Work & Travel - alleine oder lieber zu zweit?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke alleine ist es besser wenn man etwas für sich schaffen will also etwas eher selbständig machen und wenn du zu 2 willst musst du immer bedenken du hast den/die immer bei dir wenn man sich also nicht superdolle versteht kann das ganz schon ätzend sein andererseits bist du dann nicht so auf dich allein gestellt. Ich denke andere Work & Traveler findet man immer grade in australien sind ja viele unterwegs.

Also erstmal zum Thema alleine oder zu zweit:

Ich würde alleine reisen. Klar ist das cool, wenn man einen Freund dabei hat, aber ein halbes Jahr ist ganz schön lang. Eventuell hat man unterschiedliche vorstellungen, was man machen will, wo man sich wie lange aufhalten will oder man geht sich vielleicht irgendwann einfach auf die Nerven.. ;) Außerdem wirst Du mit Sicherheit viele coole Leute treffen - und zwar aus der ganzen Welt! Wenn Du alleine reist, bist Du auch noch offener für neue Erfahrungen, unterhältst Dich wahrscheinlich auch mehr auf Englisch und im Endeffekt bist Du einfach unabhängig. Ein Freund von mir hat Work and Travel in Australien gemacht (übrigens mit Travelworks - http://www.travelworks.de) und ist immer für ein paar Wochen mit anderen leuten rumgereist, das war seinen Erzählungen nach wohl wirklich cool. Haben sich verschiedene Autos gemietet und mal war er mit Spaniern, Skaninaviern aber auch immer wieder mit Deutschen unterwegs.

Zum Thema mit oder ohne Orga: Das ist wohl Geschmackssache. Sicher kann man sich alles selbst organisieren, aber so ein Aufenthalt ist eh schon teuer, da kommts ja eigentlich auf ein paar Euro mehr auch nicht mehr an. Und wenn man vielleicht grad Abi macht oder so, ist das echt nicht schlecht wenn einem jemand den Großteil der Arbeit abnimmt. Außerdem hast Du dann im Notfall einen Ansprechpartner.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Spaß - wird bestimmt ne coole Zeit - egal ob allein oder zu Zweit! ;)

Auf jeden Fall allein!

  1. man lernt eh viele, viele Leute kennen

  2. es gibt irgendwann immer Stress aus verschiedenen Gründen ( andere Interessen, verschiedene Jobs etc.)

  3. man kann planen wie man will ohne dass man Rücksicht nehmen muss

  4. es strapaziert keine Freundschaften o.ä.

Am Anfang ist der Gedanke allein zu reisen vielleicht beängstigend aber allein ist man dort nie. Es gibt so viele andere Backpacker und oftmals schließt man sich dort zu kleinen Reisegruppen zusammen

ich kann AIFS empfehlen

Also ich kann auch nur empfehlen, es alleine zu machen, denn: vor Ort müsst ihr ja wenn gemeinsam jeweils am gleichen Ort zur gleichen Zeit nen Job finden - das macht es wirklich schwer fürs gemeinsame Reisen, da ja teils sogar schon das "Job finden" für sich selbst teils eine echt langwierige Aktion sein kann. Von daher würde ich aus eher praktischen Gesichtspunkten auch zum "Singletrip" tendieren.

Alleine ist denk ich besser. Erstens musst du erst mal einen finden der mitmacht, zweitens sieht man sich eh nicht so oft, und drittens kann das bei eventuellen Liebschaften echt blöd werden.

Geh alleine, da hast du mehr Spaß und nach ein paar jahren, triffste deine Kumpels sicher wieder. Irgendwann muss man ja auch mal was allein anfangen. ;)

Was möchtest Du wissen?