Zu jung um sich für immer zu binden?

14 Antworten

Ich verstehe deine Probleme und deinen Konflikt, ich denke das Problem warum "die Luft raus" ist, sind verschiedene Bedürfnisse die ihr habt und die der andere nicht zu genüge kennt oder bedient. Da gibt es zum Beispiel die sgn. Liebessprachen, also die Form wie du dich geliebt fühlst und wie du Liebe zeigst (viel Zeit zu zweit oder Geschenke oder Hilfe o.ä.) die man als Paar wissen und beachten sollte und auch andere Bedürfnisse die auch aus verschiedenen Alltagsleben entstehen, du bist wesentlich jünger als er und gehst evtl noch zur Schule oder bist in einer Ausbildung/Studium o.ä. während er schon fest arbeitet. Dadurch erlebt ihr den Alltag ganz anders als der andere.

Wenn euch an der Beziehung liegt, und das scheint der Fall zu sein, holt euch Hilfe in Form von Paar Beratung oder sucht ein älteres Ehepaar das euch begleiten und helfen kann. Das ist keine Schande, es ist eher ein Segen sich Hilfe zu holen.
Wenn klar wird, es geht nicht, dann geht es nicht, aber vorher würde ich es zumindest probieren.

Du hast mit deinem Freund darüber geredet und so, wie du es schilderst, ging es ihm ziemlich sonstwo vorbei, dass du keine Zuhause-Rumsitz-Beziehung möchtest.

Desweiteren hast du einen starken Tatendrang und willst was erleben - übrigens vollkommen normal.

Ich schließe mich den meisten anderen hier an - dieser andere Kerl ist nicht der Auslöser, er ist bloß der letzte Tropfen. Ich find's sehr anständig, dass du dir so viele Gedanken machst und diese langjährige Beziehung nicht "aus Jux" beenden möchtest - tatsächlich wäre es das aber nicht.

Wenn du bei ihm bleibst, wirst du vermutlich irgendwann fremdgehen - einfach, weil du etwas mehr Spannung im Leben brauchst. DAS wäre die richtig miese Variante. Und selbst, wenn du's schaffst, das nicht zu tun, hättest du ein Leben vor dir, in dem du dich wirklich ständig unheimlich zurücknehmen und zusammenreißen musst - das ist maßlos ermüdend.

Gerade in den Jahren von 15-19 verändert man sich. Ihr seid seit vier Jahren zusammen und keiner will das schlechtreden, aber offensichtlich passt ihr mittlerweile nicht mehr so gut zusammen - meiner Erfahrung nach ergibt die Kombi Couch Potato+Lebemensch einfach immer nur Drama.

Lass diesen anderen Kerl mal außer Acht, wenn du über die Beziehung nachdenkst, und frage dich, wie du dir euer gemeinsames Leben vorstellst. Zuckt in dir etwas zusammen, hast du deine Antwort.

Wie jemand anderer schon weiter unten schrieb: Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

In dem Alter ist es auch normal das du nochmal etwas anderes erleben möchtest! Überlege einige Wochen ob du deinen Partner überhaupt noch richtig liebst! Wenn nicht dann trenne dich und lebe dich aus! Kannst du dir mit deinem Partner den Rest des Lebens vorstellen? Ich war 9 Jahre mit meinem Partner zusammen und kam selber zur Erkenntnis das es nicht der Partner ist mit dem ich alt werden will! Jetzt bin ich seit 2 Jahren und 9monaten mit meinem neuen Freund zusammen und die Gefühle flachen nicht ab! Ich kann mir mit ihm alles vorstellen, alt werden,Kinder kriegen und heiraten! Das war vorher nie bei mir! Lebe dich aus und sammel auch noch sexuelle Erfahrungen! Viel Glück

Ich glaube, dass du Schluss machen WILLST, aber dich nicht traust. Zum einen wegen dem Haus, und zum anderen weil dir dein Freund nach 4 Jahren natürlich wichtig und vertraut geworden ist. Und wie die anderen hier vermute ich auch, dass dieser andere Kerl nur das i-Tüpfelchen bzw. die Folge dieses "Unglücklichseins" war.

Ich war auch immer in Beziehungen und hatte dann irgendwann das Gefühl, dass ich mich nochmal austoben muss weil ich was verpasse. Und ich bin froh, dass ich das wirklich gemacht habe. Und du bist erst 19... Ehrlich gesagt kann ich mir schwer vorstellen, dass wenn du dich doch für die Beziehung entscheiden solltest, dir diese negativen Gedanken nie wieder kommen. Die ganzen Gedanken, die du hier aufschreibst, klingen sehr danach dass du wirklich einfach noch was erleben  und dich austoben willst - nur hast du Angst vor dem, was im Falle einer Trennung kommt (Haus, Freund verletzen etc.). Diese Angst darf aber nicht der Grund für dich sein, an der Beziehung festzuhalten. Mit solchen Gedanken kannst du nicht glücklich werden in dieser Beziehung, deshalb die Frage: Glaubst du, dass diese Gedanken irgendwann verschwinden werden? Kannst du dir vorstellen, für immer mit IHM zusammen zu sein, mit ihm glücklich zu werden, eine Familie zu gründen? Wenn nicht, dann hast du deine Antwort...

Ich möchte dich nicht zu einer Entscheidung zu drängen, aber ich denke es ist vollkommen in Ordnung, mit 19 zu sagen, dass man noch mehr Erfahrungen sammeln möchte. Und ich schätze, du willst in diesem Forum nur die Bestätigung dafür bekommen...

Ganz viel Glück und bleib stark!


Liebe Julia 2390,

das ist eine schwierige Situation in der du da steckst, man merkt wie durcheinander du bist.

Sicherlich ist bei euch nach 4 Jahren etwas Routine eingekehrt und dann kommt da ein anderer "frischer Wind" in dein Leben - das ist verlockend...  Wenn du aber schon sagst, dass er ein A... ist, mh...

Generell finde ich es nicht zu früh sich an jemanden zu binden. Ich bin mit meinem Mann zusammen seitdem ich 17 bin... (jetzt 35).

Sprich mit deinem Freund darüber, dass du gerne mehr zusammen unternehmen möchtest und du findest dass eure Beziehung langsam zu routiniert wird. Die Frage die ihr euch stellen müsst ist ja: Ist es Routine / Alltag das wir zusammen sind? Können wir ohne den anderen?

Und für dich: Was wäre wenn dein Freund dir sagen würde er hätte sich neu verliebt? Würde dich das verletzen? Was wäre wenn du einen Seitensprung wagst, dein Freund bekommt es raus und trennt sich? Was wäre wenn du sich mit dem Anderen einlässt, er aber nicht mehr will als einen One Night Stand und du stehst ohne alles da? - Ist es das Wert?

Ich würde wirklich mal mt deinem Freund reden.

Viel Glück!!

Was möchtest Du wissen?