Kann ein Mensch unnatürlich handeln?

Ein Mensch ist ja ein Lebewesen der Natur und die Natur ist ja bekanntermaßen natürlich, also muss der Mensch, der ja ein Bestandteil der Natur ist, auch natürlich sein. Und als ein Bestandteil der Natur ist es doch eigentlich logisch, dass der Mensch nur natürlich handeln kann, bei allen anderen Lebewesen der Natur zweifelt man doch auch nicht an, dass diese natürlich handeln. Warum aber wird beim Menschen gesagt, wenn er z.B. einen Staudamm baut, das sei ein schädlicher Eingriff in die Natur und unnatürlich, während es als natürlich bezeichnet wird, wenn ein Biber einen Fluss aufstaut, weil er sich einen Bau gebaut hat. Warum wird beim Menschen gesagt, das sei unnatürlich und bei Tieren nicht? Beides ist doch eine Veränderung der Natur, die von einem natürlichen Wesen ausgeführt wird. Warum ist das eine natürlich und das andere nicht?

Anderes Beispiel: Wenn ein Wolf ein Reh tötet wird das von der Allgemeinheit als natürlich angesehen. Wenn aber der Mensch Tiere tötet, dann ist das plötzlich nicht mehr natürlich. Mann könnte jetzt sagen, dass das töten eines Tieres durch den Menschen ein Eingriff in das natürliche Gleichgewicht ist, aber wie kann ein Wesen (Mensch), das meiner Meinung nach selber Teil des Gleichgewichts ist, das Gleichgewicht stören? Ist es nicht einfach als ganz natürliche Schwankung des natürlichen Gleichgewichts zu betrachten, wenn der Mensch durch Abgase, Kraftwerke und Müll die Umwelt verändert? Kann man den Klimawandel nicht als ganz natürlichen Vorgang betrachten? Es haben sich ja schon immer kalte und warme Zeiten abgewechselt und es war auch schon immer mal eine Spezies dominant, bis diese wieder niederging und durch eine andere Spezies ersetzt wurde. Warum werden die Auswirkungen des Handeln des Menschen nicht als natürliche Schwankungen des natürlichen Gleichgewichts angesehen?

Meine persönliche Antwort auf die Fragen lautet, dass die Handlungen des Menschen schlecht für das vorherrschende Natursystem sind und deshalb als unnatürlich/schlecht angesehen werden. Im vorherrschenden Natursystem sind die Handlungen des Menschen so gravierend, dass sie dieses Natursystem dadurch nicht einfach wie bei einer natürlichen Schwankung in eine Richtung bewegen, sondern zerstören. Dies steht aber wiederum im Einklang mit einem übergeordneten Gleichgewicht, dass den natürlichen Wechsel von verschiedenen Natursystemen beinhaltet. Die alten Arten müssen sich anpassen, ein meiner Meinung nach natürlicher Vorgang, oder sterben aus und es enstehen vielleicht auch wegen den anderen Bedingungen ganz neue Arten.

Das war jetzt meine Vorstellung, aber ich will damit nicht sagen, dass das allgemein Gültig ist.

Ich hoffe, ihr konntet meine Gedankengänge einigermaßen nachvollziehen, wenn nicht fragt einfach. Ich freue mich auf verschiedene, auch gegensätzliche Meinungen!

Liebe Grüße

Knochendochen13

Natur, Tiere, Menschen, Klimawandel, Biologie, Psychologie, Evolution, Philosophie, Natürlichkeit, Philosophie und Gesellschaft
Aufgaben Impuls-/Energieerhaltungssatz?

Aufgabe: "Eine Gummikugel und eine Aluminiumkugel haben beide gleiche Größe, Geschwindigkeit und Masse. Sie werden auf einen Holzklotz abgefeuert. Welche wirft den Klotz eher um?

a) die Gummikugel

b) die Aluminiumkugel

c) beide gleich

Welche beschädigt den Klotz eher?

a) die Gummikugel

b) die Aluminiumkugel

c) beide gleich

Bei der ersten Frage würde ich sagen die Aluminiumkugel, da bei der Aluminiumkugel ja der gesamte Impuls auf das Gebilde Holzklotz + Alumiumkugel übertragen wird un, es sich also um einen inelastischen Stoß handelt, und bei der Gummikugel nicht der gesamte Impuls übertragen wird, weil die Kugel ja abprallen wird, es also ein elastischer Stoß ist.

Bei der zweiten Frage würde ich auch die Aluminiumkugel nehmen, weil sie einfach aufgrund ihres härteren Materials besser in das Holz eindringen kann und so mehr Schaden anrichtet.

Zweite Aufgabe: "Tom wiegt 100 kg und läuft mit 4 m/s übers Football-Feld. Peter wiegt nur 50 kg, läuft aber mit 8 m/s, während Jan 200 kg wiegt, aber nur 2 m/s schnell ist. Wer wird beim Aufprall Tom wirkungsvoller stoppen?

a) Peter

b) Jan

c) beide gleich

Wer bricht Tom eher die Knochen?

a) Peter

b) Jan

c) beide gleich

Bei der ersten Frage würde ich sagen beide gleich, weil ja der Impuls entscheidend ist und beide den gleichen Impuls haben. Und bei der zweiten Frage wurde ich Peter sagen, weil ja dafür die Energie entscheidend ist und Peter die höhere kinetische Energie hat.

