Woher weisst du, dass es ihm nicht gut geht, welche symptome hat er? Wenn du angst hast, er könnte jeden moment sterben, kannst du im internet nach notfalltierärzten suchen und dort anrufen. Die haben 24/7 offen...

...zur Antwort

13 Jahre Altersunterschied okay?

Ich bin 15 (fast 16), er 28. Ich kann das natürlich von mir selbst schlecht einschätzen aber ich würde sagen ich habe eine relativ starke emotionale Reife, kann sehr gut Schlüsse aus Situationen ziehen un bin kenne mich selber schon ziemlich gut, mir wird oft von älteren gesagt mit mir könne man sich "unterhalten wie mit einer Erwachsenen", werde auch vom Aussehen oft auf 18 aufwärts geschätzt, obwohl ich ziemlich klein bin (wachse aber auch nicht mehr). Ich bin natürlich immer noch sehr offen für neues und lebensfroh, wie man es von jemandem in meinem Alter erwarten würde, gepaart aber eben mit relativ viel Lebenserfahrung . Er sieht zwar seinem Alter gemäß aus, verhält sich aber auch noch sehr "jugendlich", sehr fröhlich und quirlig würde ich sagen, er ist sogar manchmal noch etwas naiv (z.B. nicht wissen was die Folgen einer Handlung haben könnten oder bewusst falsch Handeln um selber besser dran zu sein; nur bei kleineren Aktionen natürlich).

Im Moment ist eigentlich klar das wir noch keine Beziehung führen aber es ist absehbar, dass es in 2 oder 3 Jahren, wenn ich mit der Schule fertig bin wahrscheinlich dazu kommen wird. Wir haben ähnliche Interessen (sind beide unglaubliche Harry Potter Fans und sehr kreative Menschen, Malen beide gerne und machen Musik), und verstehen uns insgesamt sehr gut.

Meine Frage wäre also: Wie okay ist das? Es ist halt ein krasser Altersunterschied, und auch wenn wir uns im Moment so verstehen als wären wir fast gleich alt, ist das im "echten" Leben ja noch Mal anders. Habt ihr in der Richtung Erfahrungen und wisst ihr ob so was funktionieren kann?

...zur Frage

Nutze die zwei bis drei jahre, um ihn noch besser kennenzulernen. In so einer ‚langen‘ Zeit kann einiges passieren, wer weiß, was dann wieder ist. Im Grunde musst du dich einfach wohlfühlen, wenn das noch der Fall ist und du dir sicher bist, dass er deine Jugendlichkeit nicht ausnutzt oder was auch immer der Grund gegen eine solche Beziehung ist, dann passt es doch.

...zur Antwort

Ich denke, es gibt nur einen weg, das sicher herauszufinden. Einer von euch muss den ersten Schritt machen, und wenn er es nicht ist, aus welchem Grund auch immer, dann bist du es eben.
Was ist dir lieber, für unbestimmt lange Zeit im Ungewissen zu sein oder dich zu überwinden und es entweder anzusprechen oder körperlichen Kontakt zu suchen? Das muss natürlich warten bis die Welt wieder weniger verrückt spielt. Bis dahin kannst du dich ja einfach leiten lassen.

wenn du glück hast, steht er auch auf dich, wenn nicht, dann weisst du wenigstens, woran du bist.

ich wünsch dir viel Glück! :) Oder Spaß ;)

...zur Antwort

Was ist denn das Problem .. was soll ich tun?

Was soll ich tun?! Woran liegt das ??

Ich hab das Gefühl mit meinem Freund nicht reden zu können...

Ich will ihm unebdingt was spannendes erzählen was mir passiert ist ( egal ob es jetzt mega spannend ist oder nicht) ich möchte es mit Freunde meinem Partner teilen.. nur so oft bekomme ich kaum eine Reaktion darauf , keine Fragen kaum Interesse..

Gelegentlich gibt es mal Dinge die ich ihm erzählen kann, aber das ist nicht viel.

Immer öfter denke ich mir bevor ich ihm was erzähle "ist es spannend genug ?" "Könnte es ihn interessieren" oder "soll ich es lieber lassen"? Meistens erzähle ich schon garnichts mehr aus Angst wieder keine Reaktion zu bekommen. Aber das ist doch so nicht gesund oder ?

Ich fragte ihn mal warum das denn so sei.

