Samsung

Ich hatte bis gestern ein LG, das aber inzwischen in die Jahre gekommen ist. Eigentlich wollte ich mir ein Huawei kaufen, aber mir ist das Risiko des Google-Banns zu groß. Daher ist es jetzt das Samsung A71 geworden, mit dem für meine Nutzung besten Preis-Leistungs-Verhältnis nach Huawei.

...zur Antwort

Wann eine Änderung gesichtet ("freigegeben") wird, hängt unter anderem damit zusammen, wieviele Personen diesen Artikel auf ihrer Beobachtungsliste haben. Manche Artikel werden von hunderten beobachtet, andere nur von ganz wenigen. Wenn es zu lange dauert, kannst du hier einen Sichtungsantrag stellen: https://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Gesichtete_Versionen/Anfragen

...zur Antwort
Ja

Mich stören Logos nicht, solange sie klein und dezent sind. Aber in den Kollektionen von diesem Jahr scheinen sich alle Designer darauf geeinigt zu haben, dass dicke, fette, auffällige Logos ganz toll sind. So was kaufe ich nicht.

...zur Antwort

Das kommt darauf an, wie der eigene Gesundheitszustand ist. Wenn du weißt, dass du infiziert bist, jemanden anhustest und derjenige krank wird, handelt es sich um "eine gefährliche Körperverletzung gem. § 224 Abs. 1 Nr. 1 Strafgesetzbuch (StGB). Die Strafandrohung beträgt bis zu 10 Jahren Freiheitsstrafe."

"Auch wer jemanden nur aus Versehen beim Niesen im Biergarten ansteckt, macht sich wegen fahrlässiger Körperverletzung oder fahrlässiger Tötung strafbar – selbst wenn er gar nicht wollte, dass sich die andere Person ansteckt."

Quelle:

Dipl.-Jur. Fynn Wenglarczyk: Ausgehen in Zeiten von Corona - Wann man sich strafbar macht. In: lto.de. 21. März 2020.

...zur Antwort

Beim Zitieren von Wikipedia-Artikeln ist es nicht sinnvoll, das Veröffentlichungsdatum anzugeben. Oft waren die Informationen, auf die man sich beziehen möchte, in der ersten Artikelversion noch gar nicht enthalten (Beispiel: erste Version des Artikel "Stuttgart" aus dem Jahr 2002; vgl. die aktuelle Version).

Man nutzt zum Zitieren idealerweise einen Permanentlink. Dieser verweist genau auf die Artikel-Version, die du benutzt hast. Es gibt in der Werkzeugleiste den Punkt "Artikel zitieren", der eine Kopiervorlage mit allen relevanten Angaben erzeugt (siehe https://praxistipps.chip.de/wikipedia-richtig-zitieren-so-gehts_3527).

...zur Antwort

Ich finde den Link jetzt auf die Schnelle nicht, aber gestern habe ich auf der Seite des Robert-Koch-Instituts gelesen, dass es bis jetzt keinen einzigen Fall gibt, bei dem nachgewiesen ist, dass sich jemand über den Verzehr eines Lebensmittels angesteckt hat. Also bestell ruhig beim Chinesen, wenn du Lust darauf hast.

...zur Antwort

COVID-19 ist die Abkürzung für "coronavirus disease 2019" (=Coronavirus-Krankheit 2019).

2019 deshalb, weil dies Krankheit im Jahr 2019 zum ersten Mal ausgebrochen ist.

"Corona" ist das lateinische Wort für "Krone" und bezieht sich auf die Form des Virus mit seinen typischen Zacken.

...zur Antwort

Du musst wohl einiges richtig gemacht haben in der Erziehung. Dein Sohn ist sehr vernünftig.

...zur Antwort

Ich korrigiere meine letzte Antwort: die heute gemeldete Verlangsamung beruhte auf fehlerhaften Daten, das Robert-Koch-Institut hat das gerade bekanntgegeben: https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronavirus-verwirrung-um-fallzahlen-vom-robert-koch-institut-a-1d79a29e-a03a-444c-b2f6-bcbdb6c18bf3

...zur Antwort

Bis Juni ist es ja noch eine Weile. Wir wollten am 8. Juni ab Hamburg ans Nordkap fahren. Wir lassen die Buchung erst mal aufrecht und beobachten die Lage.

...zur Antwort

Es ist nicht notwendig, zu hamstern. Sogar bei einer Ausgangssperre werden die Supermärkte weiterhin offen haben. Einfach vernünftig Vorräte anlegen - und zwar mit Sachen, die man normalerweise auch isst - reicht völlig.

Auf Vorrat kaufen lohnt sich jetzt bei Dingen, die man im Supermarkt nicht bekommt. Wer etwa Produkte benutzt, die es nur in speziellen Kosmetikläden gibt, sollte sich die noch holen, bevor die "nicht relevanten" Shops geschlossen werden. Nudeln und Klopapier gibt es noch für Monate, sogar wenn alle Fabriken gechlossen werden (was ohnehin nicht passieren wird).

...zur Antwort

Es gibt kein "sich treffen" im Supermarkt. In den Seuchenschutzplänen ist vorgesehen, dass immer nur wenige Leute gleichzeitig eingelassen werden. An den Kassen sorgen Markierungen dafür, dass ein Mindestabstand von einem Meter eingehalten wird. Am Eingang muss sich jeder die bereitstehenden Einmalhandschuhe anziehen. Das Sicherheitspersonal schreitet ein, wenn sich Leute nicht daran halten. Ich beobachte das gerade live und in Farbe in Spanien, und die Regeln in Deutschland basieren ebenso wie hier auf den Empfehlungen der WHO.

Abgesehen davon müssen erkrankte Personen sowieso zuhause bleiben.

