Wurmhumus Pro&Contra / Erfahrung

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Gerade dann, wenn man damit beginnt einen Garten anzulegen, ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich Gedanken um einen Komposthaufen zu machen. Am Anfangt fällt viel Material an, das man los werden möchte. Denn du wirst sicher auch mit einer Grabegabel die vorhandene Pflanzenschicht entfernen, um Beete anzulegen. Genau dieses Material kann gleich neben allen organischen Abfällen aus dem Haushalt für einen Komposthaufen benutzt werden.

Also suche dir eine Ecke in deinem Garten aus, wo du Platz hast und der Haufen nicht stört. Der Platz sollte großzügig bemessen sein, weil du den Komposthaufen auch wegen der Belüftung mehrmals im Jahr umsetzen musst. Ein nicht zu sonniger Standort wäre günstig.

Die Regenwürmer und das andere Kleingetier kommen von selbst, wenn der Komposthaufen Bodenkontakt hat. Der erste eigene Kompost in ein bis zwei Jahren wird noch nicht so gehaltvoll sei, weil ja mit den Grassoden auch viel Erde mit in den Kompost gelangt, aber ist ja nicht so schlimm und wird sich in den Folgejahren bessern.

Den Kompost kannst du dann im Frühjahr auf die Beete verteilen und leicht einharken. Zum zusätzlichen Düngen verwende ich Hornspäne als Langzeitdünger.

Du brauchst keine Angst haben, dass du in deinem Gemüse dann Würmer findest. Die die für den Kompost gebraucht werden, halten sich in der Erde und im Komposthaufen auf, um sich von totem Pflanzenmaterial zu ernähren.

Aller Anfang ist schwer, aber es macht auch viel Spaß und bringt Erfolgserlebnisse, wenn man seine eigenes Gemüse und Obst verzehren kann.

Viel Spaß.

Danke für das Sternchen. :-)

0
@Lupus1960

Ich hab zu danken. Der Beitrag war mehr als Hilfreich :)

0

So was brauchste dir nicht kaufen in der Erde gibt es viele Würmer und wenn du deine Beete Wurm freundlich machst werden sie auch mehr Mulche deine Beete regelmäßig mit abgeschnittenen Pflanzenmaterial z. b. Rasenschnitt Gemüseabfälle was einfach so anfällt die Würmer ziehen das unter die Erde fressen das und düngen dann den Boden und vor einen Wurm brauchste keine Angst haben der beist nicht lege dir einen Kompost an da arbeiten die Würmer dann auch drin und machen schönen Humus draus

Freu dich über jeden Regenwurm, den du im Garten findest. Der sorgt schließlich für deinen guten Humus!! Alles Weitere hat Lupus1960 schon wunderbar erklärt.

Wie oft muss ich meine Kakteen gießen?

Hallo zusammen, ich habe gerade zwei sehr schöne Kakteen/Sukkulenten erworben (s. Bilder) und frage mich nun, wie oft ich diese gießen sollte.
Ich besitze bereits ein paar Kakteen, die ich immer mal wieder gieße, aber ohne richtigen Zyklus, halt immer dann, wenn die Erde sehr trocken ist und bis jetzt leben sie noch (seit stolzen 2 Jahren). Ich schätze den Sukkulent muss ich öfter gießen als den Kaktus? Und wie oft den Kaktus?
Ich hab schon mal versucht, mich eigenständig zu informieren, aber ich dachte ein Ratschlag von jemanden, der sich gut mit Pflanzen und vielleicht auch besonders Kakteen auskennt, wäre nicht schlecht.
Außerdem habe ich auch einen Dünger (s. Bilder) gekauft, welchen man in das Gießwasser gibt. Auf der Gebrauchsanweisung steht: "10ml auf 4L Wasser geben. In der Hauptwachstumszeit (März-Oktober) alle 3 Wochen anwenden. Ab Beginn der Ruhephasen (November-Februar) das Gießen reduzieren und nicht mehr düngen."
Heißt das dann, dass ich die Pflanzen alle drei Wochen gießen muss oder öfter, aber nur alle drei Wochen mit dem Dünger? Und in der Ruhezeit wie oft? Und wie viel Wasser sollte ich jeder einzelnen Pflanze ungefähr zukommen lassen?