Er so: "mich interessiert das einfach nicht alles und ich finde manche Sachen sind einfach sooo langweilig"

Mich hat das natürlich zu tiefst verletzt.

Ich meine er ist mein Freund.. das er nicht alle mega findet ist mir klar, aber er kann doch trotzdem zuhören und ne kurze Reaktion drauf geben oder nicht? Er lässt es nicht halt richtig spüren wenn es ihm nicht interessiert.

Ich meine er redet auch ununterbrochen über Autos , irgendwelche Marken , Serien etc... Mich interessiert das auch nicht 24 Stunden amTag und immer wieder , aber dennoch höre ich zu und unterhalte mich darüber mit ihm , weil ich weiß wie gerne er solche Dinge mit mir teilt.

Was soll ich tun? Ich finde das schrecklich so..

...zur Frage

nach allem, wie du es beschrieben hast, wäre auch meine antwort, dass ihr nicht zusammen passt. Ich war in der selben situation, ich hab meinem partner zugehört und alles mitgemacht weil ich wusste wie wichtig ihm das war, aber ich bin da einfach zu kurz gekommen, weil er sich dafür nicht interessiert hat. Ich hab das irgendwann nicht mehr ausgehalten. War keine schöne erfahrung, und ich hätte meiner meinung nach nicht so lange geduld haben sollen, das hat in dem fall nichts gebracht.

wenn du also schon mit ihm geredet hast, und sich trotzdem nichts ändert, dann ist er ganz einfach nicht der richtige.
viel erfolg dir!

...zur Antwort
ja

Natürlich!! Sowasvon... also ich bin jetz selbst weiblich aber denke ich kann das trotzdem beurteilen. Für wen, ist halt immer die frage... eine sexy 60-Jährige ist sicher für einen gleichaltrigen anziehender als für einen 18-Jährigen, denke ich.

und bei 25 braucht man ja gar nicht fragen, natürlich ist man in dem alter theoretisch subba sexy.

...zur Antwort

Weniger schreiben und mehr persönlich treffen, dann merkst du das schon. Übers schreiben entsteht immer eine andere Art der Beziehung, weil so viele Sinneseindrücke fehlen... meine Meinung.
Da entstehen auch öfter mal Missverständnisse, oder?

Dass sie enttäuscht war, als du geschrieben hast, du hättest wieder angefangen, kann ich nur zu gut verstehen, ist schließlich nichts, was man auf die leichte Schulter nimmt, auch wenn man jemanden noch nicht so lange kennt. Vielleicht war sie auch enttäuscht, dass du darüber Späßchen gemacht hast?

also frag sie doch ruhig öfter, ob ihr was unternehmen wollt, wenn sie Interesse hat, ist das doch schonmal der erste Schritt zur Gewissheit.

viel Spaß!!

...zur Antwort

Für mich klingt es nach einem guten Plan, einfach in die Stadt zu gehen. So könnte dieses Silvester für dich nicht nur ein außergewöhnliches werden, sondern evtl sogar für die Zukunft was bringen, wenn du vielleicht Leute kennenlernst, mit denen du dich danach noch treffen könntest... ich würde mich an deiner Stelle nicht Schlafen legen, da ertrinkst du am Ende noch in Selbstmitleid. Lieber aus der Komfortzone raus und Feiern gehen ;) Selbst wenn es kein super toller Abend wird, warst du wenigstens draußen und nicht alleine Zu Hause. Nicht, dass ich da was dagegen hätte, nur ich habe das Gefühl, dass es dir wichtig ist, unter Leuten zu sein.

viel spass!

...zur Antwort

Das kenne ich. Du kannst nichts dagegen tun, außer geduld haben, weil die nämlich oftmals ihren schlafplatz wechseln, je nach belieben. Katzen sind da ziemlich eigenwillig, also musst du das wohl einfach akzeptieren. Das heisst aber nicht, dass sie das Bett nicht früher oder später benutzt. Vielleicht ist es ihr nur noch etwas suspekt ;)

...zur Antwort

Es ist klar, dass dich das verwirrt und traurig macht, mir ging das auch schon genauso.

ich bin damals in eine neue schule gekommen, weswegen ich automatisch neue freunde finden ‚musste‘. Deine Situation ist schwierig, aber ich würde an deiner Stelle keine voreiligen Schlüsse ziehen. Dir neue Freunde zu suchen, bedeutet schonmal nicht, nichts mehr mit deinen alten zu tun zu haben. Es bedeutet lediglich, dass du dich ein bisschen weniger von ihnen abhängig machst. Dann bist du nicht jedesmal traurig, wenn sie dich ausschließen, weil du weißt, dass du sie nicht brauchst. Das ist ein Prozess, das ist klar. Also gebe dir selbst Zeit! Treff dich mal mit anderen, lerne auch, Zeit mit dir selbst zu verbringen.

