"Zu jedem Topf passt ein Deckel."

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das kannst du persönlich nehmen wie du willst, es gibt keine Regeln und spielt außer für Dich keine Rolle. Es sagt nur aus, dass zu allem etwas passendes vorhanden ist und bezieht sich nicht auf Mann oder Frau oder ob Frau der Topf oder Deckel ist.

Jeder Topf findet seinen Deckel...hofft der Volksmund oft recht gefühlsduselig, um Mauerblümchen und alternde Junggesellen in ihrem Liebeskummer zu besänftigen. So, wie schon lange vor Einführung der DIN-Normung zu jedem Kochtopf irgendein Deckel paßte, wird eines schönen Tages auch als sinnbildlich paarweise Ergänzung eine jede ihren Märchenprinzen finden - man muß nur geduldig sein. Schon die alten Römer wußten: »Reperit patella operculum« (jede Schale findet den Deckel), später formulierte der deutsche Dramatiker und Schriftsteller August Friedrich Ferdinand von Kotzebue (1761-1819): »es findet ohn dich der topf wol sein deckel« und selbst, wenn es nicht so ganz genau zueinander passen will, wissen wir: »Kein Töpfchen so schief, es findet sich ein Deckelchen drauf«.

http://etymologie.tantalosz.de/j.php

vergleich mal mit unter dem Pantoffel...dann weist du auch wer Topf und wer Deckel,:-)))

Was möchtest Du wissen?