(hoffe, das ist keine hausaufgabenfrage.)

in jedem falle ganz allgemein:

der sandboden erwärmt sich schnell, kühlt aber auch schnell wieder aus. wasser läuft schnell nach unten weg. er hält wasser nicht gut. die bodenstruktur ist aber meistens locker (sofern der lehmanteil nicht zu hoch ist) und damit gut für die wurzeln, und luftdurchlässig. zur verbesserungd es bodens ist hier eine erhöhung des humusanteils angesagt: will heißen: kompost oder mist.

lehmboden hält dagegen ziemlich gut wasser, kann aber auch schon mal zu viel wasser halten, wodurch die wurzeln faulen können. außerdem ist die bodenstruktur für viele pflanzen zu fest und undurchdringlich. zur verbesserung der bodenstruktur könnte man mehr sand untermengen (wenn das möglich ist) oder auch mit stroh u.ä. auflockern, kompost geht natürlich auch.

...zur Antwort

anstatt einer anleitung zum trocknen möchte ich dich lieber frage: warum willst du das gemüse trocknen? es verliert beim trocknen einen großteil seiner gesunden stoffe, wie viele der vitamine etc. der nahrungsphysiologische wert verringert sich enorm. das ist beosnders beim trocknen im backofen der fall. bei der mikrowelle weiß ich es leider nicht. schätze aber auch, daß es da so seinw wird.

kauf doch lieber immer frisches gemüse. das ist ja nicht mal so extrem teuer. und es muß auch nicht unbedingt aus dem reformhaus sein. und wenn du dann immer ordentlich frisches und gutes heu dazu gibst, dann sind deine ninis und meeris im prinzip gesund ernährt. trockenfutter ist eigentlich völlig unnötig. das gekaufte schon mal überhaupt. das ist auch noch ungesund dazu: zusammengepapptes zeug mit unklaren inhaltsstoffen unklarer herkunft.

...zur Antwort

tolle frage! habe ich auch schon beobachtet, was du schriebst. eine antwort weiß ich aber auch nicht so richtig. vielleicht haben sie das von ihren müttern übernommen. und einige katzen machen das so, die anderen, deren mütter das nicht machen, aber nicht. (wäre jedenfalls die einfachste erklärung für mich)

...zur Antwort

ich habe jetzt schon öfter gehört, und es lingt für mich auch durchaus logisch, daß die fähigkeiten zunehmenden, je mehr sich jemand mit der sache beschäftigt. das liegt einfach daran, weil das gehirn (zb.) darauf einstellt. anderes, was man nie gemacht hat, dafür hat man wenig fähigkeiten.

oder anders und einfacher gesagt: übung macht den meister.

will heißen für deinen fall: du hast mglw. nicht das ererbte talent, dafür aber großen ehrgeiz. dieser macht vieles wett, was durch das ererbte talent leichter für dich wäre. du wirst mit dem zunehmenden üben auch ein besseres gehör bekommen für töne etc. und mglw. tatsächlich irgendwann anch gehör spielen können. einfach durch deine große erfahrung mit tönen.

kann dir aber niemand versprechen. vielleicht tröstet es dich aber zu wissen, daß die meisten von usn durchschnittstalentiert sind, die wirklichen talente eher rar. udn wenn, +dann werden sie womöglich nicht einmal entdeckt. trotzdem kann man ein guter experte werden. ob man sehr gut wird, hängt dann noch von manch anderem faktor ab, wie unterstützung durch eltern, wie gut der lehrer ist usw.

laß dich nicht so schnell entmutigen udn amche einfach das, was du denkst, daß es richtig ist. (aber wenn du irgendwann erkennst, daß es vergeblich ist, dann erzwinge es auch nicht weiter.)

...zur Antwort

ich habe ein wenig den eindruck, daß diese nachbarn streit suchen und wenn ein grund aus der welt geschafft ist, dann wird halt ein neuer hervorgekramt, mit dem sie dann weiter machen können.

mit anderen worten: ich fürchte, hier kann kein rechtsanwalt oder gericht schlichten, sondern es ist die aufgabe für einen mediator.

ansonsten würde ich rein rechtlich erst mal gar nichts mehr unternehmen. ihr laßt euch ja sonst nur von den nachbarn vor euch her treiben. und von denen fertig machen. erst mal abwarten, was die machen und dann handeln. weil ihr euch nämlich nichts vorzuwerfen habt.

...zur Antwort

oh, ich denke, die frage kann dir hier niemand beantworten. das aber ist eine klassische rechercheaufgabe, die dich etwas fleißarbeit kosten wird. schau dich um in deiner region und ruf die fahrdienste an (oder laß anrufen). dann hast du am ende einen guten überblick. allgemein kann man die frage sowieso nicht beantworten. weil die preise regional sich etwas unterscheiden dürften, je nach kaufkraft in der region, stärke der konkurrenz, anzahl der fahrdienste usw.

also: viel erfolg bei deiner recherchearbeit!

...zur Antwort

rein pieseln, ausschütten und anziehen. und dann so lange tragen, bis du das gefühl hast, daß sich die schuhe an deine füße angepaßt haben. dauert das zu lange, dann beim nächsten mal wieder das gleiche. solange bis es geht.

...zur Antwort

üben, üben und noch mals üben. mach dir karteikarten, schribe dir dort beispiele auf und dann schau dir die beispiele an. denk dir sätze aus, und bringe sie der reihe anch in alle zeitformen. für die unregelmäßigen verben gibt es außerdem tabellen. (die auswendig zu lernen, wirst du aber sciherlich nicht in zwei tagen schaffen. da würde ich häppchenweise rangehen) ist ja schon mal gut, wenn du die regelmäßigen formen beherrschst.

ach und wegen der verwechslung. schau sie dir doch mal an und frage dich, was du daran verwechselst. und dann präge dir halt die unterschiede ein., vielleicht gibt es ja auch eselsbrücken, die du dir dafür bauen kannst.

