Schau dir mal Fotos von deinen Eltern in deinem Alter an... viele Leute dunkeln mit der Zeit nach. Und selbst wenn nicht: das kommt schon mal vor. Die Vererbung von Haarfarben ist ziemlich komplex, da muss unter den Vorfahren nur mal ein Blondschopf gewesen sein, das kann dann Generationen später wieder hochkommen.

...zur Antwort

Lerne, funktioniert aber nicht?

Hey,

Wie ich im Titel erwähnt habe, lerne ich viel — ohne Erfolg. Meistens klappt das zumindest in kreativen Fächern und in Sprachen besonders gut für mich. Leider funktioniert mein effektives Lernen nicht für Mathe. Vor einiger Zeit hatten wir eine Klassenarbeit im Bereich "Wahrscheinlichkeitsrechnung / Baumdiagramme". Dafür habe ich 4 Tage effektiv und gründlich gelernt, um das Thema gut zu verstehen. Leider habe ich eine 4 bekommen, die knapp an der 3 vorbei ging. Meine Klassenkameradin, die die meiste Zeit kaum lernt, hat dagegen die gleiche Note bekommen wie ich, aber mit einer deutlich schlechteren Punktzahl. Das wiederum demotiviert mich etwas, weil ich so viele Punkte schreiben kann wie sie und am Ende die gleiche Note bekommen kann, ohne dafür viel lernen zu müssen. Aber es gab ein anderes Mädchen, das eine 2 hatte und deutlich weniger lernte als ich (ich fragte sie, welche Strategien sie für das Lernen benutzt und sie sagte mir, sie habe nie für Mathe gelernt). Nun gibt es noch ein weiteres Problem, das mir bei Tests auftreten kann. Manchmal bekomme ich ein bisschen Angst bei Tests/KA‘s, ich kann dieses Gefühl nicht im Detail beschreiben.. Es ist wie ein komisches inneres Gefühl und ich vergesse manchmal ein paar Dinge, die ich gelernt habe. Es klingt sehr verrückt, aber es ist leider so ... Wenn ich Tests schreibe, weiß ich auch nicht, wie ich meine Zeit einteilen soll. Ich kann lange an einer Aufgabe sitzen und für die nächste wenig Zeit haben und aus Zeitdruck, irgendeinen Blödsinn, trotz des effektivem Lernen aufschreiben.Also als Zusammenfassung:

-leichte Panikattacken während verschiedenen Tests, teilweise Angst und Blackout

-schlechtes Zeitgefühl

-nicht das gewünschte Resultat, trotz des effektivem Lernen

Habt ihr Tipps und Ratschläge für mich? Ich bedanke mich schon mal für die Antworten.

V.g

...zur Frage

Wie lernst du denn mathematische Themen?

Wenn ich hier im Forum die Fragen lesen, steht hier ganz oft: "Bitte rechne mir Aufgabe XY vor, damit ich das dann nachvollziehen kann. So kann ich nämlich am besten lernen." Nach ein paar Beispielen dieser Art heißt es dann "Ah, ja, das kann ich jetzt nachvollziehen, das habe ich verstanden... "... und Tage später heißt es dann: "Ich hab das zu Hause alles verstanden, aber im Test/in der Arbeit/an der Tafel war das alles weg...".

Mathematik lernen geht nur über das selber machen. Nicht über das 10- oder 100-mal wiederholen und vermeintlich "verstehen" - verstanden hast du in der Mathematik eine Aufgabe, wenn du SELBER auf das Ergebnis kommst. Das ist gerade am Anfang extrem schwierig. Ein guter Nachhilfelehrer ist der, der dich Stück für Stück auf diesem Weg begleitet. Aber dazu gehört extrem viel Geduld, weil die meisten Schüler gerne wollen, dass man ihnen etwas vorkaut.

Und offenbar lernst du eben nicht effektiv - denn effektiv bedeutet ja, dass das Lernen den gewünschten Effekt hat, du das also wirklich verstehst.

