Zitter nach einem Kampf immer

5 Antworten

he ^^ du soltes lernen wie man seinen Adrenalin schub etwas kontroliren kann das get zum beisbil mit konntrolirter Admung und ja es ist das andrenalin aber du soltes es wirklich in den grif grigen da es bei einer zu großen menge des andrenalins im körber dazu führ das du dich nicht mer bewegen kannst das ist dan die sogenante Angs stare ich hoffe ich konnte helfen ^^

Danke für die schnellen Antworten war wirklich überrascht in so kurzer zeit spiele zu bekommen ich werd's mal mit der athmung ausprobieren hab nächste wich montag wieder Kickboxen mal gucken ob wir da trainieren oder kämpfen

Das ist sicher Adrenalin. Angst beim kämpfen finde ich eigentlich ganz gesund. Es ist ein ganz natürlicher Instinkt der Selbsterhaltung. Aber sprech doch mal mit deinem Trainer drüber. Für soetwas gibt es sicher Übungen. Und ansonsten ist natürlich zu empfehlen Schlägereien einfach zu vermeiden ;D

Kenn ich, ich mach auch Kickboxen...beim Sparring hat es sich eigentlich gelegt, aber wenn man icm richtigen Leben einen umhaut, ist das was anders, da ist man danach schon sehr aufgeregt

ja, hängt am adrenalin, da kann man nichts machen.

gegen die angst auch nicht wirklich viel, außer irgendwie versuchen an dir zu arbeiten. der körper ist in solchen situationen in einem fight-or-flight-modus, und nicht jeder mensch ist ein kämpfer, wenn dein körper nun meint flüchten wäre ratsamer, ist es nunmal so. ich denke, das zu ändern wird wenn, dann nicht wirklich einfach sein.

und ich denke jeder kampfsportler ist irgendwo nervös, die einen mehr, die andern weniger. wer weiss, vll gewöhnt man sich mit der zeit auch einfach dran, wodurch es nichtmehr so stark empfunden wird.

Was möchtest Du wissen?