Schonmal Danke für die Hilfe. Ich weiß, ich habe ziemlich viele Fragen.

...zur Frage

Düngerflasche aufgebläht

Habe im Schrank ein ungeöffnetes Düngerfläschchen gefunden. Mag da schon ein Jahr liegen. Es ist ziemlich prall und im Vergleich zu einer anderen Flasche der Art wirkt sie "aufgebläht"

Ist der Dünger "hin"?

Sollte ich die Flasche öffnen?

...zur Frage

Sushi und Carpaccio - wer mag das nach solchen Meldungen noch essen?

Hallo,

mit dem Verzehr von rohem Fisch oder Fleisch steigt das Risiko stark an, sich mit gefährlichen Parasiten zu infizieren. Bekannt sind Infektionen mit Nematoden (Spulwürmern) sowie auch Bandwürmen.

Letztendlich legt man seine Gesundheit in die Hände eines Gastronomen und seiner Mitarbeiter. Wie grenzenlos muss das Vertrauen sein oder die Naivität, dass man glaubt, dass das, was man vorgesetzt bekommt, auch frei von Parasiten ist?

Hierzu eine aktuelle Meldung von dpa:

Wegen epileptischer Anfälle ging ein junger Chinese ins Krankenhaus. Dort machten die Ärzte einen seltenen Fund im Kopf des Patienten.

Ärzte in China haben aus dem Gehirn eines Patienten einen lebenden Bandwurm entfernt. Wie die Hongkonger Zeitung "South China Morning Post" berichtete, litt der 26 Jahre alte Mann an epileptischen Anfällen. Tests ergaben, dass sich ein zehn Zentimeter langer Bandwurm in das Gehirn des Patienten vorgearbeitet hatte.

"Der Wurm war noch am Leben, als wir ihn herausholten", zitierte die Zeitung den behandelnden Arzt Wang Chunliang vom Universitätskrankenhaus der südostchinesischen Stadt Nanchang. 

Häufig in Fleisch und Meeresfrüchten

Solche Bandwürmer werden dem Bericht zufolge bei Menschen gefunden, die halbgares Fleisch oder viele Meeresfrüchte essen oder nur Zugang zu unreinem Trinkwasser haben. Werde der Wurm oder sein Ei nicht durch richtiges Kochen getötet, könne er ins Gehirn und in andere Organe wandern.

In chinesischen Medien tauchen immer wieder Berichte von Patienten auf, denen ein Bandwurm entfernt wurde. Vergangenes Jahr entfernten Ärzte einem zwölfjährigen Mädchen einen 25 Zentimeter langen Wurm aus dem Gehirn. Ein 55-jähriger Mann wurde im Mai von einem 30 Zentimeter langen Wurm in seinem Kopf befreit.

All das ist seit Jahren bekannt und trotzdem erfreuen sich rohe und halbrohe Gerichte steigender Beliebtheit.

Ich komme selber aus der Lebensmittelbranche und würde nicht mal in einem Großteil der mir bekannten Lokale mein Geld für Essen ausgeben, geschweige denn, für solche "Spezialitäten". Der Grund: mangelnde Fachkenntnisse bei Betreibern und Personal.

Wie seht Ihr das?

LG Jürgen

...zur Frage

NPK Dünger fürs Aquarium?

Hallo Aquarianer und Pflanzenkenner, ich würde gerne mein Aquarium kostengünstig Düngen. ( reines Pflanzen Aquarium, Co2 Düngung, Wasserwerte sind hier bisl. Irrelevant) Ich würde eine Lösung aus Fetrilion 13% und normalen Garten NPK Dünger anrühren. Habt ihr da Erfahrungen zu optimalen Dosierung und welche Stoffe fehlen noch?

MfG

...zur Frage

Welche Zimmer- palme ist das?

Kann mir hier jemand helfen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?