wofür steht + vor der Telefonnumer

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das "+" steht für einen Code durch den das Telefonsystem international vermitelt.

In Deutschland ist dieser Code "00". Das "+" hat man deswegen eingeführt weil dieser Code in jedem Land anders ist. In den USA steht das "+" für "011", in Australien für "0011". Länder der ehemaligen Sowietunion haben "810".

In dem man das "+" hin schreibt, kann jeder diese Nummer auch anrufen, egal in welchem Land er wohnt. Der Anrufer muß nur wissen was er statt dem "+" in seinem Land vorwählen muß.

Hier in Deutschland dient die "0" als sogenannte "Verkehrsausscheidungsziffer". Ursprünglich als das Telefonsystem noch elektromechanisch war landete man beim abheben des Hörers in der Örtlichen Vermittlungsstelle und konnte direkt Ortsgespräche ohne Vorwahl wählen, also nur Nummern erreichen die an die selbe Vermittlungsstelle angeschlossen waren. Am Anfang wählte man die "0" für das "Fräulein vom Amt", sagte der dann dass man ein gespräch in eine andere Region oder AUsland wollte und die hat die Verbindung dann hergestellt. Dann wurde das Automatisiert. Wählte man die "0", wurde die Leitung auf die Fernvermittlung geschaltet. In NRW war das dann Düsseldorf, egal von wo aus man in NRW aus das Telefon benutzte. In der Fernvermittlung wurde dann über die Vorwahl auf die Ortsvermittlung geschaltet deren Vorwahl man wählte, dann wurde man auf die eigentliche Nummer vermittelt.

Wählte man also "0", landete man in der Fernvermittlung des eigenen Bundeslandes. Kam danach eine "2", landete man in Düsseldorf (oder blieb da), wählte man noch eine "2" landete man in der Regionalvermittlung Köln/Bonn und wählte man dann noch eine "8" landete man in der Ortsvermittlung von Bonn. Zusammen also "0228". Wählte man also mit Vorwahl seinen Nachbarn, lagen oft viele hundert Kilometer Kabel dazwischen.

Für AUslandsgespräche musste man nach der ersten "0" noch eine wählen um auf die Internationale Fernvermittlung geschaltet zu werden, dann wählte man den Ländercode und man wurde auf eine Leitung zu dem entsprechenden Land geschaltet. Deutschland hat den Code "49", die Schweiz "41".

Wollte man also von Deutschland aus in die Schweiz anrufen, musste man "0041" wählen.

Da vom Ausland rein kommende Gespräche ja "irgendwo" in Deutschland rein kommen, braucht man immer die Vorwahl um an der richtigen Ortsvermittlung anzukommen. Und da man aus der Internationalen Vermittlung nicht mehr in eine höhere Ebene gehen kann, entfällt die "0" der Vorwahl.

Demnach wählt man bei "+492241-69636" entweder "00492241-69636" oder wenn man schon in Deutschland ist einfach "02241-69636"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das + erstezt die doppelte Null in der internationalen Vorwahl. Beispiel: Hamburg hat die Vorwahl 040. Ruft man aus dem Ausland an muss man anstelle der ersten Null die deutsche Landesvorwahl 0049 einfügen also 004940 als Vorwahl für Hamburg. Die doppelte Null am Anfang wird durch ein + als Abkürzung ersetzt.

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Verkehrsausscheidungsziffer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
11.06.2014, 12:40
Ruft man aus dem Ausland an muss man anstelle der ersten Null die deutsche Landesvorwahl 0049 einfügen also 004940 als Vorwahl für Hamburg.

Funktioniert mit "00" aber nur, wenn das auch die im betreffenden Ausland gueltige Vorwahl fuer die internationale Ebene ist. In Laendern, in denen hierfuer eine andere Vorwahl gewaehlt werden muss, funktioniert es mit "00" aber natuerlich nicht. Mit "+" statt "00" funktioniert es aber von ueberall aus.

0

Je nach Aufenthaltsland gibt es unterschiedliche Vorwahlen, um ins Ausland telefonieren zu koennen. In Deutschland ist das beispielsweise "00", in anderen Laendern kann es aber eine voellig andere Ziffernfolge sein. Erst danach folgt dann die Laendervorwahl (fuer Deutschland also "49" und danach dann Ortsnetznummer/Nummer des Mobilfunknetzes jeweils ohne fuhrende "0", gefolgt von der Teilnehmernummer.

Unabhaengig von der im jeweiligen Land geltenden Vorwahl fuer Auslandsgespraeche kann statt dieser auch das Pluszeichen eingegeben werden. Dieses fuehrt dann immer auf die Standardebene, von der aus es dann weiter ins Ausland geht. Mit Pluszeichen statt der laenderabhaengigen Vorwahl kommt man also immer und ueberall auf die internationale Ebene und braucht sich keine Gedanken darueber zu machen, welche Auslandsvorwahl denn nun im jeweiligen Land ueberhaupt gewaehlt werden muss (bitte nicht mit der internationalen Nummer des Ziellandes verwechseln, die muss natuerlich auch noch mit eingegeben werden).

Ein weiterer Vorteil ist, dass man grundsaetzlich alle Nummern im internationalen Format mit Pluszeichen im Speicher hinterlegen kann und sich dann ueberhaupt keine Gedanken mehr ueber irgendwelche Vorwahlen zu machen braucht. So hinterlegt erreicht man den Empfaenger von ueberall auf der Welt aus mit exakt der gleichen Nummer, egal ob im Inland oder aus dem Ausland heraus.

Nachteil ist allerdings, dass auf diese Weise immer die Standardauslandsverbindung gewaehlt wird. In vielen Laendern kann man aber ueber alternative Auslandsvorwahlnummern von Billiganbietern oft sehr viel billiger ins Ausland telefonieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das "+" steht für das "Auslandsamt", wenn es um Gespräche ins Ausland geht. Für die Niederlande wäre das aus Deutschland 0031. Aber da nicht überall auf der Welt die "00" verwendet wird, schreibt man "+31".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du aus dem Ausland anrufst, wird bspw. die Deutschland-Vorwahl +49 automatisch durch 049 oder 0049 ersetzt (je nach Provider).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das erspart dir die Einleitung einer internationalen Vorwahl. Anstelle des + kannst du auch eine Doppelnull wählen. Und auch du hast ein Plus. Drück mal lange auf die Null. Mal sehen, was da passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
11.06.2014, 12:16

Na ja, die internationale Vorwahl muss man schon noch mit eingeben. Das Pluszeichen fuehrt lediglich auf die internationale Ebene und ersetzt somit die Ziffernfolge, die man im jeweiligen Land fuer das Erreichen der internationalen Ebene benoetigt (in Deutschland beispielsweise die "00").

0

Steht für die Ländervorwahl 00

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenateLing
11.06.2014, 12:53

Danke, das war kurz und deutlich!

0

telefonierst du so selten? +für die ländervorwahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?