Woran ist das Vorhandensein einer Kraft erkennbar?

6 Antworten

Joar an der Beschleunigung. Es seidenn du weisst bereits dass ein Körper eigentlich gebremst wird und sich unbeschleunigt bewegt. F=ma das sagt Alles. Eine Kraft ist also am "ma" erkennbar. 1. Definition es muss eine Masse sein (trivial idiotisch), 2. Sie muss beschleunigen. Achja 3. Möglichkeit: es bewegt sich garnichts, liegt dann aber daran dass die Gegenkraft = Zugkraft ist (zum Beispiel). Dann beschleunigen Beide gegeneinander und keiner bewegt sich. Formuliere was Sinnvolles draus.

Absolut unverständlich und ist auch nicht die Antwort, die in der Physikstunde gelten würde.

0

Wenn die Bewegung auf der Erde stattfindet, muss sich die Geschwindigkeit nicht ändern. Die Schwerkraft stellt eine entgegengerichtete Kraft dar und muss überwunden werden. Insofern gleicht dann diese Bewegung mathematisch betrachtet einer beschleunigten Bewegung.

Eine Kraft kann prinzipiell über die von ihr verursachte Beschleunigung gemessen werden. Kräfte können aber auch in anderen Formen auftreten. Z.B. wenn du eine Murmel rollst bleibt diese irgendwann stehen. Weil da eine Reibungskraft auf die Murmel wirkt....Also kann man sehen. Wann immer ein Zustand geändert wird sei es die Geschwindigkeit die Richtung oder Ähnliches, muss eine Kraft wirken.

Das einzige Wort, das an deiner Antwort richtig ist: wirkt

0

An der Beschleunigung eines Körpers! Die bloße Bewegung reicht nicht aus, um auf eine (resultierende) Kraft zu schließen, sondern die Geschwindigkeit(oder deren Richtung) muss sich ändern.

Hat er nach Beschleunigung gefragt?

0
@JoeWied

Ich habe jetzt mal eine resultierende Kraft angenommen, da man nicht unterscheiden kann, ob keine Kraft wirkt, oder sich alle wirkenden Kräfte aufheben.

Und der Rest sind Newton I und II.

Newton selbst schrieb übrigens, dass eine Kraft immer eine Änderung der Bewegungsgröße (Impuls) bedeutet, wobei dies, da es eine vektorielle Größe ist, sowohl eine Betrags- als auch eine Richtungsänderung (oder beides) sein kann.

0
@Mute88

Mag sein, dass du die Newton-Lehre verstanden hast. Aber er fragte nur, wie man eine Kraft erkennt. Nach heutiger Physik gibt es 4 Kräfte und was sie gemeinsam ausmachen (erkennbar) ist die Wirkung / Wechselwirkung.

0
@JoeWied

Unter der Prämisse könnte ich mich auch auf die Aussage einigen, dass man das Vorhandensein einer Kraft am Austausch von Eichbosonen bzw am Vorhandensein eines entsprechenden Feldes erkennt.

0
@JoeWied

Das ist die Gravitation, die elektromagnetische Wechselwirkung - die Quantenelektrodynamik - , die schwache Wechselwirkung und die starke Wechselwirkung - die Quantenchromodynamik.

0

Das Vorhandensein einer Kraft erkennt man, indem man das dazugehörige Messverfahren anwendet. Das Ergebnis der Messung gibt Aufschluß, ob und welche Kraft vorhanden ist oder nicht.

Die Ursache-Wirkung Beziehung und die Wechselwirkung von Systemteilen sind gute Konzepte, die im wissenschalftlichen Diskurs generell Anwendung finden, z.B. auch bei der Abstraktion "Kraft", "Feld", "Masse", "Ladung", usw. und selbst bei der Definition von "Messverfahren".

Was möchtest Du wissen?