Der „billigste“ wird der M2 Competition sein. Die anderen Modelle sind alle größer.

Gebraucht fällt der aber nicht so stark im Preis wie bspw. ein M550i mit >500 PS.

...zur Antwort
Renault RS

Kann man nur vermuten. Der Clio ist ne Klasde kleiner und auch vermutlich deutlich leister. Der wird wahrscheinlich schneller sein. Obwohl. 5km sind viel. Da zählt wer die höhere VMax hat. Da dann wahrscheinlich der GTI.

...zur Antwort

2013-2015er Modelle sind keine alten E46 4 Zylinder, die man eben mal für 2 oder 3000€ kauft und je nach Lust und Laune wieder verkauft. Du musst an den Wertverlust denken. Vorallem auch an die Nachfrage. 136 PS klingt für einen 18i sehr wenig. Wird wohl der 3 Zylinder sein. 3 Zylinder haben in so einem Auto nichts zu suchen mMn. Das merkst du bei jeder Fahrt. Falls nicht, spätestens beim Verkauf.

Die Nachfrage wird unterirdisch sein. Außer der Wagen kommt mal in eine Preisklasse, in der er für junge Fahrer attraktiv wird. Also so ab 2025-2027 und mit 200.000 km und mehr auf der Uhr.

Du merkst den Unterschied allein schon weil der 20i 2l Hubraum und 4 Zylinder hat. Aber auch den Leistungsunterschied merkst du sehr deutlich.

Mach dich nicht unglücklich und kauf den 20i. Lass es mal 30€ mehr Steuern p.a, 10-20% höhere Versicherungsbeträge und 1l Mehrverbrauch sein.

Eine Zündkerze mehr für ~10 Euro alle 60.000 km macht den Kohl auch nicht fett 😂

...zur Antwort

Tatsächlich viele V8 Sauger. C63 W204, E63 W212, C216 CL63, W221 S63 AMG und W164 ML63 AMG. Bis auf den C63 sind alle Fahrzeuge aus höheren Klassen. Das merkt man. Zumindest, wenn die Kisten original sind. Die anderen klingen zurückhaltender. Aber trotzdem Super.

Ein 5l Mustang oder ein 6,2l Camaro klingt auch geil, vorallem für einen (vergleichsweise) schmalen Taler. 40-45 tsd Euro kann man auch für einen Golf hinlegen...

6 Zylinder klingen auch super. BMW baut gute Motoren, die auch gut klingen. Ein M3/M4 klingt zu künstlich mMn. Deutlich günstiger ist ein 340i/440i. Da gibt es eine Zubehöranlage (original von BMW als Ersatzteil). Keine Schalldämpfer ab Kat außer die Endtöpfe. Klappe auf ist wirklich eine ganz andere Welt. Das ganze tatsächlich mit Zulassung. Gib mal bei Youtube ein: BMW 340i MPPSK.

Viele neue Autos klingen gut. Ein RS3 (bis 2018/2019) hört sich auch verdammt gut an.

Also: Solang die Karre nicht leise sein soll (Oberklasse), genug Hubraum hat und kein OPF im Abgasstrang hängt, kommt was raus. Spätestens, wenn man (legal) nachhilft.

...zur Antwort

Sei froh, wenn die Kiste relativ leise ist. Das ist schonmal gut für einen Diesel.

Wenn ich sowas lese, kann ich dir nur das raten, was ich jedem mit auf den Weg gebe. Hab Spaß an dem Wagen wie er jetzt ist.

Leistung würde ich nicht verändern, soll doch ne Weile laufen. Klang kannst du beim Diesel vergessen. Soundgenerator geht, klingt aber beschissen. Hörst du ja bei vielen Audis.

Spar dir das Geld und hoff, dass dein Auto lang ohne zusätzliche Kosten läuft. Solang sparst du. Den unverbastelten 118d bekommst du irgendwann besser weg.

Wenn du genug Geld hast, schau nach einem Benziner. Je nach Baujahr und Budget entweder einen E82 125i/135i Coupé, E87 130i oder direkt einen F20 M135/M140i. Bei jedem holst du völlig legal ohne großen Aufwand mit einem anderen Endtopf viel raus.

...zur Antwort

Welches System ist verbaut?

Das Standartlautsprechersystem erkennst erkennst du daran, dass du hintem Navi Bildschirm keinen Center Speaker hast. Das Hifi Lautsprechersystem hat hier den Center Speaker und einen Verstärker.