...zur Antwort

Ich hatte früh Oberweite. Das war auch sch.... Ich hab die Mädels beneidet, die sich darum nicht kümmern mussten, keine komischen Kommentare, keine zwickenden BHs, kein Rumgehüpfe im Sportunterricht.

Es gehört geradezu zur Pubertät dazu, dass man den eigenen Körper doof findet. Lass das nicht zu deinem Hauptthema werden. Setz dich morgens hin und sag dir selbst was gutes zu deinem Körper - du magst dich, du bist schön. Am Ende ist es nicht viel oder wenig Oberweite, viel oder wenig Hintern, was auch immer - am Ende ist es die Ausstrahlung, die anzeigt, dass du mit dir selbst im Reinen bist. Die macht dich hübsch.

...zur Antwort

Du hast

16 a² - 4ab - 4ab + b²

Na klar kannst du da was zusammenfassen - aber nicht so, wie du das machst.

-4ab - 4ab = -8ab.

Warum sollte da ein b² herauskommen. Du hast -4 mal Turnschuh - 4 mal Turnschuh, das ist dann -8 mal Turnschuh. Der Term "Turnschuh" verändert sich dadurch nicht.

Es ist also

16 a² - 4 ab - 4 ab + b² = 16 a² - 8 ab + b²

...zur Antwort

Wenn du alle Extrema bestimmt hast, musst du dir anschauen, ob am Rand des Definitionsbereichs ein höherer bzw. niedrigerer Wert angenommen wird. Dort ist ja die Steigung nicht unbedingt 0, du erwischt diese Ränder also nicht über die Ableitung.

Ist die Funktion auf ganz R definiert, dann bedeutet das, dass du dir anschauen musst, wie die Funktion verläuft, wenn x gegen + oder - unendlich geht.

...zur Antwort

Natürlich darfst du das.

Warum solltest du das nicht dürfen? Ich bin mit 12 allein von Kiel über Dänemark nach Stockholm und von dort noch mit dem Bus weiter gefahren, das war deutlich länger.

Es gibt kein Gesetz, das dir das verbietet. Verbieten können dir das höchstens deine Eltern.

...zur Antwort

Findet ihr das Verhalten dieses Mannes ( Mitte 20 ) richtig, dass er absichtlich nur Frauen datet, die 18 sind?

Ein Schüler (16) ist in seine Klassenkameradin (auch 16) verliebt, gesteht ihr seine Liebe und verspricht ihr ewige Treue und sie immer zu Lieben, wenn sie sich für ihn entscheidet. Sie gibt ihm einen Korb und Friendzoned ihn.

Er hat möchte unbedingt um absolut jeden Preis eine Freundin, die große Liebe, sehr viel Sex und eine Frau an seiner Seite haben. Er erfährt jedoch von überall nur Ablehnung. Alle Frauen haben zu überzogene Ansprüche. Sie wollen lieber bis Ende 20 Single bleiben, ihr leben genießen und interessieren sich nicht für den Milchbubi, der noch ganz am Anfang seines Lebens steht

Nach jedem Korb und jeden weiteren Jahr als ''unfreiwilliger Single'' wird er nur weiter deprimierter. Er lernt, dass er nur im Bordell Sex kriegt. Romantische Beziehungen bleiben für ihn aus.

Dann fängt er an zu trainieren, immer härter und länger. Es zeigen sich bei ihn aber kaum unterschiede. Nach wie vor sieht er aus wie ein Lappen. Er schließt eine Ausbildung mit viel mühe ab. Nach seiner Ausbildung kriegt er eine Kündigung nach der anderen. Er hat noch keinen vernünftigen Job und kaum Geld. Keine Frau interessiert sich für ihn.

Er versinkt in Depressionen. Nichts in seinem Leben will funktionieren. Einfach alles läuft schief.

Das wenige Geld was er verdient, gibt er für seine Familie aus um ihnen ein gutes Leben zu ermöglichen. Er schwört, dass er alles dafür tun wird, damit seine Mutter in einem Palast leben wird, damit seine Familie glücklich leben wird, damit er sich die beste Frau überhaupt holen kann.