...zur Antwort

Ich bin nicht sicher, ob ich dein Problem richtig verstanden habe, aber wenn ja, dann wäre das hier die Lösung: https://support.office.com/de-de/article/erstellen-eines-h%C3%A4ngenden-einzugs-7bdfb86a-c714-41a8-ac7a-3782a91ccad5

...zur Antwort

Manchmal fallen einzelne Benutzer dadurch auf, dass sie sich nach einer Sperre fortwährend neu einwählen und bereits kurz darauf mit neuer IP-Adresse mit altem Verhalten wieder da sind. In diesen Fällen kann es sinnvoll sein, den gesamten Adressbereich des Benutzers für eine kurze Dauer zu blockieren. (Zitat aus Wikipedia-Hilfe: Benutzer sperren)

...zur Antwort
Nein

Ein verstaubter Haufen aus frustrierten Modernisierungsverlierern, dazu ein paar Kellernazis und Verschwörungstheoretiker, mit Faschisten wie Björn Höcke an Spitze, die mit hohlen rechtspopulistischen Phrasen auf Stimmenjagd gehen? Nein, danke! Man sieht ja an den USA, wohin es führt, wenn man solche Witzfiguren an die Macht lässt.

...zur Antwort

Ein zweiter Aufguss lohnt sich normalerweise nur bei sehr hochwertigen (Grün-)Teesorten, da gehören die Tees, die in Beuteln verkauft werden, meistens nicht dazu. Aber probier es doch einfach aus, im schlimmsten Fall hast du einen gebrauchten Teebeutel verschwendet, der sowieso im Müll gelandet wäre.

...zur Antwort

Ich wollte mir die Serie auch anschauen und habe daher die Kritiken gegoogelt. Fazit: Aus historischer Sicht ist das eine einzige Katastrophe.

...zur Antwort

Dass die Erde rund ist, ist spätestens seit Aristoteles die vorherrschende Lehrmeinung - davor gingen auch Sokrates und Platon bereits von einer Kugelgestalt aus. Aristoteles war einer der bekanntesten Gelehrten der Antike; die gebildeten Menschen in Griechenland und Rom haben seine Werke freiwillig gelesen, von da her musste niemand benachtichtigt werden.

Deine Frage mit "Königshäusern" und "Lehrämtern" scheint sich aber eher auf das Mittelalter zu beziehen. In dieser Zeit war die Kugelform der Erde in Europa bereits etabliertes Wissen.

...zur Antwort

Du entschuldigst dich gleich am Anfang, dass der Ton des Games nicht aufgenommen wurde. Auf professionellen Kanälen wird sich in so einem Fall nicht entschuldigt, sodern ein neues Video erstellt.

Für den ersten Versuch ist es aber nicht schlecht.

...zur Antwort

Laut Pons kann man Anfänger mit beginner, beginneling, nieuwling oder debutant übersetzen. Ein blutiger Anfänger wäre een groentje und als Schimpfwort könnte man sukkel oder knoier sagen.

https://de.pons.com/übersetzung/deutsch-niederländisch/Anfänger

(sukkel klingt süß ;-)

...zur Antwort

Klein, das sich "schöner" auf das vorher stehende Substantiv "Grund" bezieht. Das gilt übrigens auch über Satzgrenzen hinaus (z. B.: "Ich ziehe morgen aus einem bestimmten Grund um. Es ist allerdings kein schöner.").

...zur Antwort

Bis jetzt ist das nur ein Gesetzesentwurf, der noch bis 23. Mai 2019 begutachtet wird. Siehe https://derstandard.at/2000101227644/Anonymitaet-im-Netz-Wie-koennen-sich-Buerger-gegen-das-geplante

...zur Antwort

Mit "Notwendigkeit" fällt mir keine gute Formulierung ein, aber vielleicht geht es so:

"Durch [xxx] bessern sich die Beschwerden der Patienten so weit, dass sie wesentlich weniger Medikamente benötigen oder diese sogar ganz absetzen können."

...zur Antwort

Wenn ihr in einer Stadt oder in einem Haus nicht willkommen seid und man eure Botschaft nicht hören will, so geht fort und kümmert euch nicht mehr um diese Leute!

Matthäus 10:14

...zur Antwort

Wenn es tatsächlich so ist, dass du nichts gemacht hast, dann muss es jemand anders gewesen sein. Zum Beispiel nutzen manche Schulen feste IP-Adressen. Wenn einer der Schüler von dort aus fleißig vandaliert, dann kann die IP gegebenenfalls auch für längere Zeit gesperrt werden. Betroffen sind dann leider auch Schüler (oder Lehrer), die etwas sinnvolles beitragen möchten.

...zur Antwort

Die Schweden setzen massiv Bots ein. Siehe in wikipedia.de den Artikel "Schwedischsprachige Wikipedia", Abschnitt 1.2: "Starkes Wachstum durch Bots ab 2013".

...zur Antwort

In der Gratis-Version kann man nur wenige Lektionen sehen. Zugang zu allen Kursen bekommt man nur gegen Bezahlung. Spanisch und Englisch sind die umfangreichsten Kurse. Für Anfänger und leicht fortgeschrittene lohnt sich das auf jeden Fall.

...zur Antwort

"Wende dich bitte an einen Administrator und schildere ihm, was du versucht hast beizutragen." - Hast du das schon gemacht?



...zur Antwort

Sorge einfach dafür, dass dein Unternehmen konstant weniger als 1000 Mitarbeiter und weniger als 100.000.000 Euro Jahresumsatz hat und nicht in den Medien erwähnt wird, dann erledigt sich dein Problem von selbst. Die genauen Relevanzkriterien, die du unterschreiten musst, findest du, wenn du in das Wikipedia-Suchfeld WP:RK eingibst. Ansonsten kannst du gar nichts machen.

...zur Antwort

Islamische Lehrer sagen, dass keine Sünde so groß sein kann, dass sie Allah nicht verzeihen kann (außer wenn jemand die Grundlehren leugnet). Deine Freundin irrt sich also.