Jeder Freundeskreis hat mal Phasen, und vielleicht merken sie noch, dass sie kindisch sind. Wenn nicht, dann ist es halt so. Du wirst merken, dass du auch ohne sie kannst, aber das muss ja nicht von heute auf morgen passieren.

ich wünsche dir viel Erfolg,

carina

...zur Antwort

Ich bin nach Australien geflogen, um dort zu wohnen, obwohl ich nicht bereit war. Ich bin dann depressiv geworden und nachdem ich wieder in deutschland war, habe ich mehrere Monate gekämpft. War in der Klinik, blabla. Habe ich also durchaus zwischendrin bereut, mittlerweile aber nicht mehr. Ich bin daran gewachsen, und will mir den Gedanken aneignen, es gäbe keine falschen Entscheidungen, wenn man es gut meint.

...zur Antwort

Ich glaube, dass man an Depressionen wachsen kann und sie einem im Nachhinein eine Möglichkeit gegeben haben, radikal etwas am Lebensstil oder so zu ändern, was man sonst niemals machen würde. Diese Veränderung kann schon dazu führen, dass man sich dann später viel besser fühlt oder eben ein schöneres Leben hat.

Dieses Gefühl, Fortschritte zu machen oder mal das Leben abgepackt zu haben und sich selbst wieder glücklich zu machen, das löst in mir sowas wie Liebe aus. Aber nicht während der Depression. Ich glaube auch nicht, dass es das ist, was du meinst.

Ich kann mir aber auch vorstellen, dass das eher die Gewohnheit ist, in die man sich da verliebt, wie viele andere schon geschrieben haben.

...zur Antwort

Hallo Kim,

du beschreibst Angst als Nebenwirkung, ist die denn sehr stark? Würdest du sie als Todesangst einstufen? Du meintest ja, du hast in solchen Momenten Angst zu sterben.

Vielleicht hast du schonmal von Panikattacken gehört. Ich will dir keine unnötigen Sorgen machen, aber ich denke, es könnte durchaus sein, dass du nachts solche Attacken kriegst. Die werden oft Fällen von Herzrasen, Schweißausbrüchen, Zittern, Zähneklappern, schnellem Atmen usw begleitet. Manche haben nur eines der körperlichen Symptome, manche mehrere. Vor allem aber hat die Person in diesem Moment extreme Angst, die natürlich unerträglich ist. Auch danach bleibt natürlich eine Nervosität, eine Angst vor der Angst, eigentlich.

Diese Attacken haben auch die Eigenschaft, aufzutreten, wenn man sich in einer Ruhephase befindet, wie zum Beispiel beim Einschlafen oder eben auch in der Nacht.

Zuerst mal will ich dich aber beruhigen, so schlimm das alles klingen mag, es ist auf alle Fälle gut in den Griff zu kriegen, sollte es wirklich das sein. Ich selbst hatte auch Panikattacken und die wurden leider damals nicht erkannt, was sehr schlimm für mich war. Erst dieses Jahr, als ich mehr in Kontakt mit psychosomatischen Erkrankungen und der Chemie im Kopf gekommen bin, hab ich herausgefunden, was das damals war. Die Attacken sind von alleine wieder weggegangen, aber ich hätte damals alles gegeben, zu wissen, was mit mir los war, weshalb ich dir jetzt auch so versuche ans Herz zu legen, an was dein Herzrasen liegen könnte.

