Was kann ich machen das er mir noch eine chance gibt?

Ok, dann fangen wir mal an. Mein ex und ich hatten eine sehr intensive Beziehung. Wir haben uns sehr geliebt und jeder der uns gesehen hat hielt uns für das absolute traumpaar. Wir hatten Zukunftspläne und ich war sogar schwanger von ihm, habe das Baby aber leider verloren.

Leider habe ich mich sehr falsch verhalten. Ich habe ihn dauernd unter druck gesetzt, ich habe ihn dauernd angemault, ich habe ihm ne Szene gemacht wenn er alleine irgendwo hin wollte. Die tage kam es dann wieder zum Streit und er sagte es macht keinen sinn mehr und er würde mich nicht mehr genügend lieben. Ich habe darum gebeten das er nochmal darüber nachdenkt.

Er ist dann in der nacht bei mir geblieben. Er hat mich die ganze nacht nicht los gelassen. Hat mir gesagt das er mich liebt.. Am nächsten morgen hat er um mehr zeit zum nachdenken gebeten. Naja in der zeit hatten sperrlichen Kontakt aber er sagte immer auf mein ich liebe dich, ich dich auch.

Dann hat er schluss gemacht. Wir hatten eine Woche keinen Kontakt. Der erste Kontakt danach verlief nicht gut. Er betonte immer nur wieder wie glücklich er nun ist, das er endlich wieder spaß hat und mich absolut nicht vermisst. Das tat zwar weh aber das kann ich ein bisschen verstehen. Außerdem verhielt er sich meiner Meinung nach sehr distanziert. Er bezeichnet seine Haltung als neutral. Damit bin ich nicht gut zurecht gekommen. Naja.. Wir hatten Streit. Auf die frage ob wir wieder den Kontakt abbrechen sollen antwortete er mein!

Ich glaube nicht das er mich nicht mehr liebt weil er mir bis zum letzten Tag bezaubernde liebesbekundungen gemacht hat.

Er sagt er hat keine neue. Das glaube ich ihm auch.

Ich weiß das ich sehr an mir arbeiten muss. Dass muss ich nicht nur für ihn sondern auch für mich weil ich mich selbst dafür verachte wie ich mich in den letzten Monaten verhalten habe.

Naja jetzt zu meiner frage. Was kann ich tun um ihm nochmal näher zu kommen? Mir ist klar das wir nicht morgen wieder zusammen kommen. Aber ich will kämpfen.

...zur Frage

 Verstehe ich das also richtig: Ihr habt noch ein wenig Kontakt. Und den hat er auch nicht abgelehnt ...  allein das spricht schon dafür, dass du ihm nicht egal bist. Und was seine Gefühle betrifft, da bin ich teilweise auch deiner Ansicht. Ich bin nicht der Meinung das er dichvon heute auf morgen nicht mehr liebt. Aber vermutlich ist es ihm fürs erste wichtiger seine neue erworbene Freiheit zu genießen. In dem er einfach tut, was er gerne tun möchte und du ihm verboten hast.  

 Die Einsicht, dass du an dir arbeiten musst, ist ganz wichtig. Weiß er, dass du das so siehst. Weiß er genau wie du fühlst, dass du ihn nicht verlieren möchtest, dass du nicht nur für ihn, sondern auch für dich selbst an dir arbeiten möchtest? Hast du ihm das schon einmal gesagt?  Aber sag ihm das nicht nur, sondern tue es auch tatsächlich. Wenn ihr Kontakt habt, wird er merken wie du dich veränderst. Und er wird das wohlwollend   Zur Kenntnis nehmen. 

 Sag ihm, dass du es schön findest, wie er aufblüht und frei ist. Und dass du möchtest, dass er das auch mit dir sein kann. Dass du ihm mehr Freiheiten gewähren willst. Denn so wie ich dich verstanden habe tut er ja nicht schlimmes, er möchte nur mal alleine weg gehen. Und das ist in der Regel normal bei einem Mann. 

 Gib ihm auf jeden Fall nicht das Gefühl, dass er dir egal ist. Sonst glaubt er das selbst und schreibt dich ab. Sei ehrlich zu dir, aber auch zu ihm. 

...zur Antwort

 Du hast es ja oft genug probiert. Leg dich ruhig ins Bett und wird gesund, Probiers aber den Tag über weiter. Eine persönliche "Entschuldigung"  macht immerhin einen besseren Eindruck. Vor allem wenn es dein erster Praktikumstag gewesen wäre. Vier Anrufe sollten aber eigentlich ausreichend sein, einen Vorwurf kann man dir da eigentlich nicht machen. Zumal du es ja beweisen kannst, da du auf Band gesprochen hast. 

