Zahnspange entfernen lassen , Kosten (seit Jahren in keiner Behandlung)

 - (Kosten, Zahnspange, Behandlung)

8 Antworten

Du musst nicht zu deinem alten Kieferorthopäden, du kannst zu jedem beliebigen KFO. Der wird sich vermutlich nicht besonders freuen, aber ansonsten ist das kein Problem. Falls du vorhast, die Behandlung doch noch zu Ende zu führen (immerhin ist die Spange schon drin) kannst du auch bei deinem alten KFO anrufen und ihn bitten, die Unterlagen zum neuen KFO zu schicken.

Zahnspangen sind ja dazu gedacht, sie irgendwann wieder rauszunehmen. Mit dem richtigen Werkzeug und der Magie des Zahnarztes sind die Brackets und Ringe in einer Stunde draussen (so viel Zeit brauchst du auch, um dem neuen KFO zu erklären, wieso du zwei Jahre gewartet hast...). Eigentlich musst du nicht mal zwingend einen KFO finden, der die gleichen Brackets verwendet, jeder KFO kriegt die Spange raus.

Auf keinen Fall selbst versuchen, die Zahnspange zu lösen!! Am besten erkundigst du dich mal in deiner stadt nach einem kiefernorthopeden, den kannst du fragen ob sie dasmachen würden.. wenn nicht, kannst du ja mal bei deinem alten kiefernorthopeden anrufen, was ich ohnehin machen würde, im die situation erklären und auch mal fragen ob du vielleicht vorbei kommen könntest! :)

Ich war bereits bei nem Zahnarzt und der wusste nicht wie man die rausmacht oder wie hoch die kosten wären, er meinte ich müsste zu meinen ehemaligen Kieferorthopäden um die entfernen zu lassen, desweiteren habe ich selbst die behandlung nicht abgebrochen den was dazu kommt ist das ich damals noch 17 wahr und meine damalige erziehungsberechtigte dan nachdem sie mich rausgeschmissen hat usw einfach angerufen hat und meinte ich wolle die behandlung nicht fortsetzen.

das kann teuer werden. das abnehmen kostet meisst schon 200-400 euro. deine zähne müssen danach alle poliert werden, da an jedem noch kleberreste sitzen.

evt. rät man dir sogar noch zu einer losen spange um sicher zu sein das sich nicht wieder alles verschiebt. deine preisangabe kann also wirklich schon hinkommen.

Du Must zum Kieferorthopäden oder zumindest zum Zahnarzt gehen um die entfernen zu lassen. Die Gefahr dir bei Selbstversuchen die Zähne oder gar die Gesundheit zu ruinieren ist zu groß. Wenn du in einer Krankenkasse bist, wird von denen die Entfernung übernommen, sofern der Zahnarzt die medizinische Notwendigkeit bestätigt. Und die Notwendigkeit ist da, wenn dein Zahnschmelz durch den zement kaputtgeht.

Was möchtest Du wissen?