Würdet ihr in eine Psychiatrie gehen, trotz schlechter Bewertungen?


05.08.2020, 14:07

Ahja bevor hier Missverständnisse auftauchen .. natürlich interessiert mich das Essen nicht die Bohne. Nur ist es fraglich, wenn es zum Therapie Konzept nur negative Bewertungen gibt, ob diese Einrichtung überhaupt empfehlenswert ist . Hab das Gefühl die Leute die da das Essen positiv bewertet hatten, hat ihre Therapie nicht gejuckt .

6 Antworten

Verlasse dich nicht auf die Bewertungen, die pauschal etwas über eine Klinik aussagen. Ich kenne Kliniken, wo ich manche Stationen nicht empfehlen würde. Andere Stationen dagegen haben ein sehr gutes Konzept.

Wenn du sicher gehen willst, vereinbare einen Termin, um dir die mögliche Station und das Behandlungskonzept zeigen zu lassen. Dann erst entscheide.

Bewertung sind immer subjektiv. Es kann durchaus sein, dass einige "schlechte" Bewertungen deine Einschätzungen verzerren bzw. beeinflussen. Lies dir auf jeden Fall auch die guten Bewertungen durch, um dir einen Gesamteindruck zu verschaffen.

Du musst zuerst klären, ob du in eine Psychiatrie oder in eine Psychosomatische Klinik willst. Das sollte dir dein Arzt sagen können.

Psychiatrien sind für die richtige Einstellung mit Medikamenten zuständig. Psychotherapie steht bei denen nicht an erster Stelle.

Wer das nicht weiß könnte zu schlechten Bewertungen neigen.

Auf Bewertungen würde ich nicht viel Wert legen. Du musst Dich dort im Rahmen des Möglichen wohl fühlen und gut mit den Mitarbeitern können. Und den Therapeuten vertrauen können.

Dann solltest du wenn möglich in eine andere Psychatrie gehen. Vlt wäre eine Klinik die auf Essstörungen spezialisiert ist, der richtige Ort für dich.

Bei mir ist ne Essstörung aber nicht das Hauptproblem sondern meine Stimmungen und mein Sozialverhalten und depressive und euphorische Phasen

0

Was möchtest Du wissen?