Er macht trotz allen Misserfolgen weiter mit seinem Training. Trotz allen Misserfolgen im Beruf macht er weiter. Macht eine zweite Ausbildung.

Plötzlich zeigen sich Erfolge beim Training. Er ist nicht mehr wieder zu erkennen. Ist doppelt so breit wie vorher. Im Kampfsport sehr gut mit dabei. Beruflich ist er wie aus dem nichts auf einmal sehr Erfolgreich. Er ist der Mann für alles. Dank all seinen Erfahrungen, die er sammeln konnte, seiner Ausbildung usw ist er sehr gefragt und verdient sehr gutes Geld. Er kann sich leisten was er will und hat alles erreicht was er wollte bis auf das er immer noch Single ist.

Plötzlich ist er sehr gefragt bei den Frauen. Alle sehen, dass es bei ihm läuft und plötzlich sind sie doch auf einmal bereit mit ihm eine Beziehung zu führen.

Er trifft seine alte Klassenkameradin, die ihn gekorbt hat wieder. Sie sind beide 26. Sie kriegt einen Schock und erkennt ihn nicht wieder. Sie bereut es so sehr ihn damals so gekorbt zu haben und wünscht sich, dass sie sich damals gleich für ihn entschieden hat.

Doch diesmal ist alles anders. Jetzt ist er derjenige, der begehrenswert ist und nicht sie und er korbt sie diesmal Eiskalt.

Er sagt ihr, dass er nur eine Frau für eine Beziehung annehmen wird, die genau18 ist und keine ältere, damit Frauen wie sie, die auf Männer spucken und lieber ihr halbes Leben Single sind bevor sie sich binden, komplett leer ausgehen.

Findet ihr diese Einstellung gerechtfertigt von ihm ?

...zur Frage
Andere Meinung ( bin Weiblich )

Ehrlich, was für ein Lurch.

Nur weil er bei Frauen bisher nicht viel Glück gehabt hat, "rächt" er sich jetzt an "den älteren Frauen", indem er ihnen einen Korb gibt, nur ihres Alters willen. Mit der Einstellung wird ihm auch sein zukünftiges Beziehungsleben nicht glücken. Da spricht aus jeder Pore der Frust... der soll erstmal mit sich selbst ins Reine kommen. Das Verhalten ist sooo pubertär, das kann man sich nur ausdenken, wenn man selber gerade 14 ist.

...zur Antwort

Dein Mathelehrer hat in seinem Lehrerleben schon hunderte von Schülern erlebt. Sei ganz sicher: Der hasst dich nicht. Der ist vielleicht genervt, weil er irgendwas erklären muss, aber als Person bist du ihm wahrscheinlich ziemlich egal. Es ist typisch für Schülerinnen und Schüler zu denken, dass ihre Lehrer sie hassen oder besonders mögen oder sonstwas - aber die machen einfach ihren Job. Bezieh das einfach nicht auf dich. Es geht überhaupt nicht darum, welche Gefühle dein Lehrer dir gegenüber hat, es geht darum, dass du versuchst, den Stoff zu verstehen. Lass mal die ganzen Emotionen weg, die helfen dir rein gar nicht.

...zur Antwort

Was soll denn die Zahl direkt vor der Grenze sein? Das ist gerade der Witz an der offenen Menge: egal welches x du nimmst, es gibt immer noch eine Umgebung von dem x, die ganz in der Menge liegt. Eine Zahl direkt an der Grenze gibt es nicht.

Angenommen, es gäbe so eine Zahl direkt vor der Grenze. Ich nenne die Grenze mal einfach a und diese Zahl nenne ich b.

Was ist dann mit c = (a+b)/2? c liegt dann zwischen diesen beiden Werten, muss also entweder =a sein oder =b (weil ja b direkt an der Grenze ist und sonst c noch näher an der Grenze wäre als b, Widerspruch).

Wenn aber (a+b)/2 = a ist, dann ist b=a und umgekehrt. Es gibt also keine solche Zahl.

...zur Antwort

Die Ableitung ist falsch, da fehlt die Ableitung von +x am Ende. Und dann versuchst du die Nullstellen zu bestimmen, das musst du gar nicht - du musst nur prüfen, ob es eine Nullstelle ist.

...zur Antwort

Ja, das kannst du - du musst aber klären, wie das mit dem Kindergeld (bekommen ja deine Eltern) und mit der Krankenversicherung ist. Aber wenn du einen Job findest und ganz normal arbeitest, klar, warum nicht.

...zur Antwort

TK-Gemüse wird in der Regel direkt nach der Ernte eingefroren. Da beim Einfrieren die Vitamine weitgehend erhalten bleiben, ist das TK-Gemüse fast so vitaminreich wie das Gemüse direkt vom Feld.

Wenn du im Supermarkt dagegen Gemüse kaufst, ist das in der Regel schon ein wenig älter, das können Stunden, aber oft auch Tage sein. Beim Lagern gehen sehr viele Vitamine verloren, daher ist das Gemüse dann oft nicht mehr ganz so nährstoffreich.

Kaufst du aber z. B. beim Bauern, der das Gemüse gerade erst geerntet hat, und isst es dann sofort, dann hat es auch noch nicht viele Vitamine verloren.

...zur Antwort

Hier gab es keinerlei Impfreaktionen. Sohnemann war altersmäßig fast ein bisschen spät dran, da musste die Ärztin noch mal das richtige Impfschema herausfinden. Impfreaktion gab es keine.

...zur Antwort

Geh zum Arzt und bitte um die Impfung. Informiere dich vorher noch mal genau darüber, damit du dem Arzt beweisen kannst, dass du dich mit dem Thema ausreichend beschäftigt hast.

Es geht bei der Behandlung Minderjähriger nicht um die mangelnde Geschäftsfähigkeit (wie z. B. bei einem Kaufvertrag), sondern darum, ob sie die erforderliche Einsichts- und Entscheidungsfähigkeit besitzen. Bei Kindern (also unter 14) ist das in der Regel nicht gegeben, bei Jugendlichen ab 16 ist das in der Regel gegeben - und zwischen 14 und 16 hängt das eben von dem Eindruck ab, denn der Arzt im Einzelfall hat. Wenn der Arzt nach einem Gespräch mit dem Patienten/der Patientin den Eindruck gewinnt, dass er/sie sich wirklich ausreichend damit beschäftigt hat und weiß, worum es geht - dann kann er auch ohne Zustimmung der Eltern impfen. Auch Jugendliche können schon über ihren Körper entscheiden.

...zur Antwort

Wenn du zwei Längen hast und die dritte mit dem Satz des Pythagoras berechen willst, dann musst Du IMMER die Wurzel ziehen.

Warum sollte das von der Größe der Zahl abhängen?

...zur Antwort

Es gibt alle möglichen Varianten. Bei allen gilt: ohne Einverständnis des Vermieters geht gar nicht.

Er kann einfach den Umbau verweigern.

Er kann zustimmen, dass du das auf deine Kosten umbaust. Wenn du dann ausziehst, kann er darauf verzichten, dass du das wieder zurück baust (im Prinzip könnte er nämlich auch mit dir vereinbaren, dass du das hinterher auf deine Kosten wieder zurückbaust, das wäre hier aber absurd). Ihr könntet auch vereinbaren, dass du beim Auszug vor einer gewissen Frist etwas vom Geld zurückbekommst, das MUSS aber nicht sein, er muss nichts zahlen, auch wenn du nach einer Woche ausziehst.

Er kann das auf seine Kosten umbauen und dann die Kosten auf deine Miete umlegen (das geht immer nur mit 11% der Kosten pro Jahr und auch in der absoluten Höhe begrenzt).

Er kann das einfach so umbauen und die Miete nicht erhöhen, aber das ist unwahrscheinlich.

...zur Antwort