...zur Antwort

Der wurde nur bis 2018 gebaut. Wusste ich erst auch nicht, ist mir dann aber aufgefallen, weil ja der 8er kam.

Fast nur Kleinigkeiten wie bei jeden Facelift. Lichter, Navi neuer, vermutlich ein digitales Tacho, mehr Ausstattung und wegen der Abgasnorm paar kleinere Änderungen. Ob er in den letzten Modellen noch einen OPF, also einen Ottopartikelfilter (wie beim Diesel nur weniger aufwändig) bekommen hat, bezweifel ich. Das war erst ab Mitte 2018 relevant.

Hätte er einen, würde er eventuell etwas weniger Leistung haben (ab Werk) und dezenter klingen.

...zur Antwort

M5 V10. Schrott fängt vermutlich bei 12-13 tsd an als Re-Import, der irgendwo im Ostblock zusammen gebastelt wurde. Gute Modelle ab 20-25 tsd. 10 Zylinder, der keine Konkurrenz hat, was Klang und Präsenz angeht.

507 PS und nicht sehr teuer in der Anschaffung (vergleichsweise) dafür aber im Unterhalt.

Ansonsten bekommst du die 400 PS in allen BMWs mit 50i Motor ab Werk. Ab 2009 oder so sollten das schon die BiTurbo Motoren sein. Da landest du beim 5er, 6er und 7er irgendwo bei 20-25 tsd € für Modelle im brauchbaren Zustand. Alle Genannten haben aber nicht nur große Motoren, sondern sind auch groß und vollgepackt mit Technik. Folgekosten solltest du beachten. Immer egal ob neu oder gebraucht.

...zur Antwort

Der Wagen ist zu teuer. Der Smart muss jedes Jahr zum Service, nach paar Jahren würd ich das auch nichtmehr in der Werkstatt machen lassen, sondern selbst. In der Preisklasse macht ein fehlendes Scheckheft nichts.
dass er aber fast 200 tsd km runter hat, ist wichtiger. Die Kisten sind überraschend haltbar, aber der Smart ist und bleibt ein Auto, das nicht für so hohe Laufleistungen konzipiert ist. Fahrwerk und Achsen werden gern fällig, genauso Getriebeaktuator.

Unterm Strich ist die Karre viel zu teuer meiner Meinung nach. 2500 maximal. Inseratspreis...

der 41 PS Motor ist viel zu schwach, klingt nur wie ein Diesel, geht aber genauso schlecht wie der kleinste Saugbenziner. Ab 80 kannst du mit LKWs ein Rennen fahren beim Überholen.

...zur Antwort

Definitiv 430d.

Der kann alles besser. Wirklich alles. Haltbarkeit, Laufruhe (auch wenn es ein Diesel ist), Nachfrage beim Verkauf, Verbrauch und auch Fahrleistungen.

Wenn du ein sehr dieseluntypisches Fahrprofil hast, würde ich den Benziner in Erwägung ziehen. Ansonsten nicht.

435i ist keine Alternative?

Schluckt zwar deutlich mehr als der 30d aber nicht wirklich mehr als der 30i. Haltbarkeit ist viel besser, wiederverkauf sowieso, Klang und Laufruhe defintiv auch.

...zur Antwort

Die Marke würde mich überhaupt nicht stören und auch so ist der Wagen top. Für das Geld!

Aber optisch find ich ihn ganz schlimm. Der normale Civic ist unglaublich hässlich. Der Type R nicht besser. Eher noch schlimmer, weil extrem aufdringlich mit dem Spoiler.

...zur Antwort

Ist möglich und machen viele.

Lenkrad bekommst du gebraucht für 250-500€ ohne Airbag. Mit Airbag für 400-600€.

Einbau solltest du machen lassen und das wird nochmal 50-70€ kosten.

Altes Lenkrad kannst du verkaufen oder aufbewahren.

...zur Antwort

der Unterschied liegt darin, dass der eine ein M-Paket und LED hat und der andere „nur“ ein Spotline, aber auch mit LED.

M-Paket macht brutal viel aus. Ich würde eher einen 2015er mit M-Paket nehmen. Der wird soviel kosten wie ein 2016/2017er ohne.

...zur Antwort

Der 5er ist ziemlich neu, dafür ist der Preis gut. Modelle mit großem Navi, Leder, Automatik und 3l Diesel halten sich immer sehr gut. Genauso wie Modelle mit M-Paket. Mit M-Paket würde einer in der Preisregion 2 Jahre älter sein.

kannst du sicherlich noch auf 24 glatt drücken, ansonsten findest du für 22-24 vergleichbare Fahrzeuge.

ganz wichtig für weitere Suchen: kein xDrive. Sehr sensibel und zickig. Kannst keine Federn fahren, keine Distanzscheiben, keine Mischbereifung und nur Reifen mit Stern.
musst also auf vieles achten, wie du siehst.

