Du hast kein Koran zitiert oder uns islamische Quellen genannt. Du teilst uns die Ansicht irgendeiner Person mit, die einfach nur behauptet. Das ist keine Ansicht des Qurans oder des Islams, sondern die einer Person, die du dir irgendwo rausgesucht hast. Die Person soll seine Behauptungen mit dem Quran belegen, bevor er so etwas von sich gibt.

...zur Antwort

Nein, unter Muslimen, besonders unter Sunniten, gibt es in dieser Frage keine Meinungsverschiedenheit. Gott existiert ewig, unabhängig eines Ortes, oder Zeit. Er existiert unabhängig seiner gesamten Schöpfung. Das ist das Glaubensfundament, was ebenso zu allen großen sunnitischen Gelehrten zurückzuführen ist.

...zur Antwort

Klar ist Umweltschutz ein großes Thema im Islam, wenn du in die islamische Geschichte schaust, haben Gelehrte sehr wohl festgelegt was naturschonend und was naturschädlich ist und haben sogar ihre Bauten dementsprechend angepasst, sodass die Natur gut geschützt ist. Befass dich mal damit, ist sehr spannend. Auch heute ist Naturschutz ein Thema, auch bei Muslimen, größtenteils wird sie aber von reicheren Staaten, wie etwa Golfstaaten umgesetzt, da sie größere Kapazitäten dafür haben, sei es finanziell oder sonst was.

...zur Antwort

in Frankfurt wüsste ich nichts davon, das Bild stammt meines Wissens nach aus London. Aber natürlich, als Muslim würde es mich freuen. Vor allem in einer Stadt, in der es eine große Anzahl an Muslimen gibt, auf jeden Fall

...zur Antwort

Geh am besten zu deiner örtlichen Moschee und lass sie dir dort darüber aufklären, was man beim Fasten beachten soll und was njcht.

...zur Antwort

Selbstmord ist eine sehr große Sünde, ja. Die Frage ist, warum fragst du danach? Machst du zurzeit Probleme durch oder hast irgendwelche Anliegen? Aus jedem Problem, was du hast, gibt es immer einen Ausweg, auch wenn es unmöglich erscheint. Vertraue auf Allah swt. Und mach viel dua.

...zur Antwort

Die Frage gebührt sich für Allah nicht. Denn Allah existiert ewig, unabhängig von Ort, denn der Ort ist ein Geschöpf von ihm, das heißt er existiert nicht ewig. Deshalb gebührt es ihm nicht, dass er sich innerhalb seiner Schöpfung befindet, oder davon abhängig zu sein. Und die Frage nach einem “wo?” Impliziert, dass er im Besitz eines Ortes ist, bzw. Davon abhängt. Und weil dies Gott nicht gebührt, fragt man auch nicht danach :)

...zur Antwort

Als Reisender bist du vom Fasten befreit. Die Tage, die du nicht gefastet hast, holst du dann einfach nach.

...zur Antwort

wa aleykum selam wa rahmatullah, das Gebet ist erstmals eine Pflicht. Ob du dabei etwas spürst oder nicht, du musst es dennoch verrichten. Das ist auch ein Prozess an sich, du musst immer dranbleiben und daran arbeiten. Verringere deine Sünden. Denn Sünden haben auf jeden Fall einen Effekt, wie du drauf bist oder wie du dich fühlst, eventuell auch auf dein Gebet. Achte darauf, dass du nichts verbotenes schaust, hörst oder isst. Genauso sollst du auf deine Zunge und auf dein Umgang mit anderen achten. Genauso ist regelmäßiges Adhkar sehr gut, dass du regelmäßig Quran liest und hörst. Versuche dich auch an freiwillige Gebete und Nachtgebete, wie etwa das Tahajjud Gebet zu gewöhnen. Möge Allah es dir vereinfachen und dich stärken.

...zur Antwort

Nicht unbedingt, warum auch. Die Nutzung zu verringern wäre gut, aber komplett zu löschen, nicht unbedingt.

...zur Antwort