Wozu braucht man das kleine Latinum? (Schule, Studium, Latein)

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist nützlich für das Jura Studium oder das Medizin Studium aber nicht zwingend Voraussetzung. Also mein Tipp: Wenn du nicht damit klar kommst dann wähle es ab und quäle dich nicht weiter

Für Sprachen ist es zwingende Voraussetzung. Ebenso für Theologie. Und wahrscheinlich gibt´s noch ein paar andere. Es ist nicht so, dass man das Latinum heute nicht mehr braucht. Und dann muss man vor dem Studium an der Uni einen teuren und anstrengenden Crash-Kurs machen. Und vier Jahre Unterricht in der 2. Fremdsprache in der Sek. II braucht man für´s Abitur!

0
@IchWissen

Nein zwingend stimmt nicht. Ich studiere Germanistik und Philo und brauche das Latinum nicht. Vorausgesetzt werden nur 2 Fremdsprachen. Das können auch Englisch und Französisch sein. Auch bei Theologie kann man sich inzwischen entscheiden. Vielleicht nicht bei allen Unis, aber doch bei vielen. So wird statt Latinum bsp auch Graecum anerkannt was man neben dem Studium nachholen kann.

Außerdem wird das Latinum, wenn es denn vorausgesetzt wird, erst beim BA Abschluss verlangt, so dass man es während des BAs nachmachen kann. Viele Unis bieten dazu extra Kurse an. An meiner kann man das Latinum zB in 3 Semestern ganz gemütlich nachmachen.

0
@Mandava

Ich korrigiere: Für ein Studium gewisser FREMDsprachen ist es zwingende Voraussetzung! Bei Theologie ist das Latinum oder das Graecum Voraussetzung vor dem Studium. Die fehlende Fremdsprache muss aber während des Studiums nachgeholt werden.

0
@IchWissen

Für ein Theologiestudium braucht man zwingend das Latinum, egal ob man auf Lehramt oder auf Pfarramt studiert und egal ob katholisch oder evangelisch. Für das evangelische Volltheologiestudium benötigt man zusätzlich noch das Graecum und das Hebraicum. Beim Lehramtsstudium reicht in der Regel das Gracum bzw. entsprechende Griechischkenntnisse. Man kann das alles an der Uni nachholen, das ist aber arbeitsintensiv und anstrengend, je mehr man schon vorher mitbringt, umso besser. An der Uni muss man die Sprache in drei Semestern lernen, in der Schule hast Du 5 Jahre Zeit. Das Latinum kann theoretisch in ALLEN Studiengängen als Kriterium eingeführt werden, zwingend Vorraussetzung ist es bei romanschen Sprachen, bei Geschichte, Altertumswissenschaften, Theologie etc., außerdem an einigen Hochschulen für Germanistik, Philo, Anglizistik und andere moderne Fremdsprachen.

0

Wenn Du jetzt schon 4 jahre Latein gemacht hast, würde ich die Zähne zusammen beißen und mir das Latinum holen. Überleg mal wie ärgerlich e sist, wenn Du jemals etwas studieren willst, wo Du es brauchts - und dann hast Du es nicht, obwohl Du schon so nah dran warst. Dann mußt Du wieder von vorne anfangen bzw. es über eine Prüfung nachweisen, was schwieriger ist als über die laufende Schulnote. Sieh zu, dass Du auf dem Zeugnis eine glatte 4 hast, dann hast Du die Garantie, Dich nachd em Studium nie wieder damit beschäftigen zu müssen. :)

Man kann nicht so einfach sagen, für welche Fächer man das braucht, da ja jede Universität ihre Studienornungen seler macht, es kann alos sein, dass Du für dasselbe Fach an dere inen Uni ein Latinum brauchst, an der anderen nicht. Insgesamt sind es oft mehr Fächer als man denkt. Außerdem weiß man ja oft doch nicht 100%ig, wa sman im Lbeen vielleicht doch noch malmacht, und sei es als REnter aus Interess enoch mal ein Archäologiestudium anfangen.

Frag Dich, was Du danach machen willst! Es gibt noch ein paar völlig rückständige Unis ( Köln und Essen z.B., die wollen es haben für Anglistik - hundert andere Unis aber nicht. Dann geh halt nach Bremen, wenn Du dieses Fach willst. Für manche Studiengänge ( sehr sehr seltene!) werden "Nachweis von Lateinkenntnissen" verlangt - die hast Du schon!!

Wenn Du also nicht vergleichende Religionswissenschaften oder Altorientalistik studieren möchtest , sondern etewas anderes oder eine Ausbildung anfängst, dann schmeiss den sinnlosen Aufwand weg in der 11. Dazu raten immer nur grauhaarige Gymnasiallehrer und natürlich Lateinlehrer - sowei Eltern mit dümmlichen Argumenten ("Hat mir auch nicht geschadet") In NRW hat man übrigens das kleine Latinum nach der 10.Klasse..

Naja, wenn du was mit Musik machen willst, dann muss ich dem Vorredner recht geben: dann lern lieber Italienisch. ;)

Wenn du eins hiervon studieren willst, solltest du nicht nur ein kleines, sondern sogar manchmal ein normales Latinum machen:

  • Geschichte (außer du willst NUR Neuzeit/Zeitgeschichte studieren)
  • Theologie
  • sonstige altertümliche Sachen: Altorientalistik, Ägyptologie, Klassische Archäologie oder sowas
  • Philosophie (da braucht man meist nur Lateinkenntnisse, also kein ganzes Latinum, außer du magst antike Philosophie)
  • bei Klassischer Philologie (Latein/Altgriechisch und das passende Lehramt) ist es wirklich Pflicht, es vorher schon zu haben: warum studiert man auch Latein (auf Lehramt), wenn man nichtmal das Latinum machen will? Nix für ungut...

Manchmal braucht man es bei Sprachen: von Germanistik bis Slawistik... piepegal, kommt auf die Uni an. Bei nichtindogermanischen Sprachen braucht man es aber eher nicht, also für Japanisch z.B.

Bei Jura, Medizin u.ä. ist es vielleicht nützlich, aber bei Medizin brauchst du genausoviel griechisch und lernst eh nur Fachwörter auswendig. Das hab ich z.B. in Geschichte auch, wenn ich die ganzen Ämter der Römer lernen muss, aber naja, der Mediziner muss normalerweise keine ganzen Texte lesen mit echten Sätzen, deshalb reicht auch "nur" Wörterlernen. ;) Und Jura: wenn du antikes Recht als Spezialgebiet hast, sicher. Sonst brauchst dus vielleicht eher selten. ;)

Bei sogenannten MINT-Fächern braucht mans nie, da ist einfach auch die Fachsprache Englisch und wohl schon immer gewesen, weshalb man dem Latein fast nie begegnet und es auch nicht braucht.

Du musst einfach mal bei allen Unis gucken, die Anforderungen sind bis auf die Fächer, die ich am Anfang genannt habe, sehr verschieden. Bei den Fächern am Anfang BRAUCHT man tatsächlich Latein, also hat wirklich ständig damit zu tun, da ist das Latinum auch wirklich keine Attrappe, auch wenn mans vielleicht denkt. Wenn du ganz sicher keins davon studieren willst... ja dann wähl dein Latein ruhig ab. :)

Für das Jura Studium. Für Medizin würde es dir helfen, aber da brauch man es nicht mehr (keine Bedingung). Aber es lohnt sich Latein zu können, und nach 3 Jahren kannst du das 4. auch noch zu ende machen.

Was möchtest Du wissen?