ihm hinterher gehen und zur Rede stellen

Ist mir als junges Mädchen mal im Schwimmbad passiert. Er griff aber nicht an den Busen, sonder, während ich aus dem Wasser stieg unten hin. Ich war sprachlos.... War noch jung damals. Mir sind im laufe meines lebesn mehrere solcher sachen passiert. Einmal war ich Opfer eines sich befriedigenden Exhibitionisten... im Kaufhaus zwischen den Seifen, war auch total geschockt... Heute würde ich bei Grapschern auch ordentlichen Spruch loslassen oder ihm eine schiessen, kommt drauf an, wer da so zugreift. Bei Kindern eben was anderes als bei Erwachsenen, aber ist schon der Hammer, dass Männer sich zu sowas erdreisten....

...zur Antwort

Wofür sind die Dinger dann überhaupt noch gut? Wenn der Vermieter dir da reinreden will, dann soll er dir elektrische einbauen und er hat dann die Fernbedienung dazu. Also ehrlich, wenn du jetzt auf der Sonnenseite wohnst, darfst du die über Mittag nicht herablassen, weil die Optik gestört ist?

Du zahlst auch mehr Miete, weil es welche gibt, so steht es im Mietspiegel, er darf dir die Miete beim nachträglichen Einbau deswegen sogar erhöhen oder umgekehrt darfst du die Miete geringfügig kürzen, wenn sie unbenutzbar wären.

Und die Fenster putzt du dann auch, wann und wie oft er es dir erlaubt oder vorschreibt?

Und was machst du, wenn ihm die Farbe oder Form deiner Gardinen nicht gefällt, oder er die Farbe der Jalousien innen unpassend zur Fassade des Hauses empfindet? Musst du erst fragen, was da erlaubt ist?

Der Vermieter darf dir verbieten, z.B.Schuhe oder Fahrräder im Flur abzustellen, das war's aber auch schon. Man spinne das mal weiter: Du hängst Wäsche auf der Leine im Garten und deine Bettwäsche gefällt ihm nicht, sieht zu vulgär aus, oder er hasst die Farbe Pink?

Oder angenommen, du schläfst zur Straße raus und arbeitest aber nachts. Musst du dann im Hellen schlafen, weil es für die Passanten schöner aussieht?

Merkt hier niemand, wohin das führen könnte?

Also ich wohne jetzt auch wieder bei einem privaten Vermieter, und weiß, dass man sich mit dem gutstellen muß, anders als bei einer Wohnungsgesellschaft, aber alles hat seine Grenzen und der Vermieter muß deine Privatsphräre gefälligst akzeptieren.

Rede freundlich, aber bestimmt mit ihm, wenn das Mietverhältnis so anfängt, wirst du dort sicher auf Dauer mehr Probleme bekommen. Vllt gibt es ja einen Kompromiss, damit das Verhältnis nicht auf Dauer gestört ist, aber gib bloß nicht klein bei. das war vermutlich nur der Anfang vom Katalog, befürchte ich.

...zur Antwort

Im Kühlschrank ist es hygienischer und es ist auch komfortabler. Ausserdem dürfen bestimmte Gemüse, wie Salat auch nicht einfrieren, weil sie dann Matsche sind und die Temperatur ist draussen auch nicht gleichmäßig und außerdem stehen manche Sachen dann trotz Winterkälte in der Sonne, was denen auch nicht bekommen würde. Ist nur für den Notfall bei Platzmangel zu gebrauchen, der Balkon, z.B. wenn ich einen großen Topf Suppe gekocht habe, hat der (noch heiß) nichts im Kühlschrank verloren, weil der den dann quasi aufwärmt. Der Topf geht dann erstmal auf den Balkon.

...zur Antwort

An den Absender geht der Brief, weil der ursprüngliche Adressat ja verzogen ist.

Habe auch so einen Nachsendeauftrag gehabt und trotzdem die Post nicht bekommen, weil in diesem Fall Versatel behauptet hat, dass sie nicht mit der Post versenden!!! Ist das nicht mal toll?

Und dann habe ich denen meine Anschrift nochmal telefonisch mitgeteilt und die schickten den Brief an eine falsche Adresse, weil der, der an der hotline saß, Bohnen auf den Ohren hatte. Die Strasse, die der verstanden hat, gibt es aber in dieser Stadt gar nicht und der Brief kam trotzdem an, und weisst du, durch wen der zugestellt wurde? Na, durch die Post natürlich. Und die langersehnte Antwort kam trotzdem an, obwohl die Strasse falsch angegeben war. Da sage noch einer, die Post sei doof.

...zur Antwort

Wenn dein Sohn am Sofa und an der Hand läuft, dann dauert es nicht mehr lange und er marschiert draussen und wie fatal wäre es dann, wenn er keine Schuhe hätte, um mit dir im Schnee zu stiefeln? Wenn der Winter nämlich erst einmal richtig läuft, dann bekommst du nachher kaum noch Schühchen, weil die Ware dann ausverkauft wurde. Wie oft habe ich mich drüber aufgeregt, dass Kinder die Füsse und das Wachstum nach Saison haben müssen, das interessiert aber im Schuhgeschäft niemanden. Es kann dir passieren, dass du jetzt Winterschuhe kauftst und wenn dein Sohn sie braucht, passen sie nicht mehr. Trotzdem würde ich welche kaufen, denn ohne friert er zu sehr und da er jetzt sowieso schon läuft, wird er es spätestens mit 13/14 Monaten ohnehin selbständig tun, und dann liegt im Januar/Februar meistens der dickste Schnee. Wehe, du hast kein geeignetes Schuhwerk, wenn er laufen will. Lass deinen Sohn in der Wohnung mit Anti-Rutsch-Socken so viel wie möglich ,barfuss', also ohne Schuhe laufen, aber draussen musst du ihm schon irgendwas Warmes anziehen, warum nicht auch Stiefelchen? Alles Gute.

