Zoll berechnet Gebühren falsch- was tun?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst das Paket annehmen, den Zollbescheid musst Du dann beanstanden.

Das sollte kein Problem sein, wenn Du einen Zahlungsnachweis (Abrechnung Kreditkarte) beifügst.

Ich würde mich erst mal bei DHL beschweren, denn die melden die Sendung ja zur Verzollung an. Und wenn die versäumen, die Sendung aufgrund des Betrages freischreiben zu lassen, dann ist das deren Fehler. Der Zollbeamte hätte es aber dennoch ebenfalls bemerken können. Allerdings gehen die auch oft am Bildschirm schnell über die Anmeldungen hinweg und achten nur auf besondere Dinge,die sie sich ansehen wollen. Dann übersieht man das.
Der eigentliche Fehler dürfte aber bei der Zollabteilung von DHL liegen.

Die bei DHL meinten ja, ich solle mich direkt beim Zoll beschweren weil sie mit der Verzollung nix am Hut haben, sie nehmen lediglich verzollte Ware an

0
@sockeXD

bei meinen 29,65€ wären es 5,63€ zollgebühren...EIGENTLICH. habe beim zollamt in meiner stadt zur sicherheit nachgefragt (leipzig wo dhl express verzollt wird is ein wenig weit we)

0

ich würde meine lieferung annehmen. die zu viel gezahlten gebühren würde ich mir auch wiederholen.

Hab gerade den örtlichen Zoll angerufen (per DHL läufts ja immer über Leipzig, das ist etwas weit weg) und die meinten auch dass das nicht sein kann, habens mir live am Telefon vorgerechnet => 5,63€ gebühren

0

Was möchtest Du wissen?