Abgesehen davon: es ist ein riesen Dummheit, Nacktfotos mit oder ohne BH zu verschicken. Man sollte dir das Handy wegnehmen. Hast du mal daran gedacht, was passiert, wenn es der Junge lustig findet, dein Foto auf Facebook oder Instagram zu posten? Wenn sich so ein Bild mal im Internet verbreitet, bekommst du es nie wieder weg. Ich hoffe, dass du daraus lernst.

...zur Antwort


Es verwundert mich immer wieder, wie gering manche Leute den Aufwand einschätzen, eine Plattform wie Wikipedia (plus Commons, Wikidata etc.) zu betreiben.

In Wirklichkeit kosteten 2015 die Löhne und Gehälter 26 Mio. Dollar. Dazu kamen 2 Mio. Dollar für Hosting, 7,6 Mio. für Dienstleistungen externer Anbieter usw. Die genauen Zahlen kannst du hier nachlesen: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/foundation/4/43/Wikimedia\_Foundation\_Audit\_Report\_-\_FY15-16.pdf

...zur Antwort

Grundsätzlich geht das schon, nur sollte vorab geklärt werden, ob der Eintrag Bestand hätte. Leider schreibst du nicht, welches Magazin es ist, doch ich habe einen Vermutung ;-) Geht es um ein gedrucktes Magazin, wo auf der letzten Seite des Mediendaten-PDF steht, dass die IVW-Prüfung derzeit in der Antragsphase ist?

...zur Antwort

Grundsätzlich stellt es die Wikipedia ihren Benutzern frei, ob sie anonym bleiben oder ihre Identität preisgeben möchten. Wenn man ohne Benutzerkonto editiert, ist allerdings die IP-Adresse für jedermann sichtbar. Bei Bearbeitung mit einem Benutzerkonto und Pseudonym ist die IP nicht mehr zu erkennen. Sie kann dann nur noch unter bestimmten Voraussetzungen von gesondert beauftragten "Checkuser-Berechtigten" ausgelesen werden.

Bei erheblichem Missbrauch mit strafrechtlicher Relevanz gibt es Mittel und Wege, über die Verbindungsdaten und anhand anderer Methoden, die den Ermittlungsbehörden zur Verfügung stehen, die Identität festzustellen. 

Fazit: Wikipedia bietet zwar weitgehende Anonymität, ist aber kein rechtsfreier Raum. Wer beispielsweise verleumderische oder volksverhetzende Inhalte veröffentlicht, muss damit rechnen, dass seine Identität früher oder später ans Tageslicht kommt.

...zur Antwort

"Den Dolch in den Rücken stoßen" ist eine Redewendung mit der Bedeutung "jemandem in heimtückischer Weise schaden".

Die Dolchstoßlegende ist eine Verschwörungstheorie, die besagt, dass Deutschland den 1. Weltkrieg wahrscheinlich gewonnen hätte, wenn nicht bestimmte politische Kreise - vor allem die Sozialdemokraten und Juden - im Hintergrund gegen das deutsche Volk und gegen das Heer gearbeitet hätten.

Zum zweiten Teil deiner Frage (was man über den ersten Weltkrieg wissen sollte) solltest du einschlägige Bücher oder Websietes zu Rate ziehen. Das kann man in den wenigen Worten, die auf gutefrage.net für eine Antwort zur Verfügung stehen, unmöglich alles zusammenfassen.

...zur Antwort

»Löffelverbiegen« ist ein umgangssprachlicher Ausdruck. Solche Lemmata findet man in der Wikipedia nur in Ausnahmefällen. Um seriöse Informationen zu finden, wird ein wissenschaftlicher Überbegriff benötigt. Im konkreten Fall ist der Oberbegriff »Telekinese«. Zu diesem Stichwort gibt es einen kurzen Artikel.

...zur Antwort

Such mal in der englischen Wikipedia nach "List of coups d'état and coup attempts", da gibt es eine riesige Liste.

...zur Antwort

Das geht von ganz billig bis ganz teuer. Wie bei jeder anderen Reise ist die Qualität der Unterkunft entscheidend und der Flug. Du könntest im 3*-Bereich billige Angebote um die 2000 bis 2500 Euro finden, im 5*-Bereich ist nach oben keine Grenze. Zu beachten ist, dass nur wenige Reisebüros in Deutschland eine Lizenz für Pilgerreisen haben und dass es feste Kontingente für jedes Land gibt. Wenn du so eine Reise für das nächste Jahr planst, dann solltest du doch also rechtzeitig anmelden. (P.S.: Ich verstehe nicht, was der Zusatz "an die moslemischen User" immer soll. Erfahrungsgemäß sind gerade die, die hier immer als stolze Muslime auftreten, meistens nur jugendliche Großklappen mit wenig Ahnung).

...zur Antwort

Erst mal folgendes: Wikimannia hat nichts mit Wikipedia zu tun. Ich erwähne das, weil irgend jemand "Wikipedia" als Themenkategorie gesetzt hat.

Kann man Wikimannia ernst nehmen? Ich würde das verneinen. Mir ist kein Fall bekannt, wo dieses Wiki in seriösen Medien oder in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert wird (es sei denn, die Arbeit handelt vom Antifeminismus selbst). Warum das so ist, wird schnell klar, wenn man sich die Qualität der dort veröffentlichten Inhalte vor Augen führt. Sie erfüllen größtenteils nicht die Kriterien wissenschaftlicher oder journalistischer Arbeit, selbst wenn man die niedrigen Standards anlegt, die in der Soziologie und Politikwissenschaft weitgehend akzeptiert werden. Es gibt viele seriöse Schriften, die sich kritisch mit den Schattenseiten des Feminismus auseinandersetzen. Wikimannia gehört nach objektiven Gesichtspunkten nicht dazu.

Um nochmal auf Wikipedia zurückzukommen: Dort wird Wikimannia nicht als Quelle akzeptiert.

