Zwischen Innen-und Außenrahmen bildet sich Kondenswasser bei Außentemperaturen unter 0Grad-Velux GPU

2 Antworten

Wie hoch ist denn die Raumtemperatur? Ist das Fenster kpl. dicht? Hat sich vielleicht der Rahmen verzogen? Der Raum sollte gerade bei geringen Aussentemperaturen auch gut geheizt werden. Gerne wird z.B im Schlafzimmer die Temperatur niedrig (+16°C) gelassen. Da es hier ein Wohnschlaufraum ist würde ich trotzdem einmal testweise die Temperatur erhöhen. Oft ist 2x Lüften zu wenig. Eine gute Quer- Stosslüftung durchführen (alle Fenster und Türen für 10min mehrmals am Tag öffnen) damit die Feuchtigkeit aus den Räumen abziehen kann. Prüfen wo kommt denn eigentlich die hohe Luftfeuchtigkeit her (Wäsche trocknen, Aquarium, viele Pflanzen etc)? Die Luftfeuchtigkeit kondensiert am "schwächsten" Punkt im Raum (Kältebrücke), und das ist nun mal hier Dein Dachfenster - oder hast Du noch wo anders feuchte Wände oder Tapeten? Abhilfe: unbedingt Feuchtigkeit vermeiden oder für bessere Luftzirkulation sorgen. Oft ist auch der Heizkörper nicht optimal in einem Raum angebracht und die warme Luft kommt nicht während der Zirkulation ans kalte Fenster heran. Such mal nach dem Begriff Konfektionswärme im I-Net.

Hallo,

ich habe genau das Selbe Problem! Gibt es mittlerweile eine Lösung?

Ich hatte bereits im letzten Winter Kontakt mit dem Velux Kundendienst aufgenommen und hier hat man mir lediglich, nach dem Hinweis ob die Lüftungsklappe offen ist :-), einen Kundendiensttechniker auf eigene Kosten angeboten.

Das ist schon eine recht schwache Leistung! Natürlich wurde mitgeteilt, das bei einem Produktionsfehler der Einsatz kostenfrei wäre, aber das kann man sich kaum vorstellen, dass ein Fehler zugegeben werden würde.

Wie bereits erwähnt habe ich das Gleiche Problem. Bei mir entsteht ebenfalls Kondenswasser im Äußeren Bereich so dass bei tiefen Temperaturen sich die Fenster garnicht mehr öffnen lassen, da das Wasser dort gefriert. Am Innenrahmen konnte ich lediglich im oberen Bereich, dort wo sich auch der Lüftungsraum befindet, Tropfen am Innenrahmen feststellen.

Da sich das Wasser im äußeren Bereich befindet/entsteht, scheint es doch nur so zu sein, dass die Dichtung durchlässig ist und die warme Innenluft, welche bei uns auch max. 55% beträgt, durch die Dichtung zieht und an den kalten Flächen am Eindeckrahmen kondensiert.

Frost - (Computer, GPU Fenster  Velux, Kondenswasser zwischen  Rahmen) Frost - (Computer, GPU Fenster  Velux, Kondenswasser zwischen  Rahmen) Frost - (Computer, GPU Fenster  Velux, Kondenswasser zwischen  Rahmen) Frost - (Computer, GPU Fenster  Velux, Kondenswasser zwischen  Rahmen)

Wenn Du alle Ratschläge befolgt hast dann solltest Du so viel Selbstvertrauen haben und sicher sein und den Kundendienst ordern, das Problem sollte auf jeden Fall behoben werden. Es könnte ja auch sein, dass das Fenster verzogen eingebaut wurde und deshalb nicht ordentlich abgedichtet geschlossen werden kann. Wenn das Fenster damals von einem autorisierten Kundendienst eingebaut wurde, dann dürfte das nicht passieren.

0

Hohe Feuchtigkeit durch Vormieter und Tapeten?

