Woher kommt die Redewendung "einmal um Pudding fahren"?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist hier bei uns in Norddeutschland (besonders hier in Bremen) ein alte bekannte Redensart. Der Pudding wurde früher immer in einer großen runden Schüssel auf den Tisch gebracht. "Einmal um den Pudding gehen", d.h. eine kleine Runde an der frischen Luft machen, einmal kurz nach draußen gehen.

Das sagen wir hier in NRW auch immer wenn wir mal eben eine Runde an der frischen Luft drehen.Je mehr ich nun drüber nachdenke, desto witziger finde ich es.:o)Ist ganz selbstverständlich hier es zu sagen,jeder weiß was gemeint ist.

auf adressensuche in einer fremden stadt nochmal um einen block fahren und dann an der richtigen adresse landen. so wurde mir der spruch mal beigebracht.

gibt es gar nicht diese sogenannte Redewendung

Enmal um den Pudding fhr'n; is typisch berlinsch und bedeutet:

Einmal ums Karée fahr'n u. doch nicht unbedingt ankommen, weil man einfach nicht ans Ziel kommt.

Det is Z. B. das Haveli in der Luipoldstr. in Berlin, da komste nur janz schön schwierig hin, wie det jar nicht vamutest. So, nu wisst, war heißt: Um den Pudding fahr'n.

nie gehört, kenn nur um den heißen brei reden

Was möchtest Du wissen?