Zu viel Pflanzen?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte damals in meiner 65m² Wohnung, in einem Dorf, auch über 100 Töpfe stehen. Fast alles verschiedene Pflanzen. Da waren die Kakteen noch nicht mit gerechnet. Jede Runde gießen und einsprühen dauerte so ca. 1 1/2 Stunden. Mit Düngen noch etwas mehr.

Aber es hat mir einfach Spaß gemacht. Dazu kamen noch 7 Aquarien. Also wirklich ein kleiner Dschungel. Aber jeder der mich besuchte war begeistert.

Wenn sich im Sommer ein Regenschauer angekündigt hat habe ich so viele Pflanzen wie möglich raus gestellt auf den Rasen. Nach dem Regen alles wieder rein.

Im Winter kamen dann die Töpfe immer ein Schwung nach dem anderen in die Badewanne und wurden 1 Tag lang immer wieder abgebraust. Dann kam der nächste Schwung.

Einige Pflanzen standen im Sommer draußen im Winter im Treppenhaus.

Zusätzlich habe ich mich um die Blumenbeete und Rabatten um das Mietshaus gekümmert.

Leider habe ich im Moment, in der Stadt, nur eine kleine, dunkle Wohnung wo so gut wie nichts wächst. Einfach zu dunkel. Noch nicht einmal eine Sanseveria überlebt hier.

Aber ich ziehe bald wieder auf's Land. Da werde ich hoffentlich wieder eine schön helle Wohnung haben und das wird auch wieder ein Dschungel werden.

Ich würde nicht sagen das du Pflanzensüchtig bis. Nein, du bist eine Pflanzensammlerin.

Viel Spaß an diesem tollen Hobby

LG Stretchingmaster

Woher ich das weiß: Hobby

Ist doch klasse !:-) gute Luft zum

atmen und ein kleiner Dschungel sieht doch auch schick aus. Nur die gute Pflege nicht vergessen.. ganz wichtig

Ich bin übrigens auch süchtig nach Pflanzen ;-)

Welche Pflanzen hast du so ??

0

Man kann nicht süchtig nach Pflanzen sein, außer sie berauschen dich.

nein mal im Ernst etwas Strange ja aber bist bestimmt nicht süchtig danach magst sie halt sehr und findest sie wsl sehr schön

alles gut

Ja aber mann kann es übertreiben

0

Was möchtest Du wissen?