Wir wohnen seit September 2014 in unserer ersten Wohnung, die wir mit alten Tapeten übernommen haben. Als es kälter wurde, hatten wir sehr starke Probleme mit Feuchtigkeit, die sich in Form von Kondenswasser am Fenster niedergelassen hat, teilweise war die ganze Fensterbank regelrecht überschwemmt.

Wir haben uns an den Vermieter gewandt, der einen "Experten" schickte. Wir lüften zu wenig. Dann haben wir uns jetzt über ein Jahr lang strikt an den Plan gehalten, mindestens 3 mal am Tag stoßlüften mit Durchzug in der ganzen Wohnung, besser mehr. Wenn wir zu Hause waren und das war oft, hatten wir teilweise 10 mal am Tag die Fenster kurz offen.

Auch haben wir die alten Tapeten entfernt, wodurch es wesentlich besser, aber nicht gut geworden ist. Von Nachbarn haben wir erfahren, dass vor uns ein drogenabhängiger Mann hier gewohnt habe, der niemals gelüftet hat.

Jetzt wo es wieder so kalt ist, haben wir wieder Probleme mit Feuchtigkeit. Kann es wirklich sein, dass der Vormieter das "verbockt" hat und es jetzt mehrere Jahre dauert, bis wir das wieder mit richtigem Lüften "ausgebügelt" haben? Bauliche Mängel wurden ausgeschlossen. Meine Eltern haben schon mal in exakt der gleichen Wohnung gewohnt (Erstbezug) und sie hatten keine Probleme. Seitdem wurde baulich nix verändert. Ich bin dankbar für sämtliche Tipps.

...zur Frage

Holz-Dachfenster werden vom Kondenswasser schwarz

Wir haben Holz-Dachfenster in unserem Haus. Wenn es draußen unter Null Grad hat, läuft an den Seiten innen immer das Wasser runter, bei den älteren Fenstern (10J) ist das Holz an den Ecken schon ganz schwarz. Auch die darunterliegende Holzverkleidung ist bei Minustemperaturen feucht. Das muss Kondenswasser sein, denn bei Regen ist es nicht so. Kann man da irgendwas gegen machen? Gelüftet wird schon, aber irgendwann wird es halt kalt. Von außen ist es dicht, das haben wir gecheckt. Wenn man nichts gegen die Kondenswasserbildung tun kann: Bringt es was für die Haltbarkeit der Fenster, wenn man die Fensterrahmen innen abschleift und lackiert, lasiert oder einölt?

...zur Frage

Dachfenster Velux GPU lässt sich nicht mehr schliessen ?

Nach dem Entfernen des Schwingfensters aus dem Rahmen ist der Klappmechnismus am Fensterrahmen (Scharniere oben) in einem festen Winkel geöffnet! Die Schenkel sind in dieser Postion fest und lasen sich weder weiter öffnen noch schließen, haben jedoch ein leichtes Spiel. Das Fenster war noch nicht eingebaut. Danke und viele Grüße

...zur Frage

Fenster sammelt drinnen wasser und es bildet sich am Fensterrahmen langsam schimmel, was tun?

Hallo, Im Zimmer leben 3 Frettchen ohne Heizung aber mit einer Schale wasser zum trinken. Seit kurzer zeit bildet sich am Fenster Kondenswasser und der rechte Fensterrahmen fängt langsam das schimmel an. Ich sollte dazu noch was schreiben...

Wir leben erst seit August dort, es gab vor ca. 1.5 monat eine art Wasserrohrbruch. Unser bad stand unter wasseres kam aus den Fugen ect. Raus. Unser Vermieter kam am abend machte die Wand auf, tat den Schutt raus und das Wasser und knippste das Rohr ab (seit dem funktioniert unsere Heizung im Bad nicht) das Bad ist neben dem Frettchenzimmer und da wo sich das wasser Sammelte wurde ein eck des Fließbodens von dem Frettchenzimmer auch warm und dah Feucht aus.

Zurzeit machen sie da nich nichts da die Handwerker schon im Haus tätig sind bekommen neue Heizunge ect. Danach kommt das Bad dran.

Im Frettchenzimmer lüfte ich Tagsüber oft, es ist auch meist nur nach dem schlafen so, ich trockne dann die Fenster ab und öffne das Fenster. Durchgehend offen lassen kann ich es nicht es wird sonst zu kalt, das Zimmer ist nicht all zu groß ab und zu hatten wir ca. 5 min ein Heizlüfter an das sie es etwas warm haben aber danach war es dennoch alles trocken. Habt ihr eine Idee??? 

...zur Frage

Holzschädlinge in Dachfenster - wie gefährlich?

Ich bin neulich auf das angefressene Dachfenster auf den Fotos gestoßen. In dem Zwischenraum zwischen Fenster und Holzrahmen hatten sich über einige Zeit unbemerkt Wildbienen eingenistet; nach Entfernung von deren Brutkammern wurde der Schaden sichtbar. Es wurde Chemie drauf getan, scheinbar sind aber immer noch Insekten in den Löchern aktiv. Der Befall ist nur auf einer Seite, die andere ist in Ordnung. Es waren auch kleine, schwarz-weiße Käfer zu sehen (aber wohl kein Hausbock...)

Das Fenster hat auch starke Kältebrücken; im Winter bildet sich viel Kondenswasser und Feuchtigkeit, die Dachschräge direkt darunter hatte in der Fensterecke wiederholt Nässe und an einem Tag mit unter -10°C sogar weißen Rauhreif an der Innenseite. Das Zimmer wird meist nur gering beheizt. Das Haus ist etwas über 10 Jahre alt und ansonsten ganz gut isoliert.

Weiß jemand, ob dieses Fenster so auch eine Gefahr für das übrige Haus darstellt, können die Schädlinge aus dem Fensterrahmen auch an die Dachbalken gehen (wenn man wiederholt Holzwurmmittel drauftut)? Kann sich evtl. innen unter den Dachziegeln Feuchtigkeit festsetzen und das Dach beschädigen (Holzpilze)? Muss das Fenster schnell ersetzt werden?

...zur Frage

Velux Dachfenster - Rahmen feucht, normal?

Hallo zusammen,

letztes Jahr wurden bei mir von einem Fachbetrieb zwei Velux Dachfenster GPU 0060 eingebaut. Von Anfang an hatte ich das Problem, dass bei niedrigen Außentemperaturen feuchte Stellen am Rahmen auftreten. Zu sehen auf dem angehängten Bild, aufgenommen nach einer trockenen, +3° C kühlen Nacht.

Für mich sieht es so aus, als sei das Kondenswasser. Also so, als würde die Dichtung, die am Fensterflügel angebracht ist, bei geschlossenem Fenster nicht dicht schließen und damit Raumluft an dieser Dichtung vorbei strömen und auskondensieren kann.

Ich kann allerdings auch keinen Einbaufehler feststellen. Das Feuchtigkeitsbild ist bei beiden Fenstern das gleiche. Die Fensterflügel sitzen gerade im Rahmen und bei Verriegelung über den unteren Griff scheint alles korrekt zu sitzen. Ich sehe auch nicht, dass man noch irgendwas am Fenster einstellen könnte, das dafür sorgt, dass der Flügel beim Schließen des Fensters enger an den Rahmen gepresst wird.

Gibt es hier vielleicht jemanden, der ein typgleiches Fenster besitzt und mir sagen kann, ob diese Feuchtigkeit bei ihr/ihm ebenfalls auftritt? Oder ob es vielleicht eine Abstellmaßnahme gibt. Dachfenster müssen doch so konstruiert sein, dass sich keine dauerhaft feuchten Stellen bilden können.

Viele Grüße Marius

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?