Woher kommt Faulheit?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die "Faulheit" wie du es nennst, ist ein Mechanismus, der in der Tierwelt sehr weit verbreitet ist. Und wir sind ja auch Säugetiere.

Ich habe kürzlich einen Bericht über Urvölker gesehen, die sich im Dschungel des Amazonas aufhalten. Diese Menschen müssen im Schnitt nur 3 bis 4 Stunden pro Tag mit dem Nahrungserwerb beschäftigen. Den Rest desTagen wird gefaulenzt und/oder gespielt und Geschichten erzählt.

Und, unter dem Aspekt des reinen Überlebens ist es durchaus sinnvoll, seine Energie nicht mit unnötigen Anstrengungen (/Arbeit) zu vergeuden. Löween z.B. schlafen bis zu 20 Stunden pro Tag, einfach um Energie zu sparen. Krokodile können sogar Monatelang "faul herumliegen" ohne das sie fressen müssen. Sehr Energieeffizient. So konnten sie sogar die Astroidkatastrophe vor 65 Mio. Jahren überstehen. Es gibt die Handtaschen auf 4 Beinen immerhin schon seit ca. 200 Mio Jahren.

Also: Faulheit steckt quasi in uns allen. Aber, durch unseren Lebensstil sind wir zur Arbeit gezwungen. Zum Zwecke des Überlebens würden, siehe oben, auch 3 Stunden pro Tag reichen......Wenn man in der richtigen Gegend wohnt und auf Handy, TV etc.etc verzichten kann.

Faulheit kommt daher, wie du schan gesagt hast, dass heute, wenn man nichts kochen möchte, ins Restaurant geht. Möchtest du nicht laufen, fährst du Auto, Bus, Bahn. Das heißt, vieles wird erleichtert oder für dich gemacht. Wir haben noch ein bisschen Instinkt, aber Faulheit ist heute deshalb, weil wir uns alles einfacher besorgen können. Früher mussten wir noch jagen, sameln, heute gehen wir in einen Supermarkt.

Jedoch muss man das Geld dazu haben. Wir gehen Arbeiten, das ist dann das Jagen und Sammeln. Zu Hause ruhen wir uns aus. Früher haben sie sich nach der Jagd, also der Arbeit auch ausgeruht. Wir haben also keine Lust auf weitere Aktivitäten.

Ich glaube, da ist ein grundlegender Fehler in deiner Überlegung.

Faulheit ist eigentlich eine sehr ursprüngliche Sache. Es ist überlebenstechnisch nicht sinnvoll, mehr Energie aufzuwenden als unbedingt nötig. Hast du schon mal einen Löwen gesehen, der zwischen dem Fressen und der Jagd eine Runde Joggen geht? Damit würde er nur sinnlos Kraft verbrauchen und würde sich schwächen.

Kein Tier, aber auch kein (gesunder) Mensch wird aber aus Faulheit etwas nicht tun, was direkten Einfluss auf sein Leben hat. Wer wirklich hungrig ist, der sucht sich was zu essen, und wenn ein Raubtier hinter einem her ist, dann ist man auch nie zu faul, um wegzurennen.

Dass wir heute glauben, wir müssten permanent beschäftigt und gestresst sein, ist viel unnatürlicher, als gelegentlich einfach nichts zu tun und faul zu sein.

Was tun gegen "private" Faulheit?

Hallo ihr Lieben,

ich (20) bin faul! Aber nicht nur irgendwie faul, sondern - wie ich finde - extrem faul...

Das bezieht sich aber nur auf mein häusliches Umfeld. Bei der Arbeit oder wenn ich irgendwo anders bin ist es ganz ganz anders. Viele glauben mir nicht, dass ich "privat" so faul bin, weil ich sonst immer sehr aktiv und hilfsbereit etc bin (für meine Ausbildung arbeite ich mir fast den Arsch ab..), aber wenn ich Zuhause sitze (ich wohne mit meinem Freund in einer eigenen Wohnung), dann mache ich fast gar nichts.

Mein Freund macht leider fast alles für mich.. Ich sage ihm immer wieder, dass er das echt nicht machen muss damit ich mich selbst mal bewege aber er macht es dann trotzdem für mich.

Ich habe auch ständig ein schlechtes Gewissen und es nervt mich selbst richtig extrem, aber ich kann mich irgendwie nicht dazu bringen aufzustehen und z.B. selbst was zu kochen..

Ich bin teilweise auch echt enttäuscht von mir und ärgere mich über meine Faulheit und Schwäche..

