lohnt sich Latein im Abitur für großes Latinum?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
(Ist ja ziemlich anspruchsvoll)

Ähm.... NEIN!

Latein-LK ist so ziemlich das billigste Fach (vom Arbeitsaufwand betrachtet), das du überhaupt in der Oberstufe wählen kannst, wenn du gut übersetzen kannst.

  • (+) Es kommt keine neue Grammatik.
  • (+) Du darfst weiterhin ein Wörterbuch benutzen.
  • (+) Die Übersetzung zählt in Klausuren immernoch 66% - 75%.
  • (+) Du musst (im Vergleich zu anderen Fächern) nur sehr wenig Neues dazulernen: Ein bisschen Philosophie, Geschichte und Stilmittel. Da das aber auch "nur" 33% - 25% zählt, musst dir da für die Klausur auch nicht unbedingt ein Bein ausreißen. Du bekommst den Inhalt schon im regulären Unterricht mit ohne viel pauken zu müssen.

  • (-) Die Sätze werden in der Oberstufe länger.
  • (-) Die erwartete Übersetzungsgeschwindigkeit steigert sich auch im Laufe der 2 Jahre.

=> Wenn du nicht für dein späteres Berufsleben ein anderes LK-Fach dringender brauchst (Wenn du Mathe studieren willst, solltest Mathe wähen), würde ich dir zu Latein raten. In allen anderen Fächern wirst du fürs Abitur genug pauken müssen. Da macht es das Leben um ein Vielfaches einfacher, wenn du auch mal ein "chilliges" Fach wählst.

Ich unterrichte z.Zt. 2 Oberstufenkurse in Chemie und die sind (leider zu Recht) beide am jammern, weil sie so viel lernen müssen. Die beiden letzten Jahre hatte ich einen Oberstufenkurs Latein. Da hat niemand gejammert, es sei denn über die anderen Fächer ;).

LG

MCX

PS1: Wenn du in Latein auf einer schwachen 3 oder schlechter stehst, lass es lieber sein. Latein-LK ist nur dann chillig, wenn du nach 5 Jahren begriffen hast, wie es funktioniert. Aber das hast du sicherlich, denn sonst würdest du dich nicht mit dem Gedanken tragen, es als LK zu wählen.

PS2: Ob du das große Latinum einmal brauchen wirst, kann dir niemand sagen; aber es macht sich gut im Lebenslauf und in allen anderen potentiellen LK-Fächern bekommst du nach dem Abitur überhaupt keine "Zusatz-Qualifikation" bescheinigt.

Danke für die ausfürhlichen Anregungen :-) Ich habe ja noch ein bisschen Überdenkzeit!

LG Lavanya

0

Ich studiere Geschichte auf Lehramt für das Gymnasium...und muss mein Latinum nachholen. Es ist echt sehr sehr schwer, innerhalb von einem Jahr so viel Vokabeln und Grammatik zu lernen, und das neben dem Studium. Fast alle brauchen mehrere Anläufe, viele wechseln deswegen sogar ihr Studienfach. Auch für Englisch, kath. Religion, Spanisch und Französisch braucht man das Latinum.

Ich komme übrigens aus NRW, ich weiß nicht ob es in anderen Bundesländern auch so ist.

Wer hat dir denn gesagt, dass Latein in der Oberstufe ziemlich anspruchsvoll ist? :o Also ich hab Latein 4-stündig und mach auch im März darin Abi... Und ich komm eigentlich ganz gut zurecht. Ich war allerdings schon immer gut in Latein und hab alles verstanden und so. Also wenn dir Latein Spaß macht, du es verstehst und gut darin bist, spricht nichts dagegen, es als LK zu machen... ;-)

Ich weiß ja nicht, aus welchem Bundesland du kommst, aber in Baden-Württemberg gibt es ja seit diesem Jahr in den modernen Fremdsprachen zusätzlich zur schriftlichen Abiturprüfung noch die sogenannte Kommunikationsprüfung, die jeder machen muss.. In Latein gibt es die natürlich nicht, falls das ein weiteres Argument für dich ist ;-)

Meine Erfahrungen mit Latein-LK sind ganz gut, also ich finde das nicht sooo anspruchsvoll... Um ehrlich zu sein, ist Latein die Abiprüfung, vor der ich am wenigsten Panik hab :D Wenns dir Spaß macht, kann ich es dir echt nur empfehlen. Wir sind 9 Leute im Kurs, da ist natürlich auch das Klassenklima sehr angenehm. :-)

Ich hab Latein seit der 6. Klasse und Französisch seit der 8. Klasse. Und ich hab beides als LK gewählt ;-) Ich versteh auch Spanisch, wenn es geschrieben ist, und italienisch auch manchmal...nur anhand von Latein (und Französisch). Außerdem versteht man auch besser Fremdwörter. Allerdings versteht man das ja, wenn man gut in Latein ist, auch schon vorher, also da brauchst du ja nicht unbedingt das große Latinum für^^

Ich hoffe, dass ich dir helfen konnte ;-)

Liebe Grüße Vanessa2902

Hallo Vanessa

Die Sache mit den Kommunikationsprüfungen sind natürlich ein Argument, und gut in Latein bin ich eigentlich auch! An meiner Schule kann man nur eine Fremdsprache als LK nehmen, da liegt ja natürlich erst einmal Englisch sehr nahe... Ich werde mir das noch überdenken, vielen Dank ! :-)

LG Lavanya

0
@Lavanya2780

Achso, okay, bei mir war das ein bisschen anders. Bei uns haben manche sogar 3 Fremdsprachen als LK... Aber mach dir keine Sorgen wegen Englisch, ich hab Englisch auch abgewählt. Man verlernt ENglsich deswegen trotzdem nicht :D Und wenn dir Latein Spaß macht und du gut darin bist... Nur zu! :-)

LG Vanessa

0

Hallo,

ich kenne mich nicht damit aus, wofür man das Latinum braucht. Aber soweit ich weiß wurde das kleine Latinum abgeschafft und man muss das große machen, weil man sonst keins hat. Außerdem habe ich auch noch gehört (von Lateinlehrern), dass (in NRW) das Latinum generell abgeschafft werden soll, damit schneller Leute auf den Arbeitsmarkt kommen, weil viele Studenten ihr Latinum an der Uni machen und so ein Jahr verlieren. Wenns dir es Spaß macht, dann wähle es auf jeden Fall weiter und wenn nicht ganz so sehr, dann erkundige dich bei Lehrern, die können dir bestimmt weiterhelfen.

Viele Grüße SchachCa

Hallo SchachCa,

Vielen Dank für die Infos! Dass das Latinum abgeschafft werden soll war mir wirklich neu LG :)

0
@Lavanya2780

Da ist auch nichts dran an dieser Info. Es wird weiterhin das Latinum geben. Es ist nur in NRW für einige Stufiengänge nicht mehr notwendig.

LG

MCX

1

Was möchtest Du wissen?