...zur Antwort

Wenn du dein Passwort vergessen hast und dir kein neues zugeschickt
werden kann, dann ist dein Benutzerkonto nicht mehr nutzbar. Da kann man leider nichts machen.

...zur Antwort

Ich kenne den Originalwortlaut von Erdogans Aussage nicht, daher kann ich sie nicht beurteilen.

Interessant finde ich aber die Meinung von Kenizé Murad, der Enkeltochter des letzten osmanischen Sultans. Sie sagt:

Die Türkei ist wie Hitler-Deutschland 1935

(http://dtj-online.de/kenize-murad-die-turkei-ist-wie-hitler-deutschland-1935-62120)

Sicher schwingt da auch die Verbitterung einer verstoßenen Monarchenfamilie mit, aber ein Körnchen Wahrheit ist wohl dabei.

...zur Antwort

Gutefrage.net hat den Vorteil, dass die Nutzerbasis sehr groß ist, aber du hast schon recht, dass bei typischen Minderheitenthemen oft Leute antworten, die wenig Ahnung haben und dass große Communitys viele Trolle anziehen. 

Google doch einfach mal Islam Forum. Die größten Plattformen stehen alle auf der ersten Seite. Du kannst ja vor der Anmeldung durch die letzten Beiträge klicken, dann kannst du die Qualität beurteilen und siehst auch, ob es sich um eine lebendige Community handelt oder um ein Zombie-Forum.

...zur Antwort

Menschen haben eine unglaubliche Begabung, Zusammenhänge zu erkennen. Manchmal funktionert dieses Talent so gut, dass sie sogar Zusammenhänge zu erkennen glauben, wo in Wirklichkeit gar keine sind. Manche haben auch die Neigung, eine große Bedeutung in Dinge hineinzuinterpretieren, die für andere nur Banalitäten darstellen. Deine Theorie ist nicht stichhaltig, aber deine Vorstellungskraft und deine Fantasie solltest du dir bewahren.


...zur Antwort

Niemand kann bisher seriös beantworten, warum es in Cândido Godói so viele Zwillingsgeburten gibt. Die Mengele-Geschichte jedenfalls ist ziemlich unplausibel. In dem Ort wurden schon in den 1930er-Jahren viele Zwillinge geboren, also lange vor Mengele. Der sogenannte "Todesarzt von Auschwitz" beflügelt allerdins bis heute wilde Fantasien unter Schriftstellern und Journalisten. Motto: je abgedrehter, desto besser. Der Autor, auf den das Mengele-Gerücht zurückgeht, heißt übrigens Jorge Camarasa. Vermutlich erhofft er sich davon kostenlose Werbung für sein Buch.

...zur Antwort
  1. Muslime dürfen nur bei Allah schwören.

  2. Wenn man geschworen hat, dann aber einsieht, dass eine Alternative besser ist, dann ist es erlaubt, den Schwur zu brechen (siehe auch Punkt 4.).
  3. Abu Huraira schrieb: Das Schwören lässt den Vertrieb der Waren blühen, doch ist es für den Segen vernichtend. Das heißt: Zuviel schwören ist schlecht.
  4. Unbedachte Schwüre werden einem Muslim nicht zum Vorwurf gemacht; wer aber einen mit Bedacht ausgesprochenen Schwur bricht, muss Sühne leisten, indem er zum Beispiel Arme speist oder fastet.

(Siehe auch islam-pedia.de, Thema "Schwören")

...zur Antwort

Es liegt in der Natur des Menschen, vom Einzelfall auf das Allgemeine zu schließen. Diese Fähigkeit nennt man "verallgemeinerndes Denken" und sie erleichtert das tägliche Leben ungemein.

Problematisch wird es dann, wenn man die verallgemeinernde Denkweise auf soziale Gruppen anwendet. Da gibt es dann das Klischee vom rüpelhaften britischen Touristen, der dummen Blondine, dem faulen Griechen der keine Steuern zahlt und eben das vom bombenlegenden Islamisten. So entstehen Vorurteile.

Dass sich die meisten Briten auch im Urlaub anständig benehmen oder dass die Mehrheit der Muslime den Terrorismus von Boko Haram und dem IS strikt ablehnt, wird dann oftmals nicht mehr wahrgenommen bzw. ausgeblendet. Nachrichten über einflussreiche islamische Gruppen, die sich vom Terrorismus distanzieren, gehen im permanenten Newsstream der Medien völlig unter. So verfestigen sich die Vorurteile nach und nach.

Radikalen Islamisten haben meiner Meinung auch viele Denkfehler, aber nicht unbedingt den oben erwähnten. Da spielen andere Faktoren eine größere Rolle.

...zur Antwort

Grundsätzlich sind Links aus verschiedenen Wikis durchaus hilfreich, aber allzuviel sollte man sich davon allein nicht erwarten. Eine lockere Mischung aus themenrelevanten Wikis, Social Networks, Presseportalen und Social Bookmarks ist in der Regel der den meisten Erfolg versprechende Weg - natürlich immer vorausgesetzt, dass die Zielseite technisch und inhaltlich in Ordnung und die Backlinkstruktur insgesamt nicht spammig ist. 

Wikipedia-Backlinks bringen zwar trotz des Nofollow-Attributs relativ viel, sind aber für die meisten privaten und/oder kommerziellen Websites aufgrund der strengen Kriterien, die sich die Community verordnet hat, nicht zu (er-)halten.

...zur Antwort

Der Vorteil von Katzen gegenüber vielen anderen Haustieren ist, dass sie relativ selbständig sind und für eine Weile auch allein gut zurechtkommen.

Aufwand: Regelmäßige Reinigung des Katzenklos, mindestens zweimal täglich Fütterung, höherer Reinigungsbedarf in der Wohnung (weil Katzen haaren und sich gelegentlich übergeben). Wie viel meine Katze kostet, habe ich noch nie genau nachgerechnet, schätze aber so um die 30 Euro monatlich (für Futter, Ungezieferhalsband und Katzenstreu).

