Guten Abend ihr Spaßvögel!

Aber mal Spaß bei Seite. Holz! Ist die Antwort. Das kommt oft vor, dass Holz sich durch Veränderung der Temperatur und Feuchtigkeit zusammenzieht, sich Spannung löst. Das kann schon mal so klingen...

Beobachten und ruhig bleiben. Der Geist erspinnt sich die verrücktesten Dinge.

...zur Antwort

Informiere dich zu ökologischem Wohnen! Z.B. Lehmbau, Strohballenhäuser, usw., weniger abhängig sein vom normalen Energienetz. Beschäftige dich mit Selbstversorgung und dem Leben in Gemeinschaften! Meiner Meinung nach ein Konzept für die Zukunft, viel besser alles zu teilen, anstatt 15 Haushalte zu versorgen. Wer so viel wie möglich Lebensmittel selbst herstellt, für den gibts keine Fahrwege. Bio, regional, saisonal - hart aber fair! Stichwort Gemeinschaften und Ökodörfer: Eurotopia, Buch erscheint im Juni 19!

Wie schon gesagt: Konsumverzicht. "Müll" retten, Lebensmittel retten (Foodsharing, Ebay Kleinanzeigen). Upcycling und Co. Nehmen was schon da ist, anstatt das es für dich neu produziert wird. "Weniger werden, langsamer werden, weniger wollen." Die Bremse ziehen... nicht an tausend Orten gleichzeitig sein wollen. Klingt vielleicht erstmal komisch, aber wer nichts tut außer in der Wiese liegen und ein Buch lesen und den Vögeln zu lauschen, verbraucht keine Energie..^^

Vielleicht mit der Kommunalpolitik etwas erreichen. In deiner Stadt etwas bewirken. Da hast du mehr Chance und Überblick, direktere Handlungen, als wenn du gleich ganz hoch hinaus willst.

Etwas studieren in die nachhaltige Richtung. Da wird viel Knowledge gebraucht bald.

Und da gibt es noch einen ganz gewissen Punkt, der die Finger in die Wunde legt: Das Internet! Wie unfassbar viel Energie dafür gebraucht wird!!! Aber wir stecken ds so tief drin. Ich meine andere meiner Tipps inkludieren dieses Energiegewebe, aber ich denke das ist einer der größten Energiestaubsauger... Und ja.. die Energie wo kommt die her? ...

-> Bäume pflanzen! Mit dem Tageslicht schlafen gehen! Leute informieren (aber nicht reformieren, sonst machen sie dicht)! Viele kleine Dinge tun, so inspirierst du! Du bist ein Flügelschlag des Schmetterlingseffekt ~ du bringst Dinge ins Rollen, von denen du nicht mal ahnst.

und so weiter :) Ich freu mich auf die Zukunft und meine Aktionen... uuund ganz wichtig: immer positiv bleiben.... auch wenns hart ist.

Liebe Grüße!

...zur Antwort

Durch eine unvollständige Verbrennung des Benzins, was eigentlich immer ein bisschen vorkommt, entsteht Kohlenmonooxid. Beim Einatmen blockiert es die eigentlich für Sauerstoff vorgesehenen roten Blutkörperche, wodurch der Sauerstofftransport im Körper immer weiter erlamht, je mehr man einatmet, bis man schließlich "erstickt". Zunächst wird man erstmal müde, dann bewusstlos, deshalb merkt man es nicht.
In Garagen oder anderen kleinen geschlossenen Räumen ist es daher sehr gefährlich ein Auto laufen zu lassen.

...zur Antwort

Ja natürlich! Tröpfcheninfektion. Überall an der Jacke sind Körperflüssigkeitsrückstände, die Bakterien und Viren enthalten... Jetzt hast du sie.
Kommt nur noch drauf an, was er hat...?
Wasch am besten dich und die Jacke und mache ein paar Vorkehrungen nicht noch kränker zu werden: Obst, Tee, Schlaf, Ruhe, ..


...zur Antwort

Hallo!
Zunächst wünsche ich dir für deine Zukunft endlich gute Kontakte zu Menschen, welche solche eigentlich kleinen Dinge und Fehler nicht negativ betrachten, die aber nichts mit der Person an sich, der Persönlichkeit, dem Charakter, zu tun haben. Versuche dich wirklich auf Gespräche einzulassen, auch mit Fremden, da die erst vollkommen neutral reagieren, da sie dich nicht kennen. Gehe an Orte, wo du glaubst akzeptiert und Willkommen zu sein. Bei einem so guten Abiturdurchschnitt kannst du locker alles studieren was dir gefällt. Und danach bist du gefestigter, sodass du auch sicherer in einem Beruf wirst und du bist höherqualifiziert, sodass du in deinem Bereich sicher etwas findest. Du solltest keine Angst vor der Zukunft haben, du gestaltest sie, tue das, was dir gefällt, denn das ist wichtig und stärkt dich in vielen weiteren Dingen.

Ich bin mir sicher, dass du ein wertvoller, toller Mensch bist, intelligent und voller guter Ideen. Du musst lernen es zu sehen. Auch zu sehen, was dir liegt. Probiere immer neue Dinge aus, du wirst etwas finden. Und es muss nicht auf körperlicher Basis sein, bei der du Unsicherheit hast, versuche tiefer in den gesitigen Weg zu tauchen!

Und wegen der dem Beruf... ich vertrete tatsächlich die Meinung, dass man nicht unbedingt einen sicheren, einfältigen und langfristigen Beruf benötigt. Mich persönlich würde es stören jeden Tag nach Vorschriften das gleiche zu tun. Ich möchte irgendetwas freieres finden, was mich dennoch versorgt, sodass ich keine Existenzängste zu haben brauche. Etwas künstlerisches, soziales, geisteswissenschaftliches oder in der Natur. Flexibel sein und offen, das wäre ganz gut.

Das wäre mein Rat, auch ohne dass ich dich kenne.
Ich hoffe meine Antwort hilft dir.

Liebe Grüße! :)

...zur Antwort

Ich glaube Plasik lässt sich schwer reparieren, kaufe besser etwas neues, alles andere ist vielleicht zu umständlich und schwierig.

Oder nehme Metalldosen und Gläser für die Aufbewahrung, aber du stehst sicher auf Tupperware:D




...zur Antwort