Woher kommt der Begriff "Schreckschraube"?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auf der Internetseite http://www.etymologie.info/~e/d_/de-securi.html steht dazu: 1) die Erläuterung, < dass "Schraube" ursprünglich von lateinisch "scrofa" = "Sau", "Mutterschwein", abstammen soll, woraus die Bedeutung "weibliche Scham" wurde und dann abgeleitet das Wort "Schraubenmutter", "scrofa" ist verwandt auch mit "scroba", "Grube". > 2) < Der "Schreck" ist eine Substantivierung des Verbs "schrecken" und kommt z.B. auch in der Tierbezeichnung "Heuschrecke" vor. Im Saarland sagt man dazu auch "Heihupser" = "Heuspringer". Die "Heuschrecke" springt also. Und das ist auch die ursprüngliche Bedeutung von "schrecken". Jemanden "erschrecken" bedeutet ihn "aufspringen machen". Gemeinsam mit "scherzen" (und daraus "Scherz") geht "schrecken" auf ein idg. "*sker" = "springen" zurück. Eine "Schreckschraube ist also eine "springende Frau" bzw. eine Frau, die dauernd "auf dem Sprung" ist (um einer möglichen Gefahr zu entgehen). >

Dann ist es offenbar zu einer Umkehrung der Richtung bei der Bedeutung gekommen und ein umgangssprachliches Schimpfwort entstanden. Aus der schreckhaften Frau, die also leicht von etwas erschreckt wird, ist eine unangenehme (häßliche, zänkische, bösartige, meistens schon etwas ältere) Frau geworden, die ein Schrecken für andere ist.

Was möchtest Du wissen?