Das Klo finden Katzen meistens von alleine, weil sie von Natur aus bestrebt sind, ihre Ausscheidungen zu vergraben. Bei ganz jungen Katzen kann es helfen, wenn man ihnen das Klo zeigt. Wenn die Katze keinen Freigang hat, musst du ihr einen geeigneten Kratzbaum zur Verfügung stellen; sonst geht sie an die Möbel und bevorzugt dabei die teuersten Stücke.

Wohnungskatzen ohne Freigang sollte man möglichst nicht einzeln halten, sonst sind sie unglücklich und werden komisch.

Weil du auch den religiösen Aspekt erwähnt hast: Von Mohammed ist überliefert, dass er ein großer Katzenfreund war.

...zur Antwort

Mir ist keine Literatur bekannt, in der jemals jemand eine linguistische Verbindung zwischen der islamischen Gebetswaschung und der Voodoo-Religion hergestellt hat.

Der eine Begriff hat mit dem anderen nicht das geringste zu tun, außer dass sie eben zufällig ähnlich klingen.

Bei den vielen Sprachen die es gibt, wäre es ein Wunder, wenn solche Fälle von zufälliger Übereinstimmung nicht vorkämen.

...zur Antwort

Schau mal unter Google.de. Wenn man dort einfach David Guetta eingibt, bekommt man ziemlich genau 55.600.000 Links. Vielleicht ist ja was für dein Referat dabei.


...zur Antwort

Jeder Artikel steht und fällt mit seinen Belegen. Todesdatum und -umstände von Harry Chapin sind in der deutschen Wikipedia durch fünf starke Einzelnachweise abgesichert.


...zur Antwort

Mach dich doch mal schlau, was der Begriff "Radikalismus" bedeutet, dann hast du die Antwort auf deine Frage. Kurz gesagt: Als "radikal" (oder häufig auch "extremistisch") werden jene Muslime bezeichnet, welche die äußersten Randpositionen im Verhältnis zur angenommenen Mitte des islamisch-theologischen Spektrums einnehmen, den demokratischen Verfassungsstaat ablehnen und Gewalt zur Durchsetzung dieser Ziele für legitim halten.

Davon abzugrenzen sind zum Beispiel konservative Muslime, die sich zwar im Privaten streng an die Regeln ihrer Religion halten, aber keine gewaltsamen  gesamtgesellschaftlichen Veränderungen anstreben. Die zuletzt genannten sind eher die Mehrheit; die radikalen und gewaltbereiten Muslime sind zwar relativ wenige, sorgen aber in jüngster Zeit für extrem viel Ärger und sind die Hauptverantwortlichen dafür, dass der Islam momentan so einen schlechten Ruf hat.

...zur Antwort

Man könnte daraus höchstens schließen, dass dein Freund sehr religiös ist, eine tiefere oder gar mystische Bedeutung hat es aber nicht. In eine schöne Schrift mit kunstvoller graphischer Gestaltung kann man mit ein wenig Phantasie viel hineininterpretieren, ähnlich wie bei einem Rorschachtest. Ich erkenne in dem Bild zum Beispiel einen Weihnachtsbaum mit Schleifchen.

...zur Antwort

Wissenschaftler ist kein geschützter Titel wie etwa Doktor, Magister oder Professor. Es kann dich keiner hindern, dich selbst als "freier und autodidaktischer Wissenschaftler" zu bezeichnen. Im Bereich der Esoterik und der Grenzwissenschaften findet man solche Personen häufig. Allerdings werden selbsternannte "Wissenschaftler" meist nur müde belächelt und ihre Schriften spielen im akademischen Diskurs keine Rolle.

Natürlich gibt es Ausnahmen. Zum Beispiel haben schon einige autodidaktische Privatgelehrte als Lokalhistoriker wichtige Beiträge zur Erforschung der Geschichte ihrer Region geleistet und sind dafür in akademischen Veröffentlichungen entsprechend gewürdigt worden. Im Bereich der Religionswissenschaft im Allgemeinen und der Islamwissenschaft im Speziellen ist mir aber kein solcher Fall bekannt.

...zur Antwort

Du könntest zusätzlich zu den vom Arzt verschriebenen Medikamenten noch etwas Aspirin nehmen. Aspirin hat die Fähigkeit, die Produktion von Kortisol und ACTH signifikant zu senken und somit dem Muskelabbau entgegenzuwirken. Aspirin geht aber auch auf den Magen, sprich also vorher mit deinem Arzt. Ansonsten: Viel trinken und ordentlich essen. Fang erst wieder mit dem Training an, wenn du 100 % fit bist. Gute Besserung.

...zur Antwort

Es gibt kein wirklich gutes deutsches Wort für "contentious politics". Eine genau Übersetzung ist schon deswegen nicht möglich, weil der englische Begriff an sich sehr unscharf und ungenau ist. Unter diesem Label wird einfach alles, was mit sozialen Bewegungen, bürgerlicher Renitenz, Protesten, Revolutionen, Aufständen, Demonstrationen und Wutbürgertum zu tun hat, in eine Schublade gesteckt. Auf Deutschland bezogen würden man zum Beispiel so völlig unterschiedliche Bewegungen wie die Pegida und die Anti-Atom-Bewegung unter "contentious politics" subsumieren. In einem deutschen wie auch in einem englischen Text wäre es besser, Worte zu finden, die den Sachverhalt genauer beschreiben.

