Wo muss man sich anmelden mit der Einweisung?

 - (Arzt, Krankheit, Überweisung)

5 Antworten

Hallo liamsgirl1996,

Du gehst morgen in dein Krankenhaus, wenn es ausgeschildert ist, gehst du zur Patientenannahme, oder fragst bei der Rezeption nach, ist gar nicht schwer. Die an der Rezeption können dir auf jeden Fall helfen.

Ich hoffe dass deine Beschwerden, so bald wie möglich Geschichte sind, eine gute Besserung und mach dir nicht so einen Kopf :)

Gute Besserung!

Spiesser05

Dankeschön ! Jaa das hoffe ich auch zumglück geht morgen eine Freundin mit und hoffe dass es schnell geht weil ich kein termin hab

1
@liamsgirl1996

Ja guck mal, dann bist du schonmal nicht alleine :) du brauchst doch auch keinen Termin, du hast eine Überweisung, irgendwann wirst du an der Reihe sein :) ein Termin ist eh unbedeutend, sie nehmen eh erst die Leute dran, die es nötiger haben :) mach dir keine Gedanken :) möge die Natur mit dir sein :) (Y)

0

Frage deine Krankenkasse, ob die einer Krankenhauseinweisung zustimmen. Bei der statonären Aufnahme im Krankenhaus wird oft eine "Kostenübernahme" von der Krankenkasse erwartet. Ebenfalls ist auch eine telefonische Anmeldung (mit Terminabsprache) nötig.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

na du musst erst mal wissen welches krankenhaus dich aufnimmt / aufnehmen kann .hat dein arzt dir eines gesagt ?

dann fährst du dort hin und gehst zum haupteingang rein zur AUFNAHME steht dort sicherlich gross ausgeschildert .dort leitet man dich weiter .wenn dus nicht sofort findest frag einfach dei nächstbeste person die du antriffst ,die wissen alle was du tun musst.

gute besserung .

Behandlung im Krankenhaus - Kosten?

Ich hatte letztes Jahr im von September bis ungefähr ende Dezember eine Nasennebenhöhlenentzündung die mein Hausarzt festgestellt hat. Hab daraufhin Sinupret und Gelomyrtol verschrieben bekommen und irgendwann bin ich dann zum Arzt und er hat mir gesagt alles sei wieder gut. Habe dann aber mitte Januar eine Erkältung bekommen eine Woche später auch weg war. Seitdem habe ich aber manchmal das Gefühl, dass in meinem Hals festsitzener Schleim ist und seit 2 Wochen ca. ist es unerträglich. Ich war ein paar Male davor schon bei meinem Hausarzt aber der konnte nichts finden, war dann auch bei einer anderen Ärztin und die hat genauso wenig was gefunden und hat mir nur eine Überweisung für einen HNO Arzt gegeben.

Ich bin dann aber ins Krankenhaus in die HNO Abteilung gegangen (NICHT als Notall!!) und hab eine Woche gewartet bis ich einen Termin hatte der heute war. Ich hab Mucosulvan, ACC und andere schleimlösende Medikamente bekommen und jede Menge Tee getrunken und mittlerweile gehts ein wenig. Im Krankenhaus hat der Arzt festgestellt, dass das eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung ist. Ich bräuchte aber eine Einweisung.

Bin dann eben zu der Ärztin hin, die mir die Überweisung gegeben hatte und habe gesagt ich brauche eine Einweisung, wofür auch immer ich wurde ja nicht aufgenommen und die meinte sie könnte mir keine geben und dass ich die Kosten übernehmen müsste. ( An sich kein Problem, da ja was gefunden und festgestellt wurde )

Jetzt bin ich total verwirrt? Wofür die Einweisung? Braucht man nicht eine Überweisung dass man einfach in KH muss oder wie ist das? Ich war auch schon als Notfall im KH bei einem Frauenarzt und da hab ich weder etwas zahlen müssen NOCH habe ich eine Einweisung/Überweisung gebraucht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?