Würdet ihr eine gefundene Geldbörse behalten?

Das Ergebnis basiert auf 27 Abstimmungen

Nein, ins Fundbüro 44%
Sonstiges : 22%
Kommt auf den Geldbetrag an 22%
Auf jeden Fall 11%

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
Nein, ins Fundbüro

Würd ich auch immer wieder machen.

Kommt auf den Geldbetrag an

wen Kein Ausweis oder andere karten drinen stecken

die Geldbörse nicht mehr als 10 Euro enthält

und sei noch zu gebrauchen ist nicht

aber wenn n Awusweis drinen steckt AUF JDEN FALL


ich habe shconmal eine Geldbörse in den bergen gefudnen

da waren noch alte dm drinnen :) doch die Börse war nurnoch zerfleddertes leder

darum hab ich die ca 13 dm als Souvenir behalten und das leder weggeschmissen

den ausweis ( eher zerfledderte plastikkarte ) hab ich anonym bei den cops abgeegben


Nein, ins Fundbüro

Ich selber habe mal mein Portemonaie verloren, ich war sooo dankbar über den ehrlichen Finder!So etwas würde ich immer zurückgeben, bzw. den Besitzer ausmachen. Was anderes, wenn ein Geldschein auf der Strasse liegt, den würde ich natürlich behalten.

woher solltest du auch wissen wem der schein auf der Straße gehört :)

als niemanden sagen und er gehört nach 6 monaten OFFIZIEL dier

0

Sachen beim Fundbüro abgeben?

Hallo, gebt ihr Sachen im Fundbüro ab? Ich muss sagen ich habe das einige Zeit lang gemacht, aber die meisten Menschen sind einfach total undankbar.

Mich regt es jedesmal auf wenn die Person es nichmal für nötig halt sich mit nem einfachen Anruf zu bedanken (Nummer lass ich jedesmal da, und frage meist auch nach paar Wochen nach ob sich einer wegen dem Gegenstand gemeldet hat).

Beim letzten mal auch, ich habe einen Haustürschlüssel gefunden, den beim Fundbüro abgegeben und bei Facebook in einer örtlichen Gruppe geschrieben dass ich was gefunden habe. Bis auf nen "danke" kam nichts weiter zurück. Da ich nicht mobil bin, bin ich noch extra bis in die Stadt gelascht um den Schlüssel im Fundbüro abzugeben, hat mich ca. ne Stunde gekostet hin und zurückzulaufen.

Es geht mir nicht um Geld oder dass die Leute auf die Knie vor mir fallen, nur ich finde nen einfaches Danke recht schwach wenn man sowas wie nen Haustürschlüssel findet wenn man bedenkt man hat dem "Opfer" jetzt grade nen teuren Schloßwechsel für paar 100 oder 1000euro erspart.

Kollege von mir hat auf der Straße nen Schlüsselbund mit 15 Autoschlüsseln dran gefunden. Stellte sich später heraus der war von einem Autohaus welches Fahrzeuge auf einer Messe ausgestellt hat und der Mitarbeiter hat den Schlüsselbund wohl verloren. Da kam auch NICHTS zurück und das finde ich einfach unmöglich, dann kann ich den Schlüssel auch gleich in den Müll schmeißen.

Darf man übrigens Sachen auch bei sich zuhause lagern oder MUSS man die im Fundbüro abgeben? Weil ganz ehrlich ich sehe es nicht mehr ein mittlerweile dass ich für undankbare Menschen noch bis zur nächsten Polizeidienststelle oder Fundbüro laufe. Es wird mir weder bezahlt, noch wird mir da von den meisten Personen ehrlich für gedankt.

Gehe ich von mir selbst aus wäre es mir definitv mehr wert dem Finder nur nen einfaches "danke" zu sagen wenn er meinen Haustürschlüssel gefunden hat.

Ein Finder rief sogar mal an und unterstellte mir bei der Brieftasche die ich gefunden hätte und im Fundbüro abgegeben habe ich hätte das Geld herausgenommen, was NICHT der Fal war. Ich habe dafür gesorgt dass er seine Papiere wiederbekommt, wie Ausweiß, EC Karten etc und werde noch dumm angemacht.

Habe auch schonmal überlegt dass ich bei sowas einfach nen Leserbrief in die Zeitung setze samt Namen, doch uhhh das darf man ja wieder net, Persönlichkeitsrechte und so. Hab einfach die Schnauze voll von soviel undankbarkeit und das nächste Portemanaire oder Schlüssel schmeiß ich in den nächsten Gulli oder Mülleimer. Geht es wem ähnlich`?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?