Solche Attacken wollen dem Körper oftmals sagen, dass man einen Gang zurückschalten soll. Zu viel Stress vielleicht, muss überhaupt nicht negativ sein, nur eben viel um die Ohren zu haben reicht manchmal schon. Koffein und Zucker sind auch ein Verstärker.

oftmals hilft es den Patienten schon zu wissen, dass mit dem Herz alles stimmt, nach den Untersuchungen kannst du dir ja eigentlich sicher sein, dass alles okay ist. Ich weiß, du wirst dir trotzdem Sorgen machen, deshalb schlag ich vor, dass du dich ein bisschen über Anxiety und panic- attacks informierst, im Internet gibts da wirklich eine Menge. Mir helfen auch viele Podcasts, die da ganz offen mit dem Thema umgehen. Die führen einen auch mit einer Meditation durch eine solche Attacke, was ich ganz cool finde. Ein guter Podcast ist zum Beispiel ‚Owning it: the anxiety podcast‘, der ist allerdings auf englisch.

In der Hoffnung, dich vielleicht auf den richtigen Tip gebracht zu haben, verabschiede ich mich an dieser Stelle und falls du dich mit meinem Text nicht identifizieren kannst, fleißig weitersuchen! Oder warten, bis es wieder abklingt.

Viel Erfolg,

Carina (w/19)

...zur Antwort

Bambina vielleicht, das bedeutet so viel wie kleines Mädchen auf Italienisch :) viel Spaß mit deiner neuen Katze!! :))

...zur Antwort

Dein Arzt kann dir auf alle Fälle Antidepressiva verschreiben. Viele sagen, man soll es erst ohne probieren, aber da ich denke 6 Jahre sind ohne Zweifel genug ‚ohne probiert‘ und ich aus Erfahrung weiß, dass es so eine große Hilfe sein kann, diese Tabletten zu nehmen, kann ich dir die nur empfehlen.

ich bin selbst überhaupt kein Fan von Tabletten und Medikation ect. aber ich kann echt sagen dass die mir so geholfen haben und ich so froh bin, die zu nehmen. Man kann nicht voraussehen, ob sie bei dir wirken oder nicht, aber es ist sicherlich einen Versuch wert. Wie gesagt, ich musste auch über meinen eigenen Schatten springen, um mich darauf einzulassen, weil so viele menschen nur negatives darüber zu sagen haben, aber am Ende war es die richtige Entscheidung.

Sei nicht entmutigt von den Nebenwirkungen, die klingen schnell ab. Und hab Geduld, die Wirkung kann schon mal 4-5 Wochen auf sich warten.

Aber rede auch mit deinem Therapeuten, der kennt sich ja schließlich mit deiner Situation recht gut aus und kann dir da auch Tipps geben.

Ich wünsche dir viel Glück und gute Besserung,

Carina

...zur Antwort

Ich denke, dass das Problem tiefer geht als deine Meinung über deine Nase. Selbst wenn du die nämlich nicht schön findest (was wirklich nicht berechtigt ist, ich finde deine Nase total normal), ist das nämlich kein Grund, nicht mehr rauszugehen. Also ich mein damit nicht, dass du überreagierst, sondern dass du sicherlich insgesamt noch andere Belastungen hast, die dir gerade das Leben schwer machen, oder? Ein vermindertes Selbstwertgefühl zum Beispiel oder so. Was man auf alle Fälle verbessern kann, nur musst du dann aktiv werden. Ich weiss natürlich nicht, was sonst so in deinem Leben vorgeht und will dir auch nicht sagen, was du zu tun hast, aber mit dem, was ich da lese, kann ich dir nur eines sagen: es wird nicht besser, wenn du dich zurückziehst. Du wirst nur lernen, dass deine Nase kein Problem ist, wenn du nach draußen gehst und merkst, dass das eigentlich niemanden interessiert. Selbst wenn du negatives feedback kriegen solltest, dann wirst du nur so lernen, damit umzugehen.

wenn dich weitere Dinge im Leben beschäftigen und du zu einem Punkt kommen solltest, an dem du nicht mehr weiterweißt, dann ist Reden das aller aller wichtigste. Mit eltern, Freunden, auch wenn es schwerfällt, oder auch mit Hausarzt etc. Du brauchst dich nicht zu schämen und ich kann dir versichern, dass dein Selbstbewusstsein steigen wird, nur darfst du dich nicht isolieren von der aussenwelt! Das hat nie gute Folgen.

Ich wünsche dir alles Gute und zum Abschluss will ich dir nochmal versichern, dass du überhaupt keine große Nase hast, für die du dich schämen musst. Im Grunde muss sich niemand für irgendeine Nase schämen, egal wie groß sie ist.

