauer gesagt ( und einzige wirklich gute Freundin) und wir verstanden uns bisher immer großartig.

In letzter Zeit merke ich aber wie ich ihr irgendwie immer egaler werde, bzw. dass sie das Interesse an mir verliert. Das äußert sich darin, dass sie mir so gut wie gar nicht mehr schreibt, und dann auch nur wenn ich sie anschreibe und nachfrage ob alles okay ist, als auch darin, dass sie ständig neue Ausreden erfindet wieso sie angeblich nicht mit mir schreiben kann während sie durchgehend online ist und mit anderen Leuten schreibt.

Jedes mal wenn ich sie darauf anspreche, ob sie irgendein Problem mit mir hat, ob wir noch Freunde sind, warum sie mich so herablassend behandelt behauptet sie immer das sei nicht so, ich sei ihr angeblich immer noch wichtig und dass ich mir das nur einbilde.
Doch dann benimmt sie sich direkt am nächsten Tag wieder genau so. Sie hat sich früher nicht so verhalten, so viel steht fest.

Mittlweile hat sie sogar schon gesagt, dass ich ihr mit meinen Problemen keinen "Stress" mehr machen soll, also kann ich ihr davon auch nichts mehr erzählen.

Ich zerreiße mich jeden Tag nur noch selbst innerlich, wenn ich sehe wie sie online ist und mit anderen schreibt aber nicht mit mir, und die Erkenntnis dass unsere Freundschaft zerbröckelt und ich nichts dagegen tun kann macht mich verrückt.

Ich kam zu der Erkenntnis, dass es das Beste für mich und meine geistige Gesundheit wäre wenn ich den Kontakt einfach komplett zu ihr abbrechen würde.

Das ist jedoch gar nicht so leicht, denn sie ist immerhin die wichtigste Person in meinem Leben. Sie würde ein großes Loch hinterlassen und ich weiß nicht ob ich damit klarkäme.

Ich habe bereits mehrmals versucht den Kontakt zu ihr zu beenden, doch jedes mal endete es darin dass ich doch wieder zur ihr zurückgekrochen kam, weil ich es nicht aushielt.

Ich dachte mir diesmal ich sollte einfach Whatsapp löschen, sowie ihre Nummer und sie übrall blockieren wo ich sie sonst noch habe, nur um es mir schwerer zu machen zurückzukommen. Zumindest bist ich über sie hinweg bin. Ich würde ihr einen Abschiedsbrief schreiben, und dann den Kontakt abbrechen.

Aber ich bin mir unsicher ob das der richtige Weg ist. Was meint ihr zu der Situation?

...zur Frage

Heij,

das klingt nach einer harten, schwierigen Situation für Dich. Ich kenne das sehr gut. Nur für mich zum Verständnis, sie ist nicht Deine Partnerin, sondern "eine" Freundin?

Von einem Abschiedsbrief würde ich abraten. Das würde, meiner Meinung nach nichts bringen. Meine Empfehlung wäre, zu versuchen, dieses "große Loch", von dem Du gesprochen hast, das bisher anscheinend nur sie zu füllen vermocht, anderweitig zu "schließen".

Auch wenn es schmerzt, weh tut und dauern wird (das ist ja eine Form der Trauerarbeit, dazu gibt es ganze Bücher) - es wird sich für Dich letztlich lohnen. Versuche, den Fokus fort von ihr zu lenken. Momentan scheinst Du gedanklich und emotional intensiv um sie zu kreisen. Hör' zu allererst damit auf.

Konzentrier' Dich bewusst auf andere Dinge, nimm' (wenn das geht) Kontakt zu anderen Leuten auf, geh' raus in die Welt, erlebe was. Vielleicht gibt es ja ein Hobby, das Du schon immer probieren wolltest? Vielleicht werden irgendwo bei Dir in der Nähe ehrenamtliche Kräfte für soziale Einrichtungen gesucht?

Hauptsache, Du gibst Dir jetzt die Möglichkeit, neue Eindrücke zu sammeln und auch wieder mehr zu Dir selbst zurück zu kommen...

Das wären jetzt meine Ideen zu Deiner Situation. Ich wünsche Dir viel Kraft!

...zur Antwort

Oh je, das ist wirklich bitter! Das lief ja mal richtig sch*** Tu' Dir was Gutes, unternimm' was schönes - nach so einer Ohrfeige für die Seele tut das sicher gut...

Leider ist man vor solchen Idioten nie gefeit. Was vielleicht helfen kann, ist ein wenig kritische Selbstreflexion und überlegen, wie Du beim nächsten Kontakt mit einem potenziell interessanten Mann vorgehen möchtest. Vielleicht langsamer den Kontakt aufbauen, immer wieder das Bauchgefühl befragen... - Gegen handfeste Lügner hilft das natürlich auch nichts.

Seiner Freundin davon erzählen? Ich weiß nicht so recht. Kurzfristige Genugtuung könnte es Dir vielleicht verschaffen. Aber wirklich weiterhelfen, das glaube ich eher weniger.

...zur Antwort

Heij,

ja, ich denke auch, dass Du sie um ein Gespräch bitten solltest. Schildere Deine Beobachtungen und frag' sie, ob sie Dir ihre Beweggründe erklären kann - das wäre jetzt so mein erster Tipp.

Generell finde ich es sehr unfair und verletzend dem Partner gegenüber, wenn die Kommunikation einfach vermieden wird.

...zur Antwort

Verwendest Du für ihn ein Halsband, oder ein Geschirr? - Ein gut sitzende Geschirr würde ich Dir empfehlen, Z.B. von "Anny-X", die sind wirklich gut.

Und dann auf jeden Fall eine Schleppleine für Deinen Senior. Hast Du schonmal bei Tierarzt checken lassen, wie es um seine Sehkraft und das Gehör bestellt ist?

Auf jeden Fall würde ich ihn in Straßennähe nicht mehr von der Schleppleine machen - und falls er Zeichen von Unsicherheit in der Raumorientierung zeigt, würde ich überlegen, ihn außerhalb der eigenen vier Wände generell nicht mehr ohne Leine auszuführen.

Alles Gute für Dich und Deinen Hunde-Opa/Oma :)

...zur Antwort

Sasuke ist süß - und ein bisschen gruselig. Aber definitiv eher süß : ))

...zur Antwort