...zur Antwort

wenn du kein interesse an briefmarkensammlungen hast, wie es ja anscheinend aussieht, dann ist eine möglichkeit natürlich, sie zu geld zu amchen. für philatelisten gibt es sicher ganz viele verbände. leute, die biefmarken sammeln, lieben die ordnung und organisieren sich daher auch gut. findest du bestmmt im internet. da würde ich mal mit der sammlung vorstellig werden. um sicher zu gehen, gleich mehrere stellen kontaktieren und dort vorstellen. damit du einen blick hast, in welcher preisspanne deine sammlung liegt. vielleicht lohnt es sich ja auch, die briefmarken einzeln zu evrkaufen, zumidnest die, die was wert sind. falls so was nicht dabei ist, würde ich an deiner stelle nicht so viel zeit daran verlieren. lohnt sich nicht. ist das ganze gar nichst wert, dann verschenke die sammlung an ein philatelistisches knd. das freut sich dann noch wenigstens.

...zur Antwort

die frage könnte man sicherlich lang und breit diskutieren. und das passiert sicher auch. ich selbst weiß es auch nicht. es gibt nur einen unterschied, der mir einfällt: der preis! kunst ist deutlich teurer als design. (d.h. nicht ganz, es gibt auch kunst, die kaum geld bringt, stimmt also auch dies merkmal nicht. dann weiß ichs auch nicht)

...zur Antwort

du, die antwort ist so umfangreich. da beschäftigt sich ein ganzer wissneschaftszweig mit, die demographie. auch mit den folgen in der zukunft. eines sieht man bereits heute, die sozialsysteme kommen unter druck. immer weniger menschen müssen für immer mehr ältere aufkommen. wird noch verschärft durch die sinkenden löhne im niedriglohnsektor. es wird aber auch real einen arbeitskräftemangel geben.

komischerweise fällt mir jetzt gerade gar nicht so viel mehr ein, obwohl ich im weistesten sinne auch zu der branche gehöre. liegt vllt. am sonntag, keine ahnung.

wenn du dazu mehr wissen willst, würde ich an deiner stelle mal in zeitschriften wie berliner zeitung, tageszeitung, tagesspiegel, spiegel, stern, focus, zeit, frankfurter, süddeustche etc. recherchieren. das stichwort demographie ist zur suche da schon ganz richtig. demografischer faktor istauch ein gutes stichwort.

im ganzen verändert sich viel. und es müssen zu vielen fragen neue lösungen gefunden werden. dafür ist es längst hohe zeit. allerdings bewegt sich die politik und auch die wirtschaft nicht sehr weit dabei und vieles wird verschwitzt. in dieser hinsicht bin ich sehr besorgt. weil viele probleme bereits deutlich vorhersehbar sind. aber wir mit sehendem auge genau daruáuf zu gehen, ohne daß sich entscheidendes tut. das macht mir wirklich sorgen. umdenken fällt eben nicht leicht, muß aber leider sein.

...zur Antwort

oh, die frage beantwortet sicher jede/r etwas anders. darum würde ich an deiner stelle mich mal hinsetzen, rechner aus, blatt papier und mal aufschreiben im brainstorming, was dir so alles einfällt. nur an die frage denken, sonst an nichts. halbe stunde, etwa, dann aufhörn. alles, was dir einfällt aufschreiben. aussortieren kannst du später.

probiers einfach mal! ist bestimmt interessant, was dabei raus kommt.

...zur Antwort

versuche es doch mal mit den entsprechenden behörden: verbraucherschutz, statistisches bundesamt usw. deutsches institut für wirtschaftsforschung (diw) würde ich auch mal nachfragen, auch in anderen wirtschaftsforschungsinstituten und verwandtem, bundesbank vllt. noch. irgendwo da müßten sie eigentlich, falls es das gibt, auf eine spur kommen. (im netz gibts ja auch nicht alles zu finden) auch bei den einzelhandelsketten können sie ja mal nachfragen. vielleicht haben die was und rücken es raus. (was ich aber nicht glaube, ist nicht in deren interesse, es sei denn sie machen es ihnen schmackhaft, d.h. zeigen denen einen vorteil für die firmen)

ansonsten würde ich meinen, daß es eigentlich wenig interesse in deustchland gibt, den ist-stand der preise mit dem zu dm-zeiten zu vergleichen. die preise schwanken ja auch nicht nur zeitlich ständig, sondern auch örtlich und von markt zu markt. wie gesagt, aber ich glaube nicht, daß es in deutschland ein interesse zur erhebung solcher daten gibt. falls sie doch was finden, hätte oich auch ein brennendes interesse an diesen daten. würden sie mir dann bescheid geben, wenn sie was finden?

...zur Antwort

der iq selbst ist eine höchstumstrittene art, die intelligenz zu messen. das gilt schon für menschen. wird heutzutage, wo offenbar alles irgendwie meßbar und in zahlen ausgedrückt werden soll, total überschätzt. denn was dort gemessen wird, hat mehr mit formaler bildung als echter intelligenz zu tun. bei tieren wird die iq-messung gleich ganz absurd. vergiß am besten die ganze iq-sache.

...zur Antwort

hast du denn keinen wasserhahn, wo du wasser bekommen kannst? ansonsten wasser mit kohlensäure geht u.u. auch. allerdings flasche offen stehen lassen, bis die kohlensäure weitgehend weg ist. notfalls nachhelfen mit schütteln etc.

...zur Antwort