Woran erkennt man das jemand codein genommen hat?

7 Antworten

Je nachdem wieviel konsumiert worden ist verengen sich die Pupillen. In einer hellen Umgebung merkt man allerdings kaum bzw. garkeinen Unterschied. Desweiteren können Übelkeit, Erbrechen und ein Juckreiz auftreten. Außerdem kann die Aufmerksamkeit eingeschränkt und/oder die Person leicht enthemmt, ängstlich, verwirrt o.ö. sein. Die Verhaltensänderungen sind meist aber so gering, dass man sie kaum erkennen kann.

Codein lähmt eine Sehne an deiner Zunge, ich weiß gerade nicht genau wie sie heißt oft lallt die Person dann. Man sieht es auch wenn jemand real ist und richtig viel swag hat

Die person bekommt kleinere pupillen und verhält sich halt komplett gut gelaunt und íst auch sehr swaggy und heftig

das merkt man nicht wenn er verklatscht redet wie zb unter alkohol und oder die pupillen die werden so extremst klein auch im deunkeln

Woher ich das weiß:Hobby – Selbst erfahrung

Am Verhalten, und manchmal kriegt man dann auch stark eingeengt Pupillen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Expertise kommt aus eigener Erfahrung, und gelehrter.

Jeder bekommt Stecknadelpupillen, haben Opiate so an sich :)

0
@Pepperoni334

Ich kriege keine von Oxycodon. Das ist bei jedem anders, es kriegt ja auch nicht jeder unbedingt Übelkeit was Opiate normalerweise an sich haben.

0
@Pepperoni334

Opiate sind Opioide aber Opioide keine Opiate. Opiate docken genauso an Opioid Rezeptoren an wie Opioide. Da gibts keine Unterschiede außer das, dass eine synthetisch ist und das andere nicht.

0
@Pepperoni334

Die Wirkungsweise ist gleich da ändert sich nichts. Nicht jeder kriegt die Nebenwirkung die manch anderer auch hat, jeder reagiert anders auf Medizin genau das hat die Medizin auch an sich. Manche werden von Benzos total wach und unruhig manche genau das Gegenteil.

0

Was möchtest Du wissen?