(hoffe, das ist keine hausaufgabenfrage.)

in jedem falle ganz allgemein:

der sandboden erwärmt sich schnell, kühlt aber auch schnell wieder aus. wasser läuft schnell nach unten weg. er hält wasser nicht gut. die bodenstruktur ist aber meistens locker (sofern der lehmanteil nicht zu hoch ist) und damit gut für die wurzeln, und luftdurchlässig. zur verbesserungd es bodens ist hier eine erhöhung des humusanteils angesagt: will heißen: kompost oder mist.

lehmboden hält dagegen ziemlich gut wasser, kann aber auch schon mal zu viel wasser halten, wodurch die wurzeln faulen können. außerdem ist die bodenstruktur für viele pflanzen zu fest und undurchdringlich. zur verbesserung der bodenstruktur könnte man mehr sand untermengen (wenn das möglich ist) oder auch mit stroh u.ä. auflockern, kompost geht natürlich auch.

...zur Antwort

also eigentlich solltest du schon mit deinen eltern darüber reden. denn das wird sie sicherlich interessieren. ich weiß nun aber nicht, wie du mit ihnen klar kommst. weiß ja auch nicht, wie alt du bist. davon hängt das z.b. ab, wie du mit deinen eltern darüber reden solltest.

in jedem falle aber würde ich mit derjenigen person mal reden, der du am meisten vertraust und der du auch zutrauust, daß sie keinen mist macht, wenn du das erzählst, die dich also ernst nimmt.

in jedem falle aber würde ich mir an deiner stelle mal gedanken darüber machen, was in aller welt dich depressiv macht. denn depression fällt nicht vom himmel. sie hat gründe. meistens gibt es etwas, was einen belastet/ behindert/ runterzieht etc., was man glaubt nicht ändern zu können. und weil es unveränderbar scheint, reagiert der mensch daruaf mit depression, also aufgabe. daher kommen auch die ganzen gedanken an selbstmord. man fühlt sich einfach überfordert von einer situation. es gibt nichts, was man glaubt, tun zu können. so in etwa.

die gründe dafür können extrem vloiefältig sein, mehr oder weniger individuell für jeden menschen und seine situation. nur das depressive reaktionsmuster ist ungefähr ähnlich.

also rede mit jemandem darüber und verschweige es nicht. aber rede dann mit leuten, denen du vertraust. und wenn du selbst nicht allein klar kommst, dann versuche, sdeinem hausarzt davon zu erzählen, der kann dich an einen psychologen überweisen. aber laß dir nicht gleich medikamente aufschwatzen. bevor du medikamente bekommst, sollte erst ein psychologe dich einschätzen können, ob das wirklich notwendig ist oder nicht.

noch einen tipp: bewege dich viel. wenn du selbstmordgedanken hast, dann steh auf und geh raus, mach sport, einen spaziergang, geh laufen, ins fitnessstudio oder was immer dir spaß macht. bewegung vertreibt die trüben gedanken und macht einen klareren kopf!

...zur Antwort

tja, obwohl ich mit kosovoflüchtligen gearbeitet habe, fällt mir auch nicht so ad hoc die passende stelle ein, wo ihr euch schlau machen könnt.

zuständig ist natürlich das ausländeramt für diese geschichte. mit denen würde ich aber, wenn ich ehrlich sein soll, so ziemlich als letztes sprechen. denn die verfolgen ihre eigenen interessen und treiben auch gerne so spielchen mit den leuten, natürlich immer auf legalem grund. es sind trotzdem spielchen.

zwei möglichkeiten als ersten anlauf habe ich nur: das eine ist der nächstgelegene flüchtlingsrat und evtl. pro asyl. die sind zwar nicht zuständig, haben aber in aller regel einen guten überblick über alle möglichen stellen, zumindest auch in der region zum thema ausländer, und sicher auch familienzusammenführung. dort könnt ihr euch also sicher hin wenden, um die richtige stelle zu erfahren, die euch weiterhelfen kann.

als nächstes bleibt nur ein rechtsanwalt. mit den themen ausländer- und familienrecht.

im internet zu recherchieren und informationen zusammen zu tragen, ist übrigens auch ganz gut. da kommt so einiges zusammen. schließlich und endlich kann man hier auch das zuständige gesetz finden. sicher hilft das stichwort "ausländerrecht" bei google auch weiter.

euch viel glück. ich hoffe, man legt euch nicht so viele steine in den weg und es dauert nicht jahrelang, die ganze prozedur. das kosovo gehört in deutschland nicht gerade zu den beliebten ländern...

...zur Antwort

anstatt einer anleitung zum trocknen möchte ich dich lieber frage: warum willst du das gemüse trocknen? es verliert beim trocknen einen großteil seiner gesunden stoffe, wie viele der vitamine etc. der nahrungsphysiologische wert verringert sich enorm. das ist beosnders beim trocknen im backofen der fall. bei der mikrowelle weiß ich es leider nicht. schätze aber auch, daß es da so seinw wird.

kauf doch lieber immer frisches gemüse. das ist ja nicht mal so extrem teuer. und es muß auch nicht unbedingt aus dem reformhaus sein. und wenn du dann immer ordentlich frisches und gutes heu dazu gibst, dann sind deine ninis und meeris im prinzip gesund ernährt. trockenfutter ist eigentlich völlig unnötig. das gekaufte schon mal überhaupt. das ist auch noch ungesund dazu: zusammengepapptes zeug mit unklaren inhaltsstoffen unklarer herkunft.

...zur Antwort

tolle frage! habe ich auch schon beobachtet, was du schriebst. eine antwort weiß ich aber auch nicht so richtig. vielleicht haben sie das von ihren müttern übernommen. und einige katzen machen das so, die anderen, deren mütter das nicht machen, aber nicht. (wäre jedenfalls die einfachste erklärung für mich)

...zur Antwort

ich habe jetzt schon öfter gehört, und es lingt für mich auch durchaus logisch, daß die fähigkeiten zunehmenden, je mehr sich jemand mit der sache beschäftigt. das liegt einfach daran, weil das gehirn (zb.) darauf einstellt. anderes, was man nie gemacht hat, dafür hat man wenig fähigkeiten.

oder anders und einfacher gesagt: übung macht den meister.

will heißen für deinen fall: du hast mglw. nicht das ererbte talent, dafür aber großen ehrgeiz. dieser macht vieles wett, was durch das ererbte talent leichter für dich wäre. du wirst mit dem zunehmenden üben auch ein besseres gehör bekommen für töne etc. und mglw. tatsächlich irgendwann anch gehör spielen können. einfach durch deine große erfahrung mit tönen.

kann dir aber niemand versprechen. vielleicht tröstet es dich aber zu wissen, daß die meisten von usn durchschnittstalentiert sind, die wirklichen talente eher rar. udn wenn, +dann werden sie womöglich nicht einmal entdeckt. trotzdem kann man ein guter experte werden. ob man sehr gut wird, hängt dann noch von manch anderem faktor ab, wie unterstützung durch eltern, wie gut der lehrer ist usw.

laß dich nicht so schnell entmutigen udn amche einfach das, was du denkst, daß es richtig ist. (aber wenn du irgendwann erkennst, daß es vergeblich ist, dann erzwinge es auch nicht weiter.)

...zur Antwort