Die VAG Modelle würden bei mir direkt rausfliegen. Egal ob FSI oder TFSI. Der CC ist auch nicht optisch so meins, der A5 sieht gut aus, klingt aber mit dem 3l TFSI wie ein Küchenmixer. Selbst der S5, der den V8 abgelöst hat, klingt beschissen.

Der CLS wird schnell zu einem Groschengrab, aber bietet von allen Drei das beste Gesamtpaket. Der Motor ist extrem kultiviert, egal ob 5l, oder 5,5l V8 oder der BiTurbo im neueren C218, verbraucht für den Hubraum und 8 Zylinder relativ wenig und klingt, wenn man was dran macht auch sehr gut.

Motormäßig spielt der 500er in einer ganz anderen Liga. Die zwei VAG Erzeugnisse können den nur in einem übertrumpfen... im Verbrauch. Die ziehen sich bestimmt bei egal welchem Fahrprofil das Selbe oder mehr durch die Leitungen.

Von der Haltbarkeit müssen wir garnicht erst reden. Selbst der V10 Diesel, der eigentlich ein KM-Fresser sein müsste, war ne Katastrophe. Mir fällt kein VAG Benziner der letzten 12 Jahre ein, der keine nennenswerten Probleme hat.

Welche Baureihe meinst du vom 500er, C219 VorMopf mit 306 ps und 5L Motor, Mopf mit 387 PS und 5,5L Sauger oder den C218 mit dem BiTurbo?

Gruß

...zur Antwort

Leistung verringern ist nicht ohne weiteres möglich.

wenn du dir Angst um deinen Bruder machst, dann gib ihm den Wagen nicht.

Oder du fährst mit ihm mal eine Runde und stellst das ESP aus (du fährst natürlich) und zeigst ihm, dass das Heck schnell ausbricht.

Vlt hat er dann mehr Respekt und fährt vorsichtiger.

Mopf mit 386 PS oder VorMopf mit 306 PS?

andere Frage: was verbraucht der an Gas bei deiner Fahrweise ?

gruß

...zur Antwort

Wenn es ein Boxter „S“ ist nicht, dann ist es kein Frauenauto! 😂😂 Heute morgen hab ich die Folge Two and a half men gesehen, in der Alan einen roten Boxster S kauft und sich alle über das Frauenauto lustig machen 😝

Spaß beiseite, kauf dir was du willst und dir gefällt. Selbst wenn es ein pinkner Mini wäre. Drauf geschissen, was andere denken.

Die Rechnung geht aber wohl nicht auf. Für 10000 Euro bekommst keinen Boxster. Wenn dann einen mit ner 1/4 Millionen km oder einen ganz alten mit 204 PS. Da zieht dich aber jeder dicke Diesel ab. Klar, so ein Schwanzvergleich muss nicht sein. Aber ist halt ein Porsche, da muss der auch schon etwas hermachen.

Such dir was günstigeres. Aus dem Bauch heraus behaupte ich, dass du erst ab 20tsd was Brauchbares findest. Mit etwas Glück vlt für 18000. Darunter nichts.

...zur Antwort

schau dir doch mal Coupés an. Durch die sportlichere Optik sind die Türen beim 3 Türer im Vergleich zum 5. Türer länger. Vorne ist mehr Platz und die Sitze sind weiter hinten. Bei ner Limousine kommt da noch die B-Säule, die beim Coupé und beim Cabrio sowieso, wegfallen.

meistens haben die Coupés auch trotz fast identischer Plattform ne kürzere Karosserie und einen kürzeren Radstand.

bei nem E-Coupé oder Cabrio bestimmt 8-10 cm und beim S-Coupé/ Cabrio wahrscheinlich sogar 10-12 cm weniger Radstand im Vergleich zur Limousine (Kurzversion wohlbemerkt)

Beide Punkte zusammen sprechen eine deutliche Sprache. Vorallem fällt das Dach bei Coupés und Cabrios deutlich ab und man hat weniger Kopffreiheit hinten, sofern das Verdeck/ Hardtop drauf ist.

...zur Antwort

Prioritäten setzen. Manche Leute kaufen sich einen neuen Golf mit der kleinsten Maschine und ohne Aussttattung neu, andere kaufen dafür ein 3-5 Jahre altes „dickes“ Auto mit unter 100.000 km.

Einen Mercedes oder BMW mit ner ordentlichen Maschine kannst du mit 150.000 tsd km+ kaufen und bei guter Pflege des Vorbesitzers ist der gerade erst eingefahren.

Da noch ne ordentliche Lackpflege, ein Satz schicker Felgen, eventuell ne andere Abgasanlage und schon wirkt die Kiste doppelt so teuer für einen Laien.

Dafür muss man nicht reich sein. Rechne mal mit einem jungen Mann (Herkunft völlig egal). Der bekommt nach der Ausbildung oder Studium (dann hat er aber nen schlechten Studiengang gewählt) 1500 Netto Einstiegsgehalt, würde er leasen ist er 500€ Rate im Monat los, bei nem guten Angebot ist da sogar die Versicherung dabei preislich. Inspektion in 24 Monaten fällt weg, Verschleiß bei 24 Monate mit je 10.000 p.a auch. Sprit und Steuer kommen hinzu. Das wars.

das muss überhaupt nichts mit Drogengeld oder sonstwas kriminellem zu tun haben. Wenn jemand nicht viel verdient, aber ne dicke Kiste fahren will und wo anders kürzer tritt... ist es seine Entscheidung.

Rechnen kann jeder. Sonstige Parameter (in dem Fall Ausgaben) verlagern und verändern auch.

gruß

...zur Antwort

stell dich hin, dann weißt dus.

Ansonsten mal beim Filialleiter nachfragen

...zur Antwort
JA

ist im Volksmund ein Sportcoupé.

Naja, die Diesel und die 4 Zylinder Benziner mal ausgelassen, macht der 6 Zylinder schon sehr viel her.

Also ab 218PS (125i) ist es ein Sportcoupé. Nicht wegen der Leistung, sondern des Klangs, der Kraftentfaltung und des gefühlt ewigdrehenden Motors.

M-Paket muss schon sein. Eigentlich bei jedem BMW, beim E82 aber noch mehr. Ohne sieht er schnell spießig aus.

gruß

...zur Antwort

“ausreichend“ ist ein dehnbarer Begriff. Selbst 80 PS in einem modernen Diesel mit vlt 200 nm würden völlig ausreichen um den schweren A5 von A nach B zu bringen.

Um Spaß zu haben reichen 150 PS und 3xx NM nicht aus. Aber ein sportliches Auto suchst du ja nicht bei einem Diesel. Vorallem reden wir hier von einem Neuwagen. Da würd ich mich nicht mit ner Kleinwagenmotorisierung zufrieden geben. Nicht für das Geld.

Warte bis der Benziner mit Automatik kommt oder kauf dir einen Gebrauchten mit richtigen Motor, sofern das möglich ist und du nicht leasen willst.

...zur Antwort

40-60 Euro wird schwer. Für das Geld gibts 2.0 Soundbars. Also solche ohne (externen) Subwoofer.

Für 70-80 Euro (neu) findest du aber schon im Conrad eine 2.1 Soundbar.Also die Soundleiste + einen Subwoofer (meist kabellos) aber für einen besseren Klang als der des Fernsehers und ganz ordentlichen Bass reicht es alle mal.

gruß

...zur Antwort

mit Automatikgetriebe? Gab es da nicht nur Selespeed ?

Wirst zwar nicht reich damit, aber er wird sicherlich gefragt sein. Ein Alfisti kann sich, wenn er einen 6-Ender will, aktuell eine Giulia/Stelvio QV kaufen, die das 20-40 Fache kostet, die 3.2er Holden Sprit- und Ölvernichter in ner schweren Karosse (Brera, 159, Spider etc.), einen 147/156 GTA oder einen 2,5er (was ja auch fast der Arese Motor aus dem GTA ist).

Gehen sicherlich (deutlich) hoch, die Nachfrage ist da bzw. wird kommen.

Gibt bestimmt viele (Alfisti), die den V6 Sauger wollen und keinen aktuellen 4 Zylinder mit 50% mehr Leistung (dank MuliAir und deftigen Ladedrücken)

Ein 6 Zylinder bleibt ein 6 Zylinder... auch in ner Frontantriebsplattform.

Verlust wirst du keinen machen, aber ob es dir es wert ist, musst du wissen. Wird ne Menge Arbeit, Instandhaltungskosten und Platz kosten.

gruß

...zur Antwort

(Fach)Hochschule nur wenn du über den Betrieb dual studierst. Ansonsten Uni und dort Maschinenbau Bachelor und Fahrzeugtechnik (oder was auch immer) im Master.

Einstiegsgehalt bei den großen Deutschen ca. 52-60. tsd Euro im Normalfall. Kommt halt auf dein Verhandlungsgeschick, deinen Abschluss und die Sympathie an.

gruß

...zur Antwort

Bin mir sicher, dass du kein gutes Leasingebot findest. Der Wagen ist einfach nur für die Rennstrecke gebaut und würde als Leasingwagen keinen guten Restwert erzielen. Der Verschleiß bis Totalausfall ist einfach zu hoch.

Wenn es tatsächlich ein Leasingangebot geben sollte, dann kostet der vorneweg 3500-4500 Euro monatliche Rate, was deutlich über 1,3 Leasingfaktor liegt.

Den GT3 RS gab es als Leasingwagen und den konnte man für 1350 im Gewerbeleasing leasen. Wie immer in so „günstigen“ Angeboten mit 10.000 km p.a und keinen An- und Schluszahlungen. Also ein sehr guter Leasingfaktor.

der GT2 RS ist aber ein anderes Kaliber, daher doppelt bis dreimal so teuer.

...zur Antwort

4-7 Stunden je nach Mechaniker und was das kostet, kommt auf den Stundensatz an.

Traust du dir das nicht selber zu ? Ist jetzt kein Ölwechsel aber machbar, ist nur Fummelarbeit.

Aber das Wichtigste: was willst du mit nem dicken Lader? der Rest ist auf +-50-80 PS (wenn überhaupt) ausgelegt und da reicht auch schon Software und ein anderer LLK.

gruß

...zur Antwort

dagegen spricht der Preis. Viele werden angeboten, sind aber durch. Für was gutes legst du mindestens 20.000 Euro hin.

Für ein erstes Auto zu viel, finde ich. Auch wenn du das Geld haben solltest.

Fang lieber kleiner an und schau nach einem E90 325i oder E46... ab 320i. Alles 6 Zylinder.

Selbst als 325i Coupé (E92) wäre der in brauchbarem Zustand ungefähr ab der Hälfte zu haben.

Unterhalt ist auf alle Fälle auch höher als beim 325i Sauger. Hast halt zwei bzw. einen Lader Turbolader (neuere Baujahre) laufen zwar auch mit Luft und Liebe, sind aber irgendwann kaputt. Fällt beim Sauger (325i) weg.

Sicherlich wäre aber an Besten, erstmal ne viel günstigere und schwächere Kiste zu kaufen. Den fährst du dann paar Jahre. Nicht nur wegen der Fahrpraxis... sondern auch vorallem wegen den fixen Unterhaltskosten (speziell Versicherung)

gruß

...zur Antwort