Zu schnell satt beim Essen!

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kenne das Problem auch. Ich bin 172cm und hab nur noch 51kg dadurch gewogen. Und ich bin 28. Mir hat das auch total zu schaffen gemacht, vorallem weil mir jeder eine Esstörung unterstellt hat und die Kommentare ála "Du bist viel zu dünn" oder "Ess doch mal was", mich irgendwann total gestresst und unter Druck gesetzt haben. Ich kann dich echt gut verstehen. Ich habe mir jetzt angewöhnt viel Schokolade und fettiges zu essen, um mein Gewicht zwischen 56 und 58 kg halten zu können. Es ist nur leider überhaupt nicht gesund. Aber die Alternative wäre abzumagern. Bei mir sei von den Blutwerten alles in Ordnung und mein HA wollte mich dann auf die psycho-somatik abschieben, obwohl ich gar keine Probleme habe. Aber vll hast du ja einen kompetenteren HA. Ich würde dir auf jeden Fall raten, dir einfach mal Blut abnehmen zu lassen. Das könnte z. Bsp. ein Schilddrüsen- Problem sein, was ganz gut mit deinem Alter vereinbar wäre. Aber es gibt natürlich noch tausend andere Möglichkeiten. Nur alleine ein Appetitverlust, könnte auf alles mögliche zutreffen oder eben auf gar nichts. Hast du vll viel Stress in letzter Zeit oder psychischen Druck? Hast du Schmerzen oder noch andere Symptome? Seit wann ist das so?

Wenn man satt ist,ist man satt. Fertig! Wenn Du nicht Untergewichtig bist und das bist Du nicht(so) dann beschäftige Dich nicht soviel mit der "Esserei" !

Versuche mehrere kleinere, aber energiereiche Mahlzeiten zu dir zu nehmen.

Ich wüsste was hilft. Versuche es mit gründlichen kauen. Ansonsten würde ich appetit anregende Stoffe empfehlen.

zunächst viel Zeit fürs Essen nehmen, alles gut kauen und erst dann schlucken. Wenn du satt bist, einfach aufhören.

Ich will ja eigentlich mehr essen, aber dann wird mir leicht schlecht. Was kann das sein?

zuviel gefre..en, der Magen rebelliert.