Habt ihr Tipps wie ich etwas fleißiger werden kann? Mein Freund sagt es stört ihn nicht und er macht es gerne.. Ich habe echt richtig Glück mit ihm, aber gerade darum stört es mich so sehr und ich bin mir sehr sicher, dass es auch ihn irgendwann nervt..

Vielen Dank im Voraus (und sorry für den langen Text. ^^)

Ergänzung:

Es ist ja nicht so, dass ich gar nichts mache. Natürlich räume ich auch auf, koche, putze etc. Und wenn ich etwas mache, dann auch richtig, also keine halben Sachen! Und wenn ich es mache mache ich es auch gerne.

Das einzige Hindernis ist, dass ich es nicht gebacken bekomme mich von der Couch / dem Bett zu erheben und anzufangen..

...zur Frage

Warum sind alle so gern faul?

Warum sind so viele Menschen faul? Ich kenn niemanden außer mir selbst, der sein Zimmer gerne aufräumt... Früher war ich auch faul, aber jz macht es mir richtig Spaß, wenn ich die passende Musik dazu einschalte. Jz bin ich nur noch faul, wenn es um das Thema Schule geht.. Und wenn ich grad ne Depri-phase hab. Aber am Abend fängt mein Leben erst an. Ich fühl mich mächtig und nicht mehr faul. Ist Faulheit menschlich? Und wieso bin ich ganz plötzlich nicht mehr faul? Bin selber total schockiert

...zur Frage

Ich bin sehr faul.. hilfe?

Hallo leute,

ich habe ein ersntes Thema zu besprechen das mich die ganze Jahren begleitet, und anfange mich selber dafür zu hassen. Ich möchte paar Stichpunkte zu meiner Faulheit aufzählen: - -zu faul beim Stuhlgang die Toilettentüre zu zu machen. - -zu faul mein Zimmer auf zu räumen - -zu faul zum arbeiten... - -zu faul zur Schule zu gehen... - -zu faul aufzustehen (schlafe 14 Stunden) - -zu faul mir essen zu kochen.. - -zu faul meine eigene türe zu zumachen wenn ich zocke.. - -zu faul zum trainieren( keine motivation..(leckt mich alle ))-- - -zu faul briefe zu lesen, emails zu checken - -ängstlich meinen Kontostand abzurufen obwohl ich weiß was drauf ist. - -zu faul mit freunden was zu unternehmen (angstgefühle) - Krieg zwischen Liebe und Hass in mir.. - -zu faul freunden auf whatsapp zurückzuschreiben(geschieht erst nach paar tagen).. und noch vieles mehr was mich deprimiert. kann mir einer weiterhelfen..? und nein danke ich werde mich nicht am psychater wenden..

...zur Frage

Was hilft gegen leichte Depression/Faulheit?

Hi. Bin 14 Jahre alt und seit etwa einem Jahr extrem Faul und vielleicht auch etwas depressiv. Ich mache nichts mehr. Nach der Schule häng ich nur noch zu Hause rum. Auf Freunde treffen habe ich teilweise keine Lust und Hobbys habe ich auch keine. Hinzu kommt, dass ich in einem kleinen Dorf lebe und meine Freunde in der Stadt. Ich suche eine Art natürliches Antidepressiva (so etwas wie Johanneskrauttabletten) , das man frei in der Apotheke oder am liebsten im Supermarkt/Drogerie kaufen kann. Ich muss nur mal den Ar*** hoch bekommen und wieder Lust auf etwas bekommen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen :)

...zur Frage

Wie schaffe ich es, nicht mehr faul zu sein?

Wie kann man es schaffen seine Faulheit zu überwinden?

Ich bin in den meisten Dingen sehr faul. In einigen, wie Spülmaschine ein-/ausräumen zwar nicht, aber lernen fällt mir sehr schwer und ich denke, dass ich so auch schlecht einen guten Job bekommen kann, wenn ich mein ganzes Leben so faul bleibe!

Also, wie kann man es schaffen nicht mehr so faul zu sein??

...zur Frage

Wo ist die Wiege der Slawen?

Ich würde gerne wissen wo der Ursprungsort des indogermanischen Stammes der Slawen liegt?

Angeblich soll es Kiew und die Ukraine sein, ein ganz kurioses Buch hat sogar die Theorie aufgestellt, dass Slawen aus einem Teilstamm der Germanen entstanden sind, ich glaube aus den Ostvandalen, kann das sein und was stimmt denn jetzt?

Bitte ernstgemeinte Antworten kommentieren!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?