Carina

...zur Antwort

Ich weiß nicht, was im Moment bei mir los ist!?

Hallo

Ich fühle mich momentan einfach total unwohl und verhalte mich anders als sonst und ich weiß nicht mal warum.

•ich bin total schnell genervt

•ohne Grund wütend

•iwie habe ich Angst vor dem was in Zukunft passiert (Prüfungen, Vorstellungsgespräch etc.)

•durcheinander zu sein

•nervös und weiß nicht warum

•insgesamt viel emotionaler

•von iwas unter Druck gesetzt fühlen

•aber manchmal auch einfach nur glücklich

Bei so vielen von den genannten singen weiß ich einfach nicht warum. Und das nervt mich selbst. Ich bin so viel geladener und meckere dann iwen an und gleichzeitig tut mir das dann so leid und will das eigentlich gar nicht.

Außerdem ist mir selbst aufgefallen, dass ich in der Schule total gut drauf bin und da alles gut ist, aber sobald ich das Gelände verlasse super genervt und schlecht drauf bin.

Ich erkenne mich selbst nicht wirklich wieder und fühle mich nicht wohl in meiner Haut. Dabei ist alles genau so wie immer.

Ich möchte einfach mal diese Gefühle und Gedanken stoppen und alles nochmal neu starten. Wisst ihr was ich meine?

Ich habe das Gefühl mich mal iwo anlehnen zu müssen, keine Kraft zu haben, aber gleichzeitig total geladen zu sein. Im moment möchte ich einfach mal alleine sein. Und da meine ich jetzt nicht: ne Stunde spazieren gehen sondern keine Ahnung 3 Tage weg fahren. Iwo alleine sitzen wo niemand sonst ist, versuchen meine Gedanken zu ordnen und zur Ruhe zu kommen.

So was hatte ich noch nie. Ist das normal? Hattet ihr das auch schon mal? Was kann ich dagegen machen? Habt ihr Tipps?

...zur Frage

Ich kenne das, das geht jedem mal so. Wie alt bist du denn? Weil es tatsächlich ganz einfach an Hormonen liegen könnte, die können nämlich ganz schnell mal durch alles mögliche durcheinander gebracht werden und das kann einen ziemlich starken Effekt haben. Das geht dann schon auch mal wochen oder monatelang. Steht dir denn irgendeine Veränderung im Leben bevor? Machst du bald Abschluss, neue Klasse, irgendein neuer Mensch im Leben oder irgend eine Veränderung in der Familie? Selbst in der Ernährung könnte sich was geändert haben, ohne dass du was aktiv mitbekommen hast oder du könntest einen Mangel entwickelt haben. Wenn es sich nicht mehr bessert, kannst du einfach mal beim Hausarzt vorbeischaun. Körper und Geist haben eine viel stärkere Wechselwirkung als man oft annehmen würde. Ansonsten würde ich dir raten, Geduld zu haben, sowas legt sich normalerweise von selbst wieder :)

Viel Glück für die Zukunft! Das wird alles klappen, glaub mir.

Carina

...zur Antwort

Also ich hatte das gleiche Problem wie du und ich hab mir auch total den Stress gemacht... irgendwann hab ich aber gemerkt dass es eigentlich überhaupt kein Problem ist. Also man stellt sich immer die Reaktionen vor, aber sind die so negativ in deiner Vorstellung?! Und selbst wenn, ist das dann auf lange Sicht so schlimm? Irgendwann in deinem Leben bist du sicher sehr froh, dass du es einfach durchgezogen hast... also ich würde mir einfach keinen Stress machen und denk nicht so viel drüber nach weil irgendwann ist das nurnoch ein ganz kleiner Teil in deinem Leben und sicher wirds doch in Zukunft auch einfacher, neue Leute kennenzulernen und Erfahrungen zu machen, wie es ist ohne das lispeln? Ich bin froh dass ich mich da einfach nach und nach rangetastet hab, kannst du ja auch machen :)

...zur Antwort

wenn dich interessiert, was sie zum Beispiel in ihrer Story haben, add sie doch :D wenn du nicht willst, dass sie deine Story sehen, kannst du das nämlich noch einstellen, du musst also niemandem etwas zeigen, wenn du es nicht willst, kannst sie aber trotzdem hinzufügen, wenn du einfach Lust hast.

...zur Antwort