Wozu sind diese Bänder in der Surplus Hose?

Surplus - (Hose, Bekleidung, Militaria)

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sowet ich weis, um ein Taschenmesser zu befästigen. Ähnliches Prinzip nutzt man bei der Bundeswehr.

Wie, als Sicherung? Und dann darf man das jedesmal abtüdeln, wenn man das Messer braucht?

0
@HektorPedo

Beim Bund musste immer nen Messer dabei haben. Das ist in einer vorgegebenen Hosentasche. Um dieses "Kleinteil" nicht zu verlieren, ist es an einem Band befästigt. Im zivielen Falle kann man auch das Portmonai oder so fest machen.

Ist nur meine Erfahrung aus der Bundeswehrzeit. Obs stimmt ist ne andere Frage^^.

0
@steffeen

Haben die Sicherungsbänder beim Bund nicht D-Ringe an den Enden? Hier offenbar nicht vorhanden. Wie will man den da was rein clippen oder soll man das knoten? O_o

0
@HektorPedo

Also ich musste Knoten^^. War hier niemand beim Bund??. Das Messer musste glaube in die rechte Beintasche. Immer an Bändern sonst gabs nen Einlauf.

0

das mit dem messer gefällt mir bis jetzt am besten. mir kam schonmal der gedanke (auch wenns offensichtlich nicht der fall ist) in wacken oder so meine schlüssel da ranzubasteln. allerdings fande ich die tasche letztlich sehr ungeeignet für wichtige gegenstände. aber ein bier passt da gut rein wenn man grad keine hand frei hat :D

0
@Lustgurke

Das letzte Bild überzeugt :D

Den Stern gibts für die Mühe. Thx

0

Vielleicht dienen der der Kompression ? So wie's an manchen Ruck-, und Schlafsäcken durch solche Bänder die Option gibt, das Volumen zu reduzieren... vielleicht soll die Hose weniger schlackern, wenn man's ums Bein zieht? Die Hosen an sich kenne ich als recht weit geschnitten...

mmmh, budderbrod mit käs'.... die vermutung der kompression habe ich auch mal gehegt. ich lad mal ne skizze hoch

0

du könntest wenn es gar keiner weiß direkt den hersteller anrufen oder anschreiben/mailen

werd ich wohl auch bald mal machen...

0

Was möchtest Du wissen?