...zur Antwort

 Anders: schreib ihm als erstes! Wenn du sagst du hast Mist gebaut, dann könnteÖ da auch als Entschuldigung dafür gewertet werden. Als neuer Anlauf, Neustart, wie auch immer. Ich finde es nicht gut sich darauf zu versteifen, dass der Junge als erster schreiben muss. Mach einfach selbst den ersten Schritt und spring über deinen Schatten. Du kannst ihm ja auch ruhig sagen dass es dir leid tut, falls du es noch nicht getan hast. Ich weiß ja nicht um was es sich handelt. 

...zur Antwort

 Natürlich ist diese Trauer, dieses vermissen, in erster Linie ihr einfür dich unschönes Gefühl. Sieh es trotzdem positiv und bring es mit den starken Gefühlen zu ihr in Verbindung. Ihr seid ja noch recht frisch zusammen, das wird sich mit der Zeit auch verändern und ihr werdet euch an diese Situation gewöhnen. Dennoch ist es ja eigentlich schön, wenn du sie so vermisst. Ihr könnt doch bestimmt telefonieren, über WhatsApp schreiben   Oder euch ab und an Bilder schicken. Das ist selbstverständlich nicht genau so, als wäre sie bei dir. Trotzdem kann es ein bisschen trösten sein. Nimm den Pullover, der nach ihr riecht, abends einfach mit ins Bett und denk an sie. Versuch das Beste daraus zu machen, ihr seht euch ja bald wieder. Grüße 

...zur Antwort

 Solange du nicht zwölf Jahre lang nie zum Arzt gegangen bist… Wenn dieser keine Blut Untersuchung vor geschrieben hat, musst du dir, denke ich nicht so viele Sorgen machen. Dennoch ist es sicher nicht schädlich alle paar Jahre zu einer Vorsorgeuntersuchung zu gehen. Dort wird in der Regel auch Blut abgenommen. 

 Man kann über eine Blutabnahme viel zum Gesundheitszustand eines Menschen sehen. Vielleicht hast du irgendwelche Mängel und weißt es gar nicht. Ich würde dir raten in nächster Zeit mal wieder eine Blutabnahme durchführen zu lassen. 

...zur Antwort

 Nun, manche werden sagen, dass ein Zebrastreifen extra dafür da ist, damit Fußgänger die Straße überqueren können und das Auto fahre  da auch anhalten müssen… Diese Meinung vertrete ich ganz und gar nicht. So und so finde ich aber, dass es niemand weh tut, wenn man kurz die Hand hebt und sich bedankt. Kann man doch machen, ist nichts dabei. Ist auf jeden Fall höflicher, denn vielleicht wäre der jenige im Auto am liebsten schnell weiter zum nächsten Termin gefahren, weil er es total eilig hat. Weiß man ja alles nicht. Freundlichkeit   Ist heutzutage sowieso selten geworden. 

...zur Antwort

 Hallo, du.   Auch wenn dich der Arzt krankschreibt, dann bekämpftes nicht die Ursache des Problems. Wenn du dich kraftlos und überfordert fühlst und dies vielleicht schon längere Zeit so der Fall ist, dann ist der Ausbildungsplatz nicht der richtige für dich. Natürlich ist es in jeder Ausbildung mal hart und nicht alles fällt einem leicht, aber falls das wirklich dauerhaft der Fall sein sollte, dass es dir so geht, dann denk dringend über einen Wechsel nach. 

 Falls es aber nur im Moment so ist, kannst du das einem Arzt ruhig sagen. Es kommt in der Regel gut an, wenn ein Patient die Signale seines Körpers richtig deutet. Gerade falls du im sozialen Bereich tätig  bist,  muss man da immer 100 % verfügbar sein  und da hilft es nichts, wenn du nur die halbe Leistung abrufen kannst. 

 Falls du das nicht schon öfter gemacht hast und von der Arbeit weg geblieben bist, wüsste ich nicht weshalb dein Vorgesetzter so von dir denken sollte. Es ist schon wichtig, dass man seinem Körper Zeit gibt sich zu erholen. Und wenn du gerade an einem Punkt bist  an dem du merkst so geht es nicht, dann nimm dir zwei oder drei Tage Zeit, um dich wirklich zu entspannen und zu regenerieren.  Gut möglich, dass du danach wieder viel fitter bist und dir die ganze Ausbildung wieder leichter fällt.  