Liege ich mit meinen Antworten richtig?

Schule, Energie, rechnen, Formel, Physik, energieerhaltungssatz, Impuls
Seltsame Frau - vielleicht Planung von Einbruch?

Also, vor ungefähr einer Stunde klingelte eine Frau an unserer Haustür. Nach ungefähr 10-15 Sekunden war ich an der Sprechanlage und da sagte sie, sie würde verfolgt werden, also machte ich auf. Dann ist sie keuchend ins Treppenhaus eingetreten und erzählte, dass sie von so einem Zigeuner schon mehrere male verfolgt worden wäre und dass sie ihn auch schon mehrmals angezeigt hätte und auch gerade wieder von ihm verfolgt werden würde. Sie wirkte sehr verängstigt und entschuldigte sich auch mehrmals für die Störung. Kurz danach gab es einen lauten Rumms, ich vermute an der Eingangstür, kann es aber nicht mit 100-prozentiger Sicherheit sagen. Vielleicht war es der Verfolger, der versucht hat reinzukommen. Ich bin dann sofort ans Fenster, konnte aber niemanden erkennen. Mein Vater ist dann noch kurz vor die Tür gegangen, um zu schauen, ob da noch jemand ist, da war aber niemand. Also ist die Frau noch ungefähr 10 Minuten Aufenthalt im Treppenhaus wieder rausgegangen. Jetzt kommt aber der Knackpunkt. Sie ist nicht irgendwie weitergegangen, sondern ist in das Haus schräg gegenüber von unserem Haus reingegangen, denn dort stand die Tür offen. Erst ist sie ein bisschen weiter als das Haus gegangen, aber dann wieder zurück und rein. Das konnten wir durchs Fenster beobachten.

Wahrscheinlich ist es nur Paranoia, aber irgendwie haben ich und auch mein Vater das Gefühl, dass irgendwas komisch an der Sache ist. Es könnte ja sein, dass sie irgendwie Teil einer Verbrecherbande ist und das Haus auskundschaften wollte. Von unserer Wohnung hat sie aber nichts gesehen, sie hat nur das Treppenhaus gesehen. Was mir suspekt vorkommt, ist, dass sie einfach in das Haus schräg gegenüber reingegangen ist, obwohl sie laut ihrere Aussage in Mannheim wohnt und zum Bahnhof muss. Wir haben jetzt noch den Keller abgesucht, weil wir die Vermutung hatten, dass sich bei der ganzen Aufregung vielleicht jemand unbemerkt in den Keller geschlichen hat, um dann schonmal im Haus zu sein, um eventuell einen Einbruch durchzuführen. Da war aber niemand. Die Frau wirkte auch eigentlich glaubwürdig. Könnte aber auch eine gute Schauspielerin sein.

Was denkt ihr, steckt da irgendwas kriminelles dahinter? Oder war es einfach nur eine hilfesuchende Frau? Ist das vielleicht eine hinterhältige Masche? Oder haben wir einfach nur Paranoia? Bin gerade echt verunsichert. Wir haben auf jeden Fall schonmal beschlossen, morgen bei der Polizei anzurufen, um den Sachverhalt zu schildern, vielleicht können die ne Einschätzung abgeben und dann haben sie auch schonmal Informationen, falls sich noch was draus entwickelt. Und wie sollte man eigentlich generell mit solchen Situationen umgehen? Hätte ich einfach gar nicht aufmachen sollen?

Maschen, Sicherheit, Polizei, Politik, Einbruch, Psychologie, Gesellschaft, Kriminalität
Mein Onkel verhält sich komisch - wie soll ich mich verhalten?

Also folgendes: Ich habe meinem Onkel zu Weihnachten geschenkt, dass ich eine Wanderung mit ihm unternehme. Für Montag haben wir das geplant. Wir wohnen ungefähr mit dem Auto und Fahrrad 8 Minuten voneinander entfernt (man braucht mit dem Auto aufgrund von ungünstiger Verkehrsführung gleich lang wie mit dem Fahrrad).

Wir haben geplant, dass wir mit dem Auto zum Wanderstartpunkt fahren. Mein Onkel will jetzt, dass ich mit dem Fahrrad zu ihm fahre und wir dann von dort losfahren, weil er irgendwie keine Lust hat, die 8 Minuten zu mir herzufahren, um mich abzuholen, was ich irgendwie nicht nachvollziehen kannn. Es ist noch nichtmal ein großer Umweg, erst zu mir zu fahren und dann zum Wanderort, es dauert nur 3-5 Minute länger, was ja wirklich zu verkraften ist. Für in wäre es sehr bequem, mich einfach schnell mit dem Auto abzuholen, ich hingegen müsste durch den Stadtverkehr kurven und mit dem Fahrrad ist es hat unbequemer. Also ich kann meinen Onkel da nicht nachvollziehen.

Ich habe ihm das gesagt und darauf hin sagte er, entweder du kommst zu mir oder wir machen es nicht. Einerseits lasse ich mich nicht erpressen und finde es auch absurd, dass ich erst zu ihm fahren soll, andererseits ist es ja auch sein Geschenk und ich würde ihm das ungern vermiesen.

Was sagt ihr dazu und wie sollte ich mich gegenüber meinem Onkel jetzt verhalten?

Familie, Verhalten, Freundschaft, Menschen, Freunde, Psychologie, Liebe und Beziehung, Onkel, Streit