du hast das Richtige angekreuzt. Oder sind die blauen Häkchen deine Antworten?

Motorrad (rechts vor links, keine Verkehrsschilder, die was anderes behaupten), du und dann erst der blaue Kleinwagen.

...zur Antwort

https://www.team-andro.com/phpBB3/arnold-s-training-routine-t39402.html

Keine Ahnung wieviel davon der Wahrheit entspricht. Volumen und Frequenz ist schon sehr heftig. Selbst mit ordentlichen Mengen „Hilfe“, ist der Plan ein Brett.

viel Spaß

...zur Antwort

Da du hier nur einen 1-Kanal verstärker markiert hast, geh ich davon aus, dass der nur den Sub befeuern soll. Der Sub bekommt in etwa die 6-8 fache Leistung ab, die dein Radio auf alle Lautsprecher verteilt. Ich hätte an deiner Stelle nach einem Mehrkanalverstärker gesucht und den Sub und das Frontsystem (ein neues) daran angeschlossen. Hintere Lautsprecher kannst du weiterhin über das Radio laufen lassen.

Verbauen lässt sich das ganze am Werksradio.

Ich fahre auch einen W204, habe aber das HK Logic 7, weiß aber genau, dass das Standartsystem schlecht klingt.

Schau doch mal nach dem Harman Kardon aus dem W204. Das wird bei Ebay (Kleinanzeigen) sicherlich angeboten. Einbau solltest du auch als Laie hinbekommen. Wird sich auf jeden Fall lohnen. Klingt vlt nicht so kristallklar wie neuere Systeme, Druck hast du aber ohne Ende. Dann ist es auch weitestgehend original und am Ende nur wertsteigernd.

falls das nicht viel teurer sein sollte (gebraucht), würde ich den Sub und Verstärker wieder zurückschicken und mir das HK bestellen.

...zur Antwort

Die Frage ist, was ist für dich sportlich? Optik, Klang, Leistung, Konzept oder sogar alles zusammen?

Für das Geld würde ich meine Ansprüche an die Ausstattung und die Optik (M-Paket) zurückschrauben und nach einem BMW E82 125i schauen. Handgerissen sollte auf jeden Fall ein gut erhaltenes Modell im Budget liegen. Eventuell sogar mit M-Paket.

...zur Antwort

Es gibt viele C180cdis. Welche Baureihe?

SLK und Z4 sind halt einfach kleine Autos. Zweitürer, primär für gutes Wetter. Platz ist in der kleinsten Hütte, aber vergleichbar mit der C-Klasse sind sie nicht.

...zur Antwort

Grad wenn einem das Auto viel bedeutet, man es pflegt und es gut behandelt, will man kein neues. Zu Zeiten von Downsizing werden neue Autos immer weniger attraktiv.

Das Verhalten könnte ich mir eventuell beim Leasing vorstellen. Gehört einem dann sowieso nicht und man sollte auch keine persönliche Bindung zum Auto aufbauen.

...zur Antwort

Trainierst du jede Einheit zweimal?

Wie auch immer, 4x3 Übungen sind zuviel für einen kleinen Muskel. 6-8 ist eher ein Anhaltspunkt pro Woche für ne kleine Muskelgruppe. Es gibt keine Richtlinie dafür und jeder reagiert anders auf verschiedene Pläne, Sätze, wdh etc.

Ich würde es an deiner Stelle so machen:

Einheit 1: hammercurls schwer als erste Übung für den Bizeps. 3 Sätze 6-8 wdh und ordentlich Gewicht drauf, aber auch ordentlich ausführen. Zweite Übung Langhantel curls frei oder schulterbreiten Griff am Kabel mit 3 Sätze 10-12 wdh.

TE 2: eine Übung nach Belieben 8-12 wdh. 3 Sätze.

du siehst, dass das auch wieder über die 6-8 Sätze workload pro Woche hinaus geht. Kein Thema aber was machst du dann für den Trizeps? Dem Trizeps würde ich immer mehr Volumen geben wie dem Bizeps. Der macht 2/3 des Oberarms aus, der Bizeps nur 1/3. Demzufolge würdest du dann min. eine Übung mehr für dem Trizeps reinnehmen, was dann 12 Sätze für den Trizeps in der Woche wären.

Du hast den Bizeps überall drin in der Einheit. Ich würde eher 3-4 Sätze (eine Übung) pro TE machen und Trizeps 2 Übungen á 3-4 Sätze in der einen und eine Übung á 3-4 Sätze in der anderen.

Das ist auch keine allgemeingültige Empfehlung, aber für dich wohl am Sinnvollsten. Was auch nicht falsch wäre, wäre den Fokus auf die Verbundsübungen zu setzen und Armisos rauszunehmen und mal sehen, wie du drauf reagierst.

Soll auch kein Angriff sein, aber ich kann mir nicht vorstellen dass du schon lange am Eisen bist. Falls die Übungsauswahl in einer TE trainiert wird und vorallem alle in den gleichen Wiederholungsbereichen, wäre das kein guter Plan. Den würde keiner, der über das „ich pumpe quer durch“- Stadium hinaus ist, machen.

...zur Antwort

LPG ist Autogas. Erdgas ist schice und wenig rentabel, vorallem aber viel weniger verbreitet.

Ganz pauschal sollte bis 8000 Euro vieles drin sein von einer A-E-Klasse (W211). Also alles bis 2008/2009. Problem: die meisten haben kleine Motoren für das Geld.