...zur Antwort

Du hast Normalgewicht. Wenn du mit deinem Körper trotzdem nicht zufrieden bist, könnte es daran liegen, dass du zu unsportlich bist. Durch regelmäßigen Sport wird man straffer und sieht gesünder, fitter und ansehnlicher aus. Wenn du nur die Ernährung änderst, wirst du an deiner Situation nichts verbessern. Wenn du noch weiter abnimmst, wirst du nicht besser aussehen und immer noch unzufrieden sein, zumal du durch eine Diät ohne Sport vor allem Muskelmasse abbaust. Weniger Muskeln = geringerer Grundumsatz, das heißt, wenn du eine schlaffe Muskulatur hast, nimmst du umso schneller zu - und zwar an Fett. Dann kommt die nächste Diät, du verlierst wieder Muskeln, nimmst danach wieder zu - und das geht bei vielen so lange, bis sie ein echtes Gewichtsproblem haben. Am besten wäre es, den Teufelskreis ab sofort zu durchbrechen, solange du noch jung und in einem normalen Gewichtsbereich bist. Wenn du wegen des schlechten Wetters nicht gerne Sport im Freien machst, dann geh eben in ein Fitnessstudio.

...zur Antwort

Ein Tag Pause sollte mindestens eingehalten werden. Anfänger sind oft maßlos übermotiviert, weil sie ja möglichst schnell abnehmen möchten. Das Ergebnis: Nach wenigen Wochen verlieren sie die Lust und kommen gar nicht mehr. Die wenigen, die trotzdem weitermachen, werden über kurz oder lang durch wiederholte Krankheiten ständig zu Zwangspausen verurteilt. Jeden Tag ins "Fitti" zu stürmen ist - speziell am Anfang - blinder Aktionismus ohne Sinn und Verstand.

...zur Antwort

Für die Hinzufügung brauchst du auf jeden Fall eine valide Quelle. Dass du die Stimme zufällig erkannt hast, reicht nicht. Dann kannst du oben im Artikel auf "Diskussion" klicken und deinen Änderungswunsch eintragen. Theoretisch könntest du es auch selber machen, aber das Bearbeiten einer Tabelle ist nicht unbedingt jedermanns Sache.

...zur Antwort

Die Sache ist die, dass niemand, nicht mal der beliebteste Administrator der Wikipedia oder Jimmy Wales höchstpersönlich, einen Link auf Biegen und Brechen verteidigen kann.

Wenn deine Website den Kriterien für Weblinks entspricht, dann kannst du sie auch ohne Hilfe verlinken. Wenn nicht, dann kann der Link jederzeit wieder gelöscht werden und es gibt nichts, wirklich absolut gar nichts, was du nachhaltig dagegen tun kannst. Private oder kommerzielle Websites bzw. Blogs werden nur in den seltensten Fällen akzeptiert. Die Kriterien für Weblinks findest du, wenn du in den Wikipedia-Suchschlitz WP:WEB eingibst.

Wenn der betreffende Wikipedia-Artikel, wie du schreibst, 20.000 Mal am Tag aufgerufen wird, dann gehe ich davon aus, dass ihn viele Wikipedia-Autoren auf ihrer Beobachtungsliste haben. Der Artikel wird also mehrfach überwacht. Wenn dir jemand verspricht, dass es möglich ist, dort einen Link hineinzuschmuggeln, und dafür auch noch Geld verlangt, dann grenzt das an Betrug.

...zur Antwort

Der Koran enthält kein Bilderverbot. Eine gewisse Bilderfeindlichkeit bzw. ein Bilderverbot ist erst in der Hadith-Literatur zu finden.

...zur Antwort

Als Ausländer benötigt man - egal ob geborener Moslem oder Konvertit - ein Pilgervisum. Dieses kann bei der Saudischen Botschaft beantragt werden. Für den Visa-Antrag ist eine Islambescheinigung nötig. Diese erhältst du über das Büro deiner Moschee. Es gibt spezialisierte Reisebüros, die bei den Formalitäten behilflich sind.

...zur Antwort

Jede Sprachausgabe von Wikipedia ist ein eigenständiges Werk mit eigenen, von der jeweiligen Community selbst erstellten Regeln. Zwischen der englischen und der deutschen Ausgabe gibt es viele Gemeinsamkeiten, aber auch viele Unterschiede. Einer dieser Unterschiede ist der Umgang mit zukünftigen Ereignissen.

...zur Antwort

Das kommt ganz auf die Quelle an. Wikipedia ist explizit zur Weiternutzung vorgesehen. Bei anderen Online- und Offlinequellen ist das meistens nicht so. Abgesehen davon ist es sinnvoll, auch Wikipedia-Texte möglichst mit eigenen Worten neu zu schreiben.

Wenn du zum Beispiel den Wikipedia-Artikel zum Thema "Seegang" 1:1 übernimmst, wird dich ein Suchmaschinen-Nutzer, der nach "Seegang" sucht, kaum finden. Suchmaschinen wie Google filtern sogenannten "Duplicate Content" heraus oder bewerten ihn negativ. Du wärst dann - wenn überhaupt - mit diesem Suchbegriff wahrscheinlich nicht mal unter den ersten 100 zu finden. So weit hinten guckt keiner mehr. Ein gleich langer Artikel in eigenen Worten wird besser platziert - im Idealfall sogar auf Seite 1.

...zur Antwort

Nein. das ist weder üblich und richtig, auch nicht in Österreich. Es ist aber schwierig, das jemandem zu erklären, der es schon immer falsch gemacht hat. Ich hatte erst kürzlich eine Diskussion mit meinem (deutschen) Chef über genau dieses Thema. Du könntest dir die Mühe machen, die entsprechende ÖNORM zu googeln.

...zur Antwort

Die Grammatik richtet sich nach dem Substantiv, also in diesem Fall Park. Nationalpark hat demzufolge drei richtige Pluralformen: Nationalparks, Nationalparke und Nationalpärke, wobei letzteres nur in der Schweiz verbreitet ist. Siehe http://www.duden.de/rechtschreibung/Park. Keine der drei Formen ist "richtiger" als die anderen.

...zur Antwort

Billa ist die Abkürzung für "billiger Laden", von da her männlich (der Laden). Standardsprachlich spielt das keine Rolle, denn ich gehe zu Billa und kaufe bei Billa, was vom Genus her keinen Unterschied macht.