...zur Antwort

Fabii207 hat dir auch gesagt, dass du offener sein solltest. Recht hat er damit.

Eventuell sind ja die Lehrer auch zu nett?? Geschwister rücken näher zusammen, wenn die Eltern ,böse' sind und Schüler halten auch oft stärker zusammen, wenn die Lehrer echt fies sind und man dann ein bischen ablästern und sich gegenseitig bedauern kann, weil man sich dann solidarisiert....;-)), , aber ich wünsch dir das natürlich nicht... Selber war ich mal vor vielen Jahren in einer Maßnahme und da wird man mit vielen Leuten zusammengesteckt, die auf den 1. Blick so gar nichts gemein haben und man wundert sich, wie interessant das sein kann, wenn man sich dann kennenlernt und sich in den Pausen was Privates erzählt. Einige sind dann Mütter und stehen mitten im Leben, andere Jungen sind noch blutjung, und gerade so mit Schule fertig, wieder andere wollen im Alter noch mal was anderes versuchen und das klappt dann auch mit denen und ist spannender, als wenn alle auf der gleichen Schiene schwimmen. Nach der Prüfung hatten wir erst regelmäßige Treffen ca. 1 x im Jahr (aber nur mit einigen), jetzt nicht mehr, ist eingeschlafen. Mit einer bin ich jetzt aber schon seit über 20 Jahren befreundet, mal treffen wir uns öfter, mal telefonierten wir nur wenige Male im Jahr. Zur Zeit arbeiten wir mal wieder zusammen im gleichen Laden.

Am Ende hast du dort in der neuen Schule auch ein paar Freunde oder zumindest gute Kollegen.

Auf einer Arbeitsstelle muß man sich auch mit ganz unterschiedlichen Menschen arrangieren. Ist ein ,fast gleicher Typ' dabei, hat man schon enorm Glück, so wie ich jetzt, wobei meine Freundin und ich auch in mancher Hinsicht sehr verschieden sind, sie raucht, ich nicht, sie hat immer gearbeitet (wie eine Verrückte, auch als Mutter von zwei Kindern), ich nicht, sie ist zahlreich tätoviert, ich nicht, sie raucht, ich nicht.

Ich habe immer meine Kinder rumkutschiert (Schwimmverein,Cello, Gitarre, Sport, Judo, ...), sie nicht. Und trotzdem sind wir Freundinnen.

...zur Antwort

Entschuldigung für das vorzeitige Verlassen

Ich soll meiner Lehrerin eine Entschuldigung schreiben, die ich wahrscheinlich gar nicht zu schreiben hätte brauchen, wenn ich nicht nachgefragt hätte.

Wie auch immer, ich bin ziemlich schlecht darin und brauche Hilfe. Es geht darum, dass ich heute das Unterricht vorzeitig verlassen musste. Aber ich möchte die Entschuldigung nicht so schreiben, als würde ich etwas dafür können. Denn es ist ihre eigene Schuld. Wir haben nach Stundenplan jeden Dienstag nach der 4. Stunde aus. Ich lebe mit meiner Mutter alleine und wir haben deswegen unsere eigene Planung. Wir haben nur einen Hausschlüssel normal ist sie immer vor mir zuhause, also hat sie die Schlüssel immer mitgenommen. Aber da ich heute vor ihr zuhause wäre, habe ich die Schlüssel gehabt. Die Lehrerin kommt und sagt, dass wir doch bis zur 6. haben. Es ging nicht das meine Mutter 3 Stunden vor unserer Tür warten muss, weil sie Nachmittags wieder arbeitet. Dann durfte ich halt gehen. Die Lehrerin sagt sowas wie, es soll nicht nochmal passieren, dies und jenes. Wobei es nicht meine Schuld ist. Sie sagt wir sollen noch ein Schlüssel machen lassen. Das geht sie wohl alles nichts an, wenn wir nicht extra Geld für die Schlüssel haben. Und es hat ja alles geklappt, es klappt immer und es hätte geklappt, aber ich kann nicht riechen, dass sie dann meint, dass wir jetzt doch länger Unterricht haben. Ich will das sie weiß das weder ich, noch meine Mutter Schuld dafür tragen.

Danke für Tipps.

LG

...zur Frage

Du bekommst in unseren Breitengraden die Schule quasi umsonst, also die Bildung geschenkt.

Sei ein bischen dankbarer und gehe mit diesem kostbaren Gut vorsichtig und gewissenhaft um, denn es ist für dich umsonst, aber durchaus nicht billig oder sogar kostenlos. Alles Gute. Und du bist als Schüler irgendwie verpflichtet, dass du am Unterricht teilnehmen kannst.

Schreibe deiner Lehrerin, dass du nicht damit gerechnet hast, dass der Unterricht länger gehen wird und das du für Abhilfe sorgen willst, dass es nicht wieder vorkommt, weil du den Erwerb eines Zweitschlüssels bei deiner Mutter anregen willst.

...zur Antwort