Zulaufschlauch (Waschmachine) undicht: alles richtig?

5 Antworten

Das Teflonband muss da unbedingt wieder raus. Dadurch kannst du die Gummidichtung nicht auf die Verschraubung pressen. Durch das Band, wird auch das Gewinde dicker, so daß du bei weiterem anziehen der Überwurfverschraubung Gefahr läufst, das diese reissen könnte.
Also, raus mit dem Band, schön fest verschrauben und Wasser Marsch.

Ok. Aber das Teflonband hab ich erst beim zweiten Versuch mit dem zweiten Schlauch angebracht nachdem der erste getropft hat. Das Gewinde/Verschraubung aber scheint ja dicht zu sein. Es tropft ja etwas drunter an dort wo der Kunststoffschlauch mit der Verschraubung in der Fabrik zusammen gepresst wurden. 

0

Ja, das liegt daran, daß die Dichtung nicht stark genug ran gepresst wird. Nimm mal 2 Zangen und ziehe es schön stramm an. Mit der Hand wird das dann nichts. Hatte ich auch mal das Problem.

0

Ok. Aber das Teflonband hab ich erst beim zweiten Versuch mit dem zweiten Schlauch angebracht nachdem der erste getropft hat. Das Gewinde/Verschraubung aber scheint ja dicht zu sein. Es tropft ja etwas drunter, dort wo der Kunststoffschlauch mit der Verschraubung in der Fabrik zusammen gepresst wurden. 

Hallo Jojo8383

Das Teflonband solltest du entfernen und die Verschraubungen festziehen

Gruß HobbyTfz

Woher ich das weiß:Beruf – War 37 Jahre lang Servicetechniker für Weißwaren-Geräte

Ob Du was falsch gemacht hast kann man erst dann sagen wenn man Deine Installation überprüft hat.

Fand sich im Baumarkt nicht ein Schlauch mit der passenden Länge? Dann wäre alles einfacher...

Doch, da ich aber nicht sicher mit der Länge war hab ich gleich zwei verschiedene gekauft. Nachdem aber der eine tropfte hab ich den zweiten auch versucht.

0

Also heißt das dann, keiner der beiden Schläuche ist dicht... Ist die Dichtung im Schlauch (also beim Gewinde) eh passend? Sonst gib die, wenn die Möglichkeit besteht, beiden Schläuche zurück.

0

Was möchtest Du wissen?