...zur Antwort

Leider konnte ich hierfür keine Belege zitieren und der Zusatz ist piepslos wieder verschwunden. Wie könnte man das hinbekommen?

Beleglose Beiträge bleiben in Wikipedia selten lange stehen, und das ist auch gut so.

Vielleicht hätte dir der Autor, der deinen Beitrag entfernt hat, eine Nachricht hinterlassen, wenn du mit einem angemeldeten Account editiert hättest. Einer IP kann man zwar theoretisch auch Nachrichten schicken, aber weil diese in 99,9 % aller Fälle nicht gefunden bzw. gelesen werden, lohnt sich der Aufwand kaum.

Jeder Artikel hat eine Diskussionsseite (Reiter links oben). Dort kann man nachfragen, warum eine Änderung nicht akzeptiert wurde. Außerdem kann man die Autoren über die Versionsgeschichte (Reiter rechts oben) ausfindig machen und auf deren Diskussionsseite nachfragen.

...zur Antwort

Das ist eines dieser relativ nutzlosen Geräte, die etwa eine Woche lang täglich benutzt werden und dann im Schrank oder auf dem Dachboden verstauben. Ich würde dir davon abraten. Außerdem nimmt man nicht schneller ab, nur weil man regelmäßig den Bauchmuskel trainiert. Zu diesem Zweck wäre sogar ein täglicher Spaziergang effektiver (und billiger),

...zur Antwort

So wie du die Lage beschreibst, gibt es nur eine Möglichkeit: abschrauben, wegrücken, putzen. Anschließend ist die Dichtung zu erneuern und so auszuführen, dass sie wirklich dicht ist.

...zur Antwort

Einen Großbuchstaben im Wortinneren nennt man Binnenmajuskel. Oft sind das typographische Ideen von Marketing-Abteilungen, die ihr Produkt aus der Masse hervorheben oder die besondere Schreibweise als Markenname schützen lassen wollen. Der Duden empfiehlt, die Eigenschreibweise unverändert zu übernehmen. In den Leitmedien und in anspruchsvolleren Texten wird allerdings oft eine Anpassung an die "normale" Rechtschreibung vorgenommen, weil ein Text mit ganz vielen typographischen Spinnereien einfach schei*e aussieht.

Eine Besonderheit aus der Gender-Debatte ist das große I im Wortinneren, das Binnen-I, das deutlich machen soll, dass beide Geschlechter gleichermaßen gemeint sind (SchülerInnen für Schülerinnen und Schüler, MitarbeiterInnen statt Mitarbeiterinnen für Mitarbeiter). Dies trifft man vor allem im universitären Umfeld an (in Österreich und der Schweiz häufiger als in Deutschland) und in Veröffentlichungen von politisch links gerichteten Personen und Institutionen. Laut Duden ist das Binnen-I "nicht Gegenstand der amtlichen deutschen Rechtschreibung".

Korrekt sind Binnenmajuskeln bei fremdsprachigen Eigennamen (McDonalds, MacPherson). Hier würde zum Beispiel auch der Spiegel oder Wikipedia die Eigenschreibweise unverändert übernehmen.

...zur Antwort

Einfach nicht beachten und löschen. Jede Minute, die du dir darüber Gedanken machst, ist eine Minute deiner Lebenszeit, die du sinnvoller nutzen kannst.

...zur Antwort

Das Erlernen einer Zweitsprache wird von verschiedenen internen und externen (auf die Person bezogen) Faktoren beeinflusst. Siehe z. B. Paul R. Portmann: Schreiben und Lernen: Grundlagen der fremdsprachlichen Schreibdidaktik, S. 109f. (Band 122 von Reihe Germanistische Linguistik, de Gruyter 1991, ISBN 9783111377001).

Mehr Infos findest du auch mit dem Keyword "Berliner Didaktik".

...zur Antwort
...zur Antwort

Es stimmt, dass man durch Crunches nicht gezielt am Bauch abnehmen kann. Die Bauchmuskeln werden stärker. Es stimmt aber auch nicht, dass durch die stärkeren Bauchmuskeln der Bauch dicker wird. Die Muskulatur wird nur straffer. Alle Models mit flachem Bauch machen Crunches bis die Schwarte kracht.

...zur Antwort

Erst letzte Woche wurde bekannt, dass Greenpeace bei windigen Devisengeschäften 3,8 Millionen Euro Spendengelder verzockt hat. Ich würde diesem Verein keinen Cent spenden, zumal sie nicht mal vor dreisten Lügen, übelster Angstpropaganda und kriminellen Machenschaften zurückschrecken. Greenpeace ist keine Umweltschutzorganisation, sondern ein internationaler Konzern, der ideologisch orientierungslosen Wohlstandskindern ein gutes Gewissen verkauft.

...zur Antwort

Ja, das ist rechtens und es ist auch nichts neues. Ein paar windige Herausgeber haben das schon vor einiger Zeit als Geschäftsmodell entdeckt. Sogar Universitätsbibliotheken sind darauf schon reingefallen. Durch die freie Lizenz, unter der die Artikel stehen, ist das rechtlich in Ordnung, da in den Büchern die korrekten Lizenzangaben gewissenhaft abgedruckt werden.

...zur Antwort

Jede Kunstepoche hat ihren Reiz, aber wenn es dir um die schiere Masse an Bildmaterial und Literatur geht, würde ich dir den Barock empfehlen - eine Zeit, als die Marienverehrung ihren größten und gleichzeitig auch letzten Aufschwung als Massenphänomen erlebte.

...zur Antwort

Geh zu einem Hautarzt! Es gibt eine ganze Reihe von Naturheilmitteln für Neurodermitis, und ein guter Hautarzt wird dir diejenigen Empfehlen, die auf dein Krankheitsbild passen. Gib vorab an, dass du es zuerst am liebsten ohne "Chemie" probieren willst. Vorsicht ist aber bei homöopathischen Mitteln geboten. Diese haben nur einen Placeboeffekt. Sie sind zwar mangels Wirkstoff auch frei von Nebenwirkungen, schaden aber deinem Geldbeutel.

