Zwiebelsaft gegen husten, kann ich das so machen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich musst du das über Nacht stehen lassen, da bildet sich dann eine wirkungsvolle Flüssigkeit, die eine antibiotische Wirkung hat. Die solltest Du dann löffelweise immer mal wieder über den Tag verteilt zu Dir nehmen. Dann vielleicht den nächsten Abend wieder neu ansetzen, solange, bis es Dir besser geht. Lass Dich nicht verunsichern, das ist eine sehr wirkungsvolle, aber natürliche Methode, die wirklich gut ist. Good luck.

Ja dass ist ein altes Hausmittel und hilft gut und den Saft dann durchsieben und Einnehmen alle paar Stunden einen Teelöffel voll.

wenn Du das stehen läßt, bringt das gar nichts.

den saft trinken mußt Du schon

Hilft Zwiebel Hustensaft echt gegen Husten?

Hi

Hilft dieser zwiebel Hustensaft echt gegen Husten ? Und wenn ja geht es auch mit normalen Zucker anstatt kandiszucker oder honig?

...zur Frage

Vom husten bauchmuskeln?

Kriegt man vom husten Bauchmuskeln ?

...zur Frage

zwiebelsaft wie machen?

also ich hab im mom ziemlich reizhusten und bin heiser, hab gelesen das zwiebelsaft gut hilft, die einen sagen man kann es abkochen (was ja eindeutig schneller gehen würde ;)) die anderen sagen des geht nicht, da dann die vitamine verloren gehen und man soll die zwiebeln mit dem zucker dann über nacht stehen lassen...was hilft jetzt eigentlich besser??

...zur Frage

Zwiebel und Knoblauch das gleiche?

Im Kochunterricht stehte in einem Rezept ich müsste Knoblauch zu einem gurkensalat rein schneiden aber ich schneidete eine Zwiebel rein, weil ich dachte Zwiebel und Knoblauch wären das gleiche,aber sind Zwiebel und Knoblauch das gleiche ?

...zur Frage

Husten und Atemnot = Asthma?

Hallo,

Ich habe seit fast zwei Wochen einen Husten, meistens trocken aber manchmal auch mit Schleim. Wir denken, dass es sich um einen "normalen" Husten handelt. Nehme seither dreimal täglich Umckaloabo. Trotzdem wird es nicht wirklich besser. Ich habe einmal vergessen das Medikament zu nehmen und hatte daraufhin starke Hustenanfälle. Ich habe das Gefühl, dass die Hustentropfen es einigermaßen in Schach halten, aber nicht wirklich zur vollständigen Heilung beitragen. Ca. 1-3 mal täglich spüre ich dann eine Art Kratzen im Hals und bekomme daraufhin so starken sehr trockenen Husten, dass ich kaum Luft bekomme und minutenlang total stark husten muss. Ich versuche dann etwas zu trinken oder ein Hustenbonbon zu nehmen. Wir haben neben Umckaloabo auch versch. hömöopathische Mittel, eine Salbe zur äußerlichen Anwendung + Wärmekissen und über mehrere Tage lang stündlich Zwiebelsaft mit Zucker probiert. Leider hat alles nicht wirklich Erfolg gezeigt. Wenn keine Besserung kommt, gehe ich zum Arzt. Jetzt habe ich aber oft gelesen, dass sowas auch Asthma sein kann. Könnte das auf mich zutreffen? LG!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?