...zur Antwort
BMW E90 325i 2007

E90 325i.

Super Motor.

Optik, wie er sich fährt und wie du sitzt, siehst du ja.

Mal zum Motor: Sparsamer als im E60, weil etwas leichter und kompakter. Deutlich sparsamer als der Säufer-230er im 204 und der FSI im A6. Geht deutlich besser, klingt besser und fährt besser.

Der GTI und der 2l CC sind halt 4 Zylinder. Durstig, mäßig haltbar, laufen im Vergleich wie ein Traktor und sind auch nicht günstiger in der Wartung.

...zur Antwort

Fahr einfach mal beide Probe. Mit dem 325i verbrennst du weniger Geld. Die Ausgaben ergeben sich hier nur aus den Unterhaltskosten. Wert wird ein gut gekaufter 325i nicht wirklich verlieren.

...zur Antwort

Der Motor ist das Beste am Fahrzeug. Der M113 (5l V8 mit 299-306 PS, je nach Fahrzeug und Baujahr) ist top. Braucht wenig und läuft ewig. Selbst ausgelutschte Modelle laufen, die mit anderen Motoren schon längst rumstehen würden.

Problem ist eher der 211er als Vorfacelift per se. SBC Bremse und Airmatic (Serie beim 500er). Beides sehr teuer und wartungsintensiv.

Ansonsten gelten die typischen 211er Probleme. Die findest du im Internet.

CLK wäre da schonmal ne Ecke weniger anstrengend. Da gibt es keine Luftfederung und der hat mehr Mittelklassetechnik.

Mit M113 fährst du eigentlich lange ohne große Probleme. Kannst ihn ohne Weiteres auf Gas umbauen (oder ist bereits umgebaut) und fährst relativ günstig einen V8. Wenn du keine Asi Abgasanlage drunterbaust, sogar einen sehr edlen.

Abgasanlage würde ich dir sowieso nicht empfehlen. Klang an sich ist top und hat was amerikanisches. Der Motor tourt aber langsam ab, das hört man sofort. Je lauter die Anlage ist, desto mehr fällt das auf.

Steuer kannst du nachschauen, Versicherung z.B bei Check24 auch.

Die Versicherung wird nicht so teuer sein. Auch wenn man das erwarten würde.

Du solltest zumindest die Wartung selbst machen. Ölwechsel, Filter wechseln und ganz wichtig Zündkerzen.

Der Motor hat Doppelzündung. 16 Zündkerzen über die Werkstatt mit Einbau kostet ne ganze Ecke. Kauf die und mach es selbst.

...zur Antwort
Sieht schlecht aus

Geschmäcker sind bekanntlich verschieden. Ich bin definitiv ganz deiner Meinung. BMW hat schon mit dem aktuellen X4 die falsche Richtung eingeschlagen. Heck ist katastrophal.

Mitlerweile sehen die BMWs (als Ganzes) so aus wie das Heck vom X4.

...zur Antwort
140er M Paket

Das sag ich jetzt nicht, weil ich einen fahre (LCI2 ohne OPF), sondern weil der Wagen bei der Auswahl unterm Strich einfach das Meiste bietet.
Wenn du einen zu guten Konditionen findest, hast du nurnoch einen sehr geringen Wertverlust die nächsten Jahre.

Verbrauch ist für den Motor top, Wartung ist nicht teuer, er muss nicht oft zum Service und der Motor ist sehr haltbar. Getriebe genauso. Beides Dinge, die man beim neuen 1er noch nicht weiß, sondern nur vermuten kann, dass das nicht der Fall ist.

der 2er ist deutlich unpraktischer, auch wenn er meiner Meinung nach besser aussieht. 220i ist eine Vernunftsmotorisierung, kann aber kaum was besser als der 40i. Er ist bei gleichem Fahrprofil vermutlich nichtmal sparsamer. Sparst dir nur 2 Zündkerzen bei der Wartung und vlt 50€ Steuer. Die wird vermutlich irgendwo bei 140-145€ liegen p.a. Der 40i kostet 192€ Steuer p.a.

Der 220 Diesel wäre tatsächlich eine gute Wahl.

...zur Antwort