...zur Antwort

 Gesund ist das nicht, aber das wirst du ja selbst wissen. In der Regel hilft frische Luft immer. Also wenn du in geschlossenen Räumen bist, einfach mal für ein paar Minuten stoßlüften.  Bewegung kann auch nicht schaden. Und falls du es gar nicht mehr aushältst wach zu bleiben:  auch wenn man nur kurz, für 20 Minuten zum Beispiel, einschläft, kann das schon sehr erholsam und für den Körper regenerieren sein. Ich würde dir dazu also dringend raten im Laufe des Tages.  Und für den Körper regenerieren sein. Ich würde dir dazu also dringend raten im Laufe des Tages. 

 Ansonsten: Morgens Wechselduschen  ( also abwechselnd warm und kalt),   Viel Flüssigkeit, viele Vitamine. 

...zur Antwort

Das ist völlig normal... Gerade fremden Männern gegenüber ist man da sehr empfindlich, also ich auf jeden Fall.

 

Jeder hat da andere Grenzen, die man für sich selbst so zieht, aber sicher kann man viele Frauen abschrecken, wenn man sie zu früh irgendwo berürt, auch wenn es nur die Schulter ist.

...zur Antwort

Immer wenn es um Geld und INvestitionen geht, würde ich lieber keine Risiken eingehen, denn da kann man gut mal viel verlieren und steht dann dumm da ...

 

Ansonsten kommt es immer darauf an wie mutig man ist!

 

Ich bin schon über Brücken gelaufen, die höchst instabil waren und in einbruchgefährdeten Häusern rumgeklettert, habe bei einem wichtigen Gespräch das maßgeblich über meine berufliche ZUkunft entschied mit einer unverschämt anmaßenden, dafür aber energischen Aussage alles auf eine Karte gesetzt und riskiert, dass das ganze nach hinten losgehen hätte können... Und ich habe versuch einen Mann, in den ich ziemlich verliebt war, von mir zu überzeugen und ihm näher zu kommen, auch wenn das Risiko bestand, dass er mich nur benutzte oder nie so empfinden würde!

 

Ach ja, auch wenn es bei mir gut ging, aber Risiken bei Männern/Frauen einzugehen ist auch etwas, wozu ich nicht zwigend raten würde!

...zur Antwort

Kann ich ihm das verzeihen (versetzt)?

Hey ho :-) Also eigentlich zeigt er deutliches Interesse, er schreibt immer mich an (ich ihn so gut wie nie), und es ist auch meistens er, der fragt wann ich mal wieder Zeit habe und was wir zusammen machen könnten, er meinte auch das er eine Beziehung wolle. Also alles in allem gibt er sich Mühe und meint es höchstwahrscheinlich ernst und das merke ich. Also jetzt zur Situation, wir waren gestern verabredet. Zwar war die Planung von Anfang an holprig und er war zeitlich etwas eingeschränkt. Er meinte die Tage zuvor, dass er das schon irgendwie schaffe. Und ich schrieb ihm das er mir einfach schreiben solle, wie sich das zeitlich so macht. Den nächsten Tag schrieben wir dann normal weiter, über Gott und die Welt. Und an dem Tag des Treffens, bekam ich keine Nachricht. Nicht mal ein 'sry ich schaffe es heute nicht mehr'. Erst gegen Abend schrieb er dann 'oh shittt. süße? ich habs mega verpeilt heute... es tut mir so leid...' Wenn wir uns sonst verabredet haben war er immer pünktlich also hatte er mich zuvor nie versetzt. Ich überlege die ganze Zeit wie ich ihm das nicht böse nehmen kann, denn im Grunde habe ich Verständnis, er hatte nun mal nicht viel Zeit und das Treffen war nicht sehr gut geplant. Aber trotzdem komme ich immer wieder auf den Gedanken zurück, dass wenn ich ihm wichtig wäre oder er nur ansatzweise wirklich Interesse an mir hat, dass er sowas nicht vergisst oder zumindest zu sagen das es nicht mehr klappt heute. Was denkt ihr? Soll ich es weiterhin mit ihm probieren oder lieber sein lassen? lg lipay1993

...zur Frage

 es gibt manchmal so Tage, an denen schafft man vor lauter Stress gar nichts mehr. Nicht mal jemand abzusagen. Das kann ein Kumpel sein, ein guter Freund oder sogar der Ehemann.     Man hat einfach komplett andere Dinge im Kopf. Ich glaube nicht, dass er es gemacht hat, weil er sich nicht mit dir treffen wollte. Nicht nach alldem, was du erzählst. 

 Versuche ihm das nicht übel zu nehmen und zu verinnerlichen, dass es nicht an dir lag! 

...zur Antwort