name = input(Gib deinen Namen ein: ")

print("Hallo " + name + "!")

name = input("Gib eine Nummer ein: ")

print("Das ist die Nummer " + name)

nummer = nummer * 3

print("3x Nummer: " + nummer)

In der ersten Zeile hast du ein Anführungszeichen vergessen.

name = input("Gib deinen Namen ein: ")

In der dritten Zeile wird deine Eingabe als string eingelesen, aber um eine Zahl einzulesen brauchst du integer.
Das kannst du so machen:

name = int(input("Gib eine Nummer ein: ")

Und Namen von Variablen schreibt man üblicherweise klein.

...zur Antwort

Es gibt einige unbekannte Programmiersprachen, die aber kaum benutzt werden, weil sie ja eben so unbekannt sind.

Ps1-, SNES-, N64- etc. Spiele werden bzw. wurden häufig in C/C++ und Assembler geschrieben

...zur Antwort

Jegliche Linux-Distributionen sind besser und Resourcen Sparender als MS Windoof, vorallem für alte und schwache Hardware eignet sich MX Linux gut. Alternativ wäre auch Linux Mint mit Cinnamon Desktop eine Option.

Diese ähneln der Windows Oberfläche sehr und sind perfekt für Umsteiger. Auf diesen Betriebssytemem läuft auch die von dir gewünschte Software, sprich LibreOffice und FireFox.

Auf YouTube gibt es haufenweise Tutorials und Anleitungen wie man Linux installiert.

...zur Antwort
Auf gar keinenfall

Auf gar keinen Fall einen fremden USB-Stick in den PC-Stecken. Es könnte sein, dass es ein modifizierter USB-Stick ist, und beim einstecken deinen PC hackt und deine Daten stiehlt, oder dein PC-komplett kaputt macht.

Diese "modifizierten" USB-Sticks nennt man auch Rubber Ducky USB und wird zum Pen-Testen benutzt, dieser Stick sieht zwar wie ein normaler USB-Stick aus, gibt sich aber als Eingabegerät aus, um dann Tastenanschläge zu simulieren. So wird dieser auch nicht vom Virenschutz erkannt, da das Betriebssystem denkt es sei eine physische Tastatur angeschlossen.

Es könnte auch ein USB-Killer sein, dieser erzeugt beim Einstecken ein sehr hohe Spannung und zerstört so die Hardware des Computers.

...zur Antwort
und muss dafür in Linux Verzeichnis etwas verändern

Dann mach das doch im Kali-Terminal mit z.B.: nano.

Einfach in das /etc Verzeichnis rein und dann mit nano die gewünschte Datei ändern.

...zur Antwort
Ich habe mehrere lieblingsamines und/oder Manga

Meine Top 3 Mangas/Anime mit Folgenderen Characteren mag ich am meisten, sind:

JoJo's Bizarre Adventure (Robert E. O. Speedwagon > Joseph Joestar >Jotaro Kujo)

Demon Slayer (Nezuko > Tanjiro > Inosuke)

Death Note (Light > L)

...zur Antwort

Da heutzutage alles digitaler wird, ist es schon wichtig auf den Datenschutz etc. Zu achten, was jedoch durch die großen Firmen wie Google, Microsoft etc. immer schwerer wird.

Ich versuche mich immer mehr davon zu lösen, indem ich z.B.: Linux statt Windows benutze und möglichst viele Google Dienste vermeide.

Eine gute Alternative zu YouTube ist z.B. NewPipe, das ist ein open source YouTube client der auch ohne Google account Funktioniert. Kann man sich über den F-Droid store herunterladen.

...zur Antwort

Aller Anfang ist schwer. Es gibt keine Boards für Anfänger, es ist alles Übungssache. Aber wenn es dir nur darum geht von A nach B zu kommen wären cruiser boards oder longboards bessee. Diese sind mehr darauf ausgelegt zu fahren, da diese auch dickere Rollen haben als normale Skateboards, kann man auch besser über etwas gröberes Gelände fahren, Pflasterstein etc.

...zur Antwort
Virus oder trojaner?

Trojaner, weil es ja von dem gecracktem Spiel kommt, bzw. Es tarnt sich ja indem es sich als das gecrackte Spiel ausgibt und im Hintergrund ohne deines Wissens dinge ausführt die es eigentlich nicht soll.

Was soll ich tun

Betriebssystem neuinstallieren mit z.B.: einem Windows 10 boot-stick den du mit dem MediaCreationTool erstellen kannst.

Und keine gecrackten Spiele mehr runterladen, da man sich dadurch auch strafbar macht wegen Produktpiraterie

...zur Antwort

Wenn du den PC mit Windows 10 vorinstalliert gekauft hast sollte das kein Problem darstellen Windows 10 komplett neu zu installieren, da der Key auf dem Mainboard gespeichert wird.

Ansonsten kannst du es über die Windows-Einstellungen problemlos zurücksetzen.

...zur Antwort

Es gibt kein "FAT64", vermutlich meinst du exFAT.

Die Nintendo Switch unterstützt FAT32 und exFAT Dateisysteme. Empfehlenswert ist es eigentlich immer FAT32 zu nehmen, da es von jedem Gerät erkannt wird, dafür kannst du aber nur Dateien mit maximal 4GB drauf speichern.

Die maximale unterstützte Größe einer SD-Karte ist 256GB, jedoch wird es empfohlen nicht über 128GB zu gehen, da es so flüssiger läuft.

...zur Antwort

Ich würde eher Linux Mint mit dem Cinnamon oder XFCE Desktop nehmen. Linux Mint ist auf Ubuntu basierend und Cinnamon und XFCE ähneln sehr stark der Windows 10 Oberfläche, sodass der Umstieg leichter ist.

https://linuxmint.com/

...zur Antwort