...zur Antwort

P.S.: Die Seite ist geschützt. Um den Artikel anzulegen, musst du also zuerst unter de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Entsperrwünsche eine Entsperrung anfordern.

...zur Antwort

Theoretisch kann jeder einen Artikel in Wikipedia bearbeiten. Zur Absicherung gegen Vandalismus gibt es aber in der deutschen Ausgabe seit einigen Jahren die "gesichteten Versionen". Das heißt, jede Artikelbearbeitung, die durch einen unangemeldeten oder neuen Autor gemacht wird, muss erst von einem erfahrenen Autor freigegeben werden. Artikel, die sich als besonders anfällig für Vandalismus erwiesen haben, sind außerdem oft für anonyme Bearbeitungen gesperrt.

Abgesehen davon musst du dir darüber im Klaren sein, dass du bei überhaupt keiner Quelle - egal ob im Internet, in Zeitungen oder in einem Buch - zu 100 % sicher sein kannst, dass die Angaben stimmen. Daher sollte man bei wichtigen Dingen immer mehrere Informationsquellen vergleichen, bevor man sie etwa für eine Schularbeit verwendet oder auf deren Grundlage wichtige Entscheidungen trifft.

...zur Antwort

Es heißt - je nach gewünschter Leseart - entweder

  • (Erzähler-)Stimme - mit runden Klammern, beide Teile groß und mit Bindestrich innerhalb der Klammer oder
  • [Erzähler]stimme - mit eckigen Klammern, ohne Bindestrich, "stimme" klein geschrieben.

Siehe http://www.duden.de/sprachwissen/sprachratgeber/klammern-und-bindestrich

...zur Antwort

Für ein Referat in der Schule sollte es keine Probleme geben, egal aus welcher Quelle du die Bilder nimmst.

Im weiteren Sinne ist Deine Frage aber gar nicht so dumm. Genau genommen sind das zwei Fragen:

Darf man Google-Bilder benutzen?

Google ist nur eine Suchmaschine. Google zeigt dir keine eigenen Bilder, sondern nur solche, die seine Bots auf anderen Websites gefunden haben. Du musst bei jedem einzelnen Bild auf die verlinkte Website gehen und nachprüfen, welche Lizenz der Betreiber angegeben hat. Meistens kann man Bilder aus der einfachen Google-Suche nicht kostenlos und legal nutzen.

Darf man Bilder aus Wikipedia benutzen

Ob und wie man ein Bild aus Wikipedia/Wikimedia nutzen darf, erfährt man, wenn man das Bild anklickt - dann kommt in ein Medienarchiv. Dort ist etwas weiter unten die Lizenz angegeben. Meistens ist die Nutzung dieser Bilder legal und kostenlos. Welche Bedingungen dabei einzuhalten sind (oft ist das z.B. die Namensnennung des Urhebers) erfährt man dort. Wenn man die Lizenzbedingungen nicht einhält, kann man auch bei Bildern von manchen Wikipedia-Benutzern Probleme mit Abmahn-Anwälten bekommen.

...zur Antwort

Viele gute Fragen:

  • Kann man Wiki vertrauen? - Das kann man so pauschal nicht sagen. Genau genommen ist jeder Wikipedia-Artikel ein eigenständiges Werk, verfasst von vielen Autoren mit unterschiedlich hoher Kompetenz. Von da her muss man jede Aussage nachprüfen. Ein Qualitätsmerkmal für Wikipedia-Artikel sind zahlreiche hochwertige Quellenangaben.
  • alle Infos und Information sind korrekt und Genau? - Nein, siehe 1 (wobei die Zuverlässigkeit sich mE weiterhin verbessert).
  • Ist Wikipedia in jedem Land so frei mit seien Berichten wie in Deutschland. [...] In der Hinsicht, dass das eine oder Andere vielleicht manipuliert wurde? - In Ländern mit wenig Meinungsfreiheit wie z.B. China hat es Wikipedia schwer. "Manipulationen" gibt es in jeder Sprachversion. Wikipedias mit einer kleinen Community sind zum Beispiel von der Unterwanderung durch bestimmte (politische) Interessensgruppen stärker betroffen als die großen Versionen. Aktuell in der Diskussion ist z.B. die kroatische Wikipedia.

So, das ist meine persönliche Meinung. Quellen dafür habe ich keine ;-)

...zur Antwort

Früher hat man Zahlen bis 12 ausgeschrieben, diese Regel gilt aber heute nicht mehr. Man kann es sich in den meisten Fällen aussuchen. Trotzdem wirst du in guten Texten eher ausgeschriebene Zahlen finden. Die Verwendung von Ziffern gilt in der Regel als schlechter Stil. Im Fall der Kinder könnte man das Alter aber auch als "statistische Angabe" betrachten, dann verwendet man besser die Ziffern.

...zur Antwort

Der Artikel über Tupac wurde wegen häufigem Vandalismus für Bearbeitungen von IPs und neu angemeldeten Benutzern gesperrt (siehe Logbuch). Um den Artikel zu bearbeiten, muss man seit mindestens vier Tagen bei Wikipedia angemeldet sein.

...zur Antwort

Greenpeace lebt von vielen spektakulären Einzelprojekten, die für die Medien möglichst dramatisch in Szene gesetzt werden. Eine Auswahl der bedeutendsten kann daher nur subjektiv getroffen werden. Meiner Meinung nach sind das diejenigen Projekte, welche die stärkste Kritik provozieren. Google mal nach "Criticism of Greenpeace" (Achtung: mit dem deutschen Keyword "Kritik an Greenpeace" funktioniert das nicht; das deutschsprachige Internet geht mit der Organisation erstaunlich unkritisch um).

...zur Antwort