Grundmotto

Das Grundmotto der Swingerszene lautet "Alles kann, nichts muss". Damit ist gemeint, dass alle sexuellen Spielarten grundsätzlich möglich sind und toleriert werden, aber niemand zu etwas gedrängt oder gar gezwungen wird. Die meisten Swingerclubs berufen sich in ihren Websites und Hausregeln ausdrücklich auf dieses Motto, um den Gästen zu verdeutlichen, dass zwar ein vielschichtiger sexueller Kontakt mit anderen Personen möglich und erwünscht ist, ein Gast aber – anders als in einem Bordell – keinen Anspruch auf sexuelle Kontakte hat. So muss ein „Nein“ eines anderen Gastes, das dieser auch non-verbal durch entsprechende körperliche Abweisung ausdrücken kann, stets akzeptiert werden.

das ist keine Redewendung! Das ist nur ein unvollständiger Satz - mehr nicht

ich finde diesen spruch total bescheuert, mal "ganz im ernst" ;-) und ganz direkt gesagt. wer mir mit so was kommen würde, den würd ich aber umgehend abblitzen lassen. das ist so ein larifari-spruch, so pseudo-korrekt.

und ich denke auch, der kommt irgendwie so aus der ecke der swingerclubs oder so etwas. jdenfalls hört man das immer von leuten, die aus der ecke schon erfahrungen haben. (und darum blitzen die bei mir gleich weg, weil die eh nur auf ein abenteuer aus sind, nicht mehr)

Was möchtest Du wissen?