Zahlt derjenige den Strom bei dem der Sicherungskasten in der Wohnung ist?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Strom zahlt der der den Vertrag mit einem Anbieter für diesen Zähler hat.

Ob Warmwasser mit Strom oder Gas aufbereitet wird kann man nicht sagen.

Gibt es einen elektrischer Warmwasserboiler, dann mit Strom.

Gibt es keinen und es kommt trotzdem Warmwasser dann vermutlich über die Zentralheizung. Ob die mit Gas arbeitet kann man nicht sagen.

Das kommt bei beiden Sachen darauf an.

Den Strom zahlt der/die, auf dessen / deren Namen der Vertrag läuft.

Beim warmen Wasser gibt es die Möglichkeit, dass es mit der Heizung gekoppelt ist.

Bei mir nicht, deswegen habe ich Durchlauferhitzer im Bad und der Küche.

Nein, der Zähler ist nicht mit deinem Stromzähler verbunden, die Konten für dem Strom werden auf die drei Wohnungen aufgeteilt, je nach größe der Wohnung. Ob dein warmes Wasser über Strom oder die Gasheizung läuft, must du deinen Vermieter fragen. Hast du keinen Durchlauferhitzer oder Boiler, dann wird das warme Wasser vermutlich über die Gasheizung laufen.

Seit wann wohnst du da? Hat dir der Vermieter nicht gezeigt, wo dein Zähler ist und wie der Stand ist?

Zu jeder abgeschlossenen Wohnung gehört (mindestens) ein Stromzähler.

Du musst jedes Jahr einmal den STand an den Stromversorger übermitteln und zahlst nur das, was du verbraucht hast.

Für Gemeinschaftsräume, Flure etc, gibt es normalerweise einen extra Zähler. Der Verbrauch wird dann auf alle umgelegt - meist anteilig nach Quadratmetern.

Wenn das in eurem Haus anders ist und du eine abgeschlossene Wohnung hast ohne eigenen Zähler, wäre es vielleicht sinnvoll das zu ändern.

E zahlt derjenige, der bei einem Lieferanten unter Vertrag steht.

Da ist es völlig Banane, ob er dort wohnt oder nicht.