Das Problem ist, dass das zwar mit viel Mühe durchaus machbar ist, aber es ist dann nicht mehr betriebsbereit, weil man eben die Schmierstoffe entfernen muss. Es ist dann nur noch Deko.

Alternative Notlösung: Das Teil in eine große Plastiktasche tun. Nur, stinken wird es auch da.

...zur Antwort

Die Blumen bekommen häufig kein Wasser mehr, weil sich die Kanälchen zusetzen. Degegen hilft zweierlei: Die Stengel jeden Tag mit einem scharfen Messer (keiner Quetsch-Schere z.B.) anschneiden, und frisches Wasser.

Das weiße Pulver vom Floristen besteht meist aus Säure (z.B. Zitronensäure oder Ascorbinsäure) und Zucker. Säure gegen Bakterien, Zucker für die Ernährung der Pflanze.

...zur Antwort

Wellis sind sehr empfindlich. Obwohl sie in ihrer Heimat praktisch alles erdulden, beim Nisten tun sie es leider nicht.

...zur Antwort

Das sind die Speicheldrüsen. Die können sich auch entzünden.

Ich würde zu einem Arzt gehen, weil die Sache an sich völlig harmlos ist, sich aber zu etwas Ärgerlichem auswachsen könnte.

...zur Antwort

Das ist ein heikles Thema. Grundsätzlich können beide mit Durchblutungsproblemen zusammenhängen und beide können "Vorboten" einer beginnenden Demenz sein.

Das wird aber ungerne gesagt, weil das die Patienten total schockieren könnte und letztlich vielleicht noch depressiver macht.

Man sollte, wenn man kann, sportlich aktiv werden (Durchblutung verbessern) und sich viel mit intellektuell anspruchsvollen Aufgaben beschäftigen. Mit ärztlicher Zustimmung vielleicht Gingko Biloba, Knoblauch, ASS oder andere Blutverdünner.

...zur Antwort