Zukunftsperspektive einer Erzierherin?

4 Antworten

Natürlich. Es wird immer Kinder geben, die gehen ja nicht plötzlich aus. Es wird auch immer arbeitende Eltern geben, es wird immer alleinerziehende Eltern geben, die auf Kitas einfach angewiesen sind, weil sie eben arbeiten gehen müssen. Durch den Ausbau der Krippen und dass Kinder schon teilweise ab 6 Monate aufgenommen werden, werden mehr Erzieher eingestellt und gebraucht.

Leider gibt es in der heutigen Zeit zu wenige Menschen, die die Ausbildung zum Erzieher machen, da diese zu schlecht bezahlt wird.

0

Die Ausbildung wird gar nicht bezahlt, bis zum Anerkennungsjahr, weil sie schulisch ist. Man kann aber Bafög beantragen.

0

Ist mir schon klar, da ich bereits im Anerkennungsjahr bin, aber ich rede von der allgemeinen Bezahlung im Erzieher Beruf. Ich finde es einfach schade, dass alle so auf Geld fixiert sind.

0

Ich finde ehrlich gesagt nicht, dass man da zu wenig bezahlt wird. Kommt natürlich auf den Träger an, aber ein Bruttogehalt von 2300 - 2500 ist absolut ok.

0

Da gibts viele Möglichkeiten! Je nach Einrichtung: Gruppenleitung, Einrichtungsleitung, Weiterbildungen, Studium, ...

Was möchtest Du wissen?