Zungenpiercing zwickt nach dem Aufstehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man hat nach dem Aufstehen viele Giftstoffe im Mund, deswegen sollte
man (gerade mit einem frischen Piercing) direkt nach dem Aufwachen Zähne
putzen. Ich kann mir vorstellen, dass das ein Grund sein könnte.

Es könnte aber auch sein dass du nachts einfach viel die Zunge bewegst.

Nach vier Tagen auf einen kurzen Stab zu wechseln ist zu früh, denn die Zunge ist etwa vier bis fünf Tage angeschwollen und bis sie auf die original Größe zurück ist, das dauert bisschen länger. Es könnte sein, dass dir der kurze Stab drückt. Ich würde dir empfehlen noch mal den langen Stab rein zu machen und noch wenigstens eine Woche zu warten.

Bei mir war es so, ich habe extra vorher nacher Bilder gemacht und die Zunge war komplett abgeschwollen und mein Piercer meinte auch es ist okey (klar am stichkanal ist es immernoch  ein wenig "gewölbt" aber es ist genug Freiraum). Wie im Text schon steht weis ich dass der erste Stab die ersten 1-2 wochen drinn bleiben müsste bis auf das Zwicken morgens kurz für ca. 5 Minuten gibt es auch keine weiteren Probleme. 

Dennoch vielen Dank für ihre Antwort!

0

Ich hatte das nach meinem auch, aber erst nachdem ich es selbst gewechselt hatte. Bin nicht sicher, ob es zu unhygienisch war oder ich Dellen in den Kunststoffstab gemacht habe, aber es hat nur morgens gezwickt. Das ging circa 1-2 Wochen und hat dann einfach aufgehört

Ich denke schon, dass es normal ist. Ich glaube, dass dein Speichelfluss nach der Ruhephase dann wieder intensiver wird. Kann auch quatsch sein.
Es ist ne Verletzung halt. Aber so lange es nicht taub ist oder so, denke ich nicht, dass es schlimm ist. Geh einfach wenn der Piercer wieder da ist hin und frag nach.
Alles Gute

Was möchtest Du wissen?