Womit könnte man Gedichte vergleiche? (Gedichte sind wie ........)

5 Antworten

Gedichte sind wie geheimnisvolle Räume, man tritt ein in etwas unbekanntest, erkundet es und verlässt es nach einer Zeit wieder.

ein warmer Regen auf die ausgetrocknete Seele

Gedichte sind wie Portale in einer andere Welt, wie Kunst, zunächst sieht man nur Unscheinbares, doch beim genaueren und geübten Blick erkennt man, dass etwas möglicherweiße ganz anderes dahinter steckt sich verborgenes uns ergibt ...

Da auch erzählende Gedichte wie die Ballade aks Grenzform zu Epik und Dramatik zum lyrischen Bereich gehören, wird es schwierig, passende Vergleiche zu finden! Liebesgedichte sind wie Treueschwüre an Menschen, die die eigene Hoffnung tragen. Gedankenlyrik ist wie eine Offenbarung zu Themen, die andere nicht verstehen aber verstehen könnten. Gedankenlyrik ist wie ein Boot, das man zu unbekannten Ufern und Menschen sendet. Gedichte sind wie Seelentelegramme. Gedichte sind wie ein Messer, mit dem man die Haut der Seele bei anderen ritzt. Gedicht sind wie Verstecke für unaussprechbare Gedanken. Gedichte sind wie Blättter im Wind, in der Hoffnung entlassen, dass sie jemand findet und versteht.www.lyrik-abc.de Gedichte sind wie Stuhlgang der Seele.

Was möchtest Du wissen?