Ganz pauschal kannst du davon ausgehen, dass alles unter V6 Saugern, die für das Geld zu haben sind, Direkteinspritzer sind. Ab spätestens 2009 sind (fast) alle kleinen (seit dem) Luftpümpchem Direkteinspritzer.

Das ist für eine LPG Umrüstung schonmal schlecht.

Du müsstest ab C-Klasse bei 6 Zylindern schauen, da allesamt lange Zeit noch als saugrohreinrspritzende Saugmotoren verbaut wurden.

Aber ein V6 Benziner, sprich ab 280 aufwärts ist nicht sehr durstig. Kaum durstiger als ein kleiner 4 Zylinder. Die Frage ist dann ob es sich lohnt. Auf die gesamte Laufleistung eventuell was den Verbrauch angeht, aber oftmals macht so eine Umrüstung 50% des von dir gesetzten Budgets aus (Anschaffung)

...zur Antwort

Sowas kannst du nicht verallgemeinern. Ein 3,5m Fronttriebler hat einen anderen Lenkeinschlag wie ein 4,8 m Fronttriebler, welcher wieder einen anderen max. Lenkeinschlag wie ein hinterradgetriebenes Auto in der selben Größe hat. In der Fahrschule lernst du das Nötigste zum Bestehen der Prüfung.

Wenn du dann deinen Führerschein hast, kannst du deine Erfahrungen sammeln. Sowas lernt man am besten durch das Sammeln von Erfahrungen.

gruß

...zur Antwort

Normales Radio und Becker Map Pilot -> kleines Display.

Comand (online) -> großes Display

um das Größere zu finde musst du nach Modellen mit Comand schauen. Beim aktuellen Modell, also der Modellpflege, die es noch nichtmal ein Jahr gibt, ist es genauso nur ist das Display dort größer als beim Modell vor dem Facelift.

...zur Antwort

Die Soundsysteme ab Werk sind nie das Optimum.

Das (ab Werk) Teuerste, das ich je gehört habe, war das große Burmester in der S-Klasse W222. Optisch super, auch mit der Beleuchtung und vom Klang her auch extrem gut. Für die Hälfte oder gar ein drittel kannst du dir aber selbst was zusammen stellen, das besser klingt. Das ist dann „High-End“.

Die meisten Soundsysteme sind ja deutlich günstiger.

Das Bang und Olufson von Audi find ich gut.

In meinem Auto hab ich das Harman Kardon Logic 7. Der Nachfolger hat das kleine Burmester und das ist um Welten schlechter als das große Burmester aus der S-Klasse.

Das kleine Burmester ( C-Klasse W205) ist auch deutlich schlechter als das Harman Kardon (W204). Viel weniger Druck, dafür aber kristallklaren Höhen.

Am Namen solltest du es nicht festmachen.

In meinem letzten Auto, einem 1er F20, hatte ich das Harman Kardon drin. Hauptsächlich wegen der Optik und den Hochtönern. Klanglich war es sehr ernüchternd. Im 3er (F30) ist das selbe Soundsystem eine völlig andere Welt. Der hat ein paar zusätzliche Lautsprecher und einen potenteren digitalen Verstärker. Der F20 einen analogen Verstärker.

Trotz selber Plattform des F20 und F30 und auch weitestgehend gleicher (optionaler) Ausstattung sind das Welten, einfach weil die Hardware besser ist.

High End ist immer eine Definitionssache. Sobald das teuerste Soundsystem geordert wird, ist es „high end“. Zumindest laut den Herstellern.

...zur Antwort

Benz ?

Kommen mir bekannt vor die Lüftungsgitter. Jeder Kunststoffreiniger würde es tun. Dann bräuchtest du aber auch noch einen Kunststoff-Pfleger.

Besorg dir „Lexol Vinylex“. Super Reiniger, Pfleger und vorallem Auffrischer. Dreh den kleinen Regler ganz nach unten und halt ihn mit den Händen fest. Wisch die Querstreben ab (mit Wasser und Lappen/Schwamm) und dann gehst du mit nem Mikrofasertuch und Lexol über das Plastik.

Danach werden deine Lüftungdüsen besser aussehen wie im bei der Auslieferung. Damit kannst du auch über alle Hartplastikteile, das Softtouch Amaturenbrett und die Rückseite deine Sitzschalen gehen.

Die 10-15 Euro lohnen sich, versprech ich dir.

Gruß

...zur Antwort

Am Ende ist es eine Geschmackssache. Den GT kannst du im Rentenalter fahren. Der F10 ist schon deutlich „jünger“. Von außen. Die gelb-beigen Sitze gehen garnicht.

Beim 5er GT sind die Oyster sitze auch nicht der Wahnsinn. Und der F07 GT müsste, auch wenn es nicht drin steht, ein optionales Soundsystem drin haben.

Wie auch immer... der 535d hat für das Alter zu wenige KM für einen Diesel und der GT ist zu teuer.

Was beide aber gemein haben ist die Euronorm. Auch wenn es einige nicht betrifft. Über 20 Mille für einen 5 und einen 6 Jahre alten Euro 5 Diesel ist viel zuviel.

Dem 535d seh ich bei 18.500 Inseratsgebot.

Den GT bei 17000 Euro.

66 tsd km in mitlerweile fast 5 Jahren sind für einen Registeraufgeladenen Motor nicht so geil. An so Dinge musst du denken.

Wieviel fährst du denn im Jahr? Wäre dein 35i keine Option?

Gruß

...zur Antwort