Wohl wissend oder wohlwissend?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kriegst das sehr gut gebacken, wenn du auf die richtige Betonung achtest:wohlwissend, es wäre die erste Silbe betont. Das macht aber keinen Sinn, es sei denn. es gäbe ein Gegensatz dazu: unwohlwissend, aber so ein Wort ist mir noch nicht begegnet.Es muß also heißen: "(sehr) wohl wissend, daß....................."Beispiel: Er fuhr das Auto, sehr wohl wissend, daß die Bremsen defekt waren. Das will sagen: er wußte was er tat. Dein Satz unten ist deshalb nicht gut formuliert.

Danke für das Sternchen.

Dein Satz unten ist deshalb nicht gut formuliert

Was willst du denn ausdrücken mit dem "wohl"??

0
@LonoMisa

weil dieser Satz einen momentan Zustand beschreibt, wo ich mich sicher und "wohl" in meinen Gedanken/Emotionen(auch mit einer gewissen Stärke und gewissen Selbstvertrauen) fühle, ohne jegliches schlechtes Gewissen.. das wollte ich eigentlich damit ausdrücken. Aber ich wollte diesen Satz/dieses Empfinden nicht so plump beschreiben..

0

@ LonoMisa

Das vernünftige Betonungsargument stimmt leider nicht mehr. Die neue Rechtschreibung schreibt vor: wohl gemeint, wohl tun, wohl überlegt, wohl unterrichtet, wohl versorgt

0
@Koschutnig

Danke für deinen Hinweis, aber das, was Bürokraten am Schreibtisch als die soundsovielte "Rächtschraiprehvorm" entwickelt haben, ist oftmals gegen jede Vernunft. Beispiel:Die Polizei konnte die Leiter, die für den Einstieg genutzt wurde, sicher stellen. : -((

Wäre sie sonst umgefallen? Oder meinten die : Sicherstellen?

0
@LonoMisa

@ Koschutni:Stimmt auch nicht, was du schreibst. In meinem Wörterbuch nach der neuen Rächtschraiprehvorm ist zu lesen: Verbindungen von wohl mit einem Verb schreibt man zusammen, wenn eine neue Gesamtbedeutung entsteht, die nicht aus den einzelnen Teilen erschließbar ist. (Idiomatisierung).Also wohl wollen (aber nicht können) oder Wohlwollen bleiben unterschiedlich in der Schreibweise, unabhängig von der Groß/Kleinschreibung.

0

Das kann in beiden Fällen richtig sein..kommt auf den Satz und die Bedeutung an!!

kann ich schreiben : "Allerdings fühle ich mich jetzt wieder etwas eigenständiger und wohl wissend,in dem was ich tue/empfinde." ?

0
@LonoMisa

okay.. habt ihr einen Vorschlag was ich stattdessen schreiben könnte?

0

wohl wissend

bedeutet, dass er/sie/es etwas eigentlich sehr genau weiß; in der regel schreibt man 'wohl wissend, dass...' wenn man ausdrücken möchte, dass jemand etwas tut, obwohl dieser sehr genau weiß, dass etwas anderes besser wäre. Kann man natürlich auch anders verwenden, aber meist verwendet man's so :) Hoffe, dass ich dir helfen konnte lg Andi193

wohl wis|send; wohl wissend, dass ...

© Duden - Die deutsche Rechtschreibung, 25. Aufl. Mannheim 2009

wohl wissend = obwohl man weiss

Das kann nicht ein Wort sein, weil es quasi der Anfang eines (Neben)satzes ist.

stimmt.. mir fiel dieses Wort nur so spontan ein und wusste es eigentlich gar nicht richtig zu deuten.. mein eigentlicher Satz /Gedanke war: "Allerdings fühle ich mich jetzt wieder etwas eigenständiger und wohl wissend,in dem was ich tue/empfinde." weiß auch nicht wieso ich auf "wohl wissend" komme...

0
@Unrelevant

Komisches Beispiel, so sagt man das nicht. Sinnvoll wäre eher

"Allerdings fühle ich mich jetzt wieder etwas eigenständiger, wohl wissend, dass ich dass Richtige tue."

0

Was möchtest Du wissen?