Wohnung verwahrlost

8 Antworten

Was meinst du mit Dreck genau? Solange es nicht gesundheitsschädlich ist für die Kinder (Schimmel, Tierkot, Messi... etc.) gehen die Ansichten von dreckig weit auseinander. Wenn ihr denkt die Kinder sind gesundheitlich gefährdet müsst ihr das dem Jugendamt melden, die fahren dann hin gucken sich das an und sagen ihr ggf. das sie putzen soll. Dann wird nach einiger Zeit noch mal nachkontrolliert und das wars. Die Kinder werden ihr deswegen nicht weggenommen, da muss schon etwas gravierendes sein.

Erstnmal das Gespräch suchen und vorsichtig anfragen , ob die mUtter evtl überfordert ist, ihr dann mitteilen, wo sie gegebenenfalls Hilfe bekommen kann ( zb Fasmilienhelferin über das Jugendamt).

Bevor man sich an das Jugendatm oder ähnliches wendet ,sollte man immer erst das persönliche Gespräch suchen, so das die Leute selber vorher die Chance haben etwas dagegen zu tun.

Zum Jugendamt gehen und denen die Verhältnisse schildern... Kann ja sein, dass die Mutter überfordert ist und Hilfe braucht. Auf jeden Fall sollten die Kinder in einer sauberen Umgebung aufwachsen

Also nein wir wollen die kinder nicht unbedingt zu uns haben. Dafür haben wir keine Zeit und kein Platz. Den Kindern geht es soweit ganz gut. Es ist nur verdammt dreckig da. Die Kinder leben circa 200 Kilometer entfernt, also ist ist nicht immer mal so eben schnell hingefahren. Es ist nur halt unverständlich und wir suchen einen weg, dass wir dennen irgendwie helfen können. lg

Um was geht es?

Die Faulheit, Unordentlichkeit der Mutter und wie man ihr Sauberkeit nahelegt? Oder sucht ihr nach einem Weg die Kinder zu euch zu nehmen?

Zu Ersterem gibt es praktisch keinen Zugang und der zweite Weg geht über Jugendamt, Sozialem Dienst und den Gerichten.

Ursusmaritimus

Was möchtest Du wissen?