Zuhause anfangen zu trainieren, Kampfkunst?

3 Antworten

Also wirklich lernen kannst du zuhause nix. Du brauhcst einen lehrer der mit dir interagiert und dihc auch verbessert. Es ist aber möglich bestimmt formen oder so zuhause zu lernen. Ich mache jetzt seit längerem mma und muay thai und habe mir viele der tritte die ich heute benutze selber beigebracht (tornado, spin, questionmark, cartwheel, etc.). es kommt haöt auf deine fähigkeit durch zuschauen zu lernne an. Ich kann dir gingerninjatrickster, shane fazen von fighttips oder kwonkicker empfehlen. kwonkicker schaue ich nicht wirklich, daher kann ich nicht viel zu iohm sagen. fighttips ist finde ich gut für bewegungsabläufe, situationsbedingtes handeln und übungen um deine trittkraft etc zu verbessern. gingerninjatrickster ist finde ich besser, die form von einzelnen tritten zu lernen.

Stärke und ausdauer zu verbessern ist ja nicht so schwer (doch ist es aber man kann es einfach zuhause machen mit liegestütze sit ups usw)aber da du ja kampfsport lernen willst kannst du dich ja auf youtube umschauen da gibt es einige professioneller Kampfsportler wie zb Kwonkicker.

Hallo Nerdsenso,

Du wirst keine Kampfkunst im "Selbststudium" lernen können. Dafür brauchst Du einen Meister.

Beste Kampfkunst? Wushu, Kung Fu, Tai Chi?

Hallo erstmal ! Ich würde gerne mit einer Kampfkunst anfangen, bei der man den Körper gut trainiert und gute Figuren/Tricks/Moves lernt und sich gut verteitigen kann. Was ist da am geeignetsten ? Und wo liegen die Unterschiede bei den Kampfkünsten wie Wushu, Kung Fu und Tai Chi ?

...zur Frage

Zuhause selbst Kampfsport beibringen ... Wie?

Wie kann ich zuhause die Grundkenntnisse des Mixed Martial Arts lernen für bessere Selbstverteidigung etc.

...zur Frage

Krafttraining kurzhanteln mit wie viel KG sollte ich anfangen?

Hallo,

bin 19 Jahre alt und fange die Tage an zu Trainieren nun wollte ich fragen mit wie viel KG sollte ich bei den Kurzhanteln anfangen? Wiege 77KG und bin 1,81 groß falls das hilfreich ist.

Danke im voraus :D

...zur Frage

Wing Chun - "DIE" Kampfkunst?

Hallo User

Ich wollte fragen, was ihr von Wing Chun haltet?Ich persönlich habe noch wenig praktische Erfahrung mit den Kampfkünsten gemacht, aber vielleicht weiß jemand von euch mehr über die Materie.

Ich bin schon seit Längerem auf der Suche nach einer Kampfkunst die keine/vergleichsweise am wenigsten Schwächen zeigt, realistisch einsetzbar ist (also zur Selbstverteidigung auf der Straße) und mit der man immer im Vorteil gegenüber anderen Kampfkünsten oder Kampfsport ist. Außerdem sollte man sich Mental ausbilden können.

Nun habe ich mir einmal "Wing Chun" näher angesehen und mit anderen Kampfkünsten/Kampfsport verglichen. Mir ist aufgefallen, das der Muay Thai, Karate, Kung fu, ... - Kämpfer mit der Schnelligkeit und Schlagabfolge des Wing Chun - Kämpfers völlig überfordert war. Außerdem kämpfte der Wing Chun - Kämpfer immer mit vergleichsweise geringer Distanz und aggressiv, was den Gegner zusätzlich verunsicherte. Am Ende hat der Wing Chun Kämpfer gewonnen, weil der Gegner seine Techniken gar nicht anwenden konnte.

Deswegen meine Frage: Ist "Wing Chung" den anderen Kampfkünsten überlegen (unabhängig vom Kämpfer), und wenn nicht, warum? Gibt es Schwächen in diesem System?

Ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen

Gruß: Technohuter

PS: Ich will keinen Streit zwischen verschieden Kämpfern mit verschiedenen Kampfkünsten auslösen. Jeder hat seinen eigenen Stil und kämpft anders, und das sollte man respektieren. Dennoch möchte ich wissen, welche Vor- und Nachteile man mit Wing Chun hat. Vielleicht hat ja jemand von euch schon einmal zwei Stile gelernt und kann sie vergleichen.

...zur Frage

Boxen als Anfänger?

Ich möchte demnächst mal mit boxen anfangen, möchte aber zuhause trainieren. Kann mir da jemand etwas empfehlen, also einen Boxsack der sich für Anfänger eignet, nicht zu viel kostet, etc. ? Habt ihr da noch andere Tipps für mich ;-) ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?