Zinsrechner programmieren?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Programmieren 100%
Delphi 0%

4 Antworten

Also, zuerst einmal wäre es gut, zu bewerten, inwiefern du dich mit Delphi Language überhaupt auskennst. Beherrschst du die Grundlagen (Variablen, Operatoren)? Wenn nicht, solltest du dich mit diesen zuerst einmal vertraut machen.

Schau dafür hier:

Auch mit dem GUI-Builder in der IDE solltest du dich beschäftigen. Du kannst neue Komponenten auf deine Form (dein Fenster) ziehen und diesen im Objekt Inspector Eigenschaften und Events zuweisen.

Für deine Anwendung wirst du einige Textfelder und Buttons benötigen. Gib ihnen jeweils einen Namen (s. Object Inspector), über diesen kannst du sie später ansprechen. Zum Beispiel lässt sich der Inhalt einer TEdit-Komponente über das Text-Property holen, gleichermaßen kann über dieses Property der Wert auch wieder geändert werden:

NameOfYourTextBox.Text := "Hello world!" // changes the text value

Beachte dabei, dass das Text-Property eine Zeichenkette erwartet / beinhaltet. Wenn du mit Zahlen arbeiten möchtest, musst du mit Typecasts arbeiten.

Mit den Buttons löst du die jeweiligen Berechnungen aus, bzw. du ordnest ihnen bspw. ein Klickevent zu, in welchem du dann deine Logik formulierst.

Für die logische Implementierung solltest du dir einmal selbst Gedanken machen. Als Tipp: Du wirst den Dreisatz benötigen.

PS: Wieso ist das denn eine Umfrage geworden?

Habe die Frage am Handy erstellt und habe die Stichwörter ausversehen dort eingetragen.

0
Programmieren

Die Zinseszinsformel:

Endkapital = Startkapital(1+ (Zinsfuss/100))^Anzahljahre

Jetzt musst du nur drei Werte (Startkapital, Zinsfuss, Jahre) entgegennehmen, berechnen und ausgeben (Endkaptial).

Programmieren

Da musst du ja nur eine Formel für können:

Endkapital = Startkapital * Zins^Zeit.

Kannst du irgendwas in Delphi programmieren?

Entweder du kennst jemanden der das kann oder du musst deinem Praktikumsbetreuer sagen, dass du keine Ahnung von